vieleicht könnt ihr mir helfen???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von sonnenschein77, 13. September 2009.

Schlagworte:
  1. hallo ihr lieben mama´s,

    ich habe da eine freundin die mir sehr am herzen liegt aber es ist jetzt alles anders wie sonst unsere kinder sind 2 jahre alt und mein sohn hatte vor paar monaten mal so eine eine laune die glaub ich alle mal hatten, er hatte von meiner freundin die kleine öfters mal gehauen und ich habe immer versucht ihm das zu sagen das er das nicht machen darf,paar monate später hat er das nicht mehr gemacht und ich hatte zu hause auch ein paar probleme und meine familie stand auf dem spiel und jetzt kümmere ich mich um meine familie und kämpfe auch um sie meine freundin versteht das aber nicht und sagt auf ihrer weiße das sie den verdacht haben das ihre tochter angst hat vor meinem sohn was ich aber nicht glaube und sie in eine andere gruppe tun möchte im kindergarten,sie war im kindergarten und hat der leiterin gesagt was sache ist darauf ist mein mann hin und hat mit der leiterin gesprochen das unser sohn nicht als schläger da steht,drei tage später kamm sie und sagt ihre tochter kommt nicht in eine andere gruppe darauf habe ich gesagt nicht schlimm da meinet sie nur hmm und mein sohn küsst und schmust mit ihrer tochter.

    was soll ich nur davon halten??????
     
  2. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.603
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: vieleicht könnt ihr mir helfen???

    Hallo,

    ich kann dazu nur aus eigener Erfahrung sagen, das sich alles mit der Zeit relativiert. Der Sohnemann einer Freundin war auch eher der "Rabiate" und hat Jana auch öfter mal einen Bauklotz einfach über die Rübe gezogen. Inszwischen sind beide 5 Jahre alt, sehen sich aufgrund der Umstände leider eher selten und sind wenn sie sich denn mal sehen ein Herz und eine Seele. Beim letzten Mal hier war ihr Junge so was von lieb mit Lena am spielen, das mir der Mund offen stand :hahaha:

    Es ist Mütterreflex, sein Kind beschützen zu wollen, manchmal übertreibt man es leider damit. Gib deiner Freundin Zeit, das wird schon.

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  3. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: vieleicht könnt ihr mir helfen???

    Hallo! Mein Sohn war auch ein "Schläger-Haarezieher"! Alle anderen Kinder hatten Angst vor ihm. Das fing an als er noch keine 2 war und ging bis fast 5 Jahre so. Mal schlimmer, mal weniger schlimm. Nichts hat geholfen, kein schimpfen, erklären, nach Hause gehen. Irgendwann hat es von alleine aufgehört. Heute ist er 7 und ein ganz lieber Junge, der zwar auch wild ist und sich rauft, aber nicht mehr ohne Grund oder im Vorbeilaufen!
     
  4. AW: vieleicht könnt ihr mir helfen???

    vielen vielen dank :)
    mal schauen was die zeit so bringt.
     
  5. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: vieleicht könnt ihr mir helfen???

    Meine Erfahrung ist häufig:Je mehr das die Mütter zu ihrem Problem machen, um so schlimmer wirds... und während die Mütter noch wild diskutieren, spielen die Kinder schon wieder glücklich vereint.

    Es ist ganz normal, dass Kinder mit zwei, drei Jahren ihre Konflikte körperlich austragen. Sie brauchen uns als Vorbilder, wie es "richtig" geht.

    Lars hat mal eine Weile gebissen, wenn ihm was nicht gepasst hat. Das war übel.

    Ich bin mit ihm mehrmals einfach nach fünf Minuten Krabbelgruppe wieder gegangen, weil ich ihm zeigen wollte: "Wer beißt, haut, tritt etc. darf nicht mitspielen". Das war für mich jedesmal eine peinliche, doofe Situation.

    Aber im kiga müssten die Erzieherinnen das m.M. nach als "normales" Verhalten einordnen. Da dann gleich über einen Gruppenwechsel nach zu denken.... weiß ja nicht.

    Vielleicht geht ihr Mütter einfach mal ohne Zwerge einen Kaffee trinken, sprecht mal wieder über was anderes (eure scheinbar etwas angespannte Beziehung zu einander z.B.) und atmet tiiiiief durch.
    Wenn die Kleine tatsächlich zur Zeit Angst vor deinem Sohn hat, muss man die Kinder ja nicht zwingen miteinander zu spielen. Im Kiga gibt es ja noch andere Kinder....
     
    #5 nalou81, 13. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2009
  6. AW: vieleicht könnt ihr mir helfen???

    ich glaube ja nicht das sie angst vor fabian hat weil sie liegen sich immer im arm und küssen sich sie will ja nicht mit mir reden sie geht mir immer mehr aus dem weg:(
     
  7. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: vieleicht könnt ihr mir helfen???

    Hattest du nicht geschrieben, eure Kinder kommen erst noch in den Kindergarten?

    Also um euch mal zu beuhigen: Keine qualifizierte Erzieherin hällt einen zweijährigen Jungen für einen Schläger, bloß weil er mal ein, zwei Mal ein anderes Kind gehauen hat. Wenn das der Maßstab wäre... oh Gott!
     
  8. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: vieleicht könnt ihr mir helfen???

    Dann ist es ein vorgschobenes Argument.
    Und beide Kinder werden im Kiga neue Kontakte knüpfen, dafür gibt es den ja!
    Guck mal, du kannst niemanden dazu zwingen eine Freundschaft aufrecht zu halten, so hart wies klingt.
    Ich find das alles so stark überzogen, sorry!

    Akt 1: Weil dein Kind meines gehauen hat, bin ich nicht mehr deine Freundin. Ich verpetzte lieber den kleinen im Kindergarten!
    Akt 2: Der Herr der Schöpfung mischt sich ein und verteidigt die Familienehre!

    Also echt!

    Die Kinder sind 2! Da gehts um Sachen wie: Der hat was, ich nicht! Doof! Ich wills, ich haue, ich habs, juchu, gewonnen!
    So sieht ein zwei Jähriger die Welt. Das das nicht richtig ist merkt er mit vier, fünf, wenn er wi gesagt, sieht: Die Großen machen das anders!

    Was ich tun würde?
    Auf die Erwachsenenebene zurück kommen: Du, mir liegt viel an dir und ich habe das Gefühl, du gehst mir auf dem Weg! Hab ICH DIR was getan? Wollen wir was zusammen unternehmen?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...