Verweigerung Turnen

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rita, 10. Mai 2011.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin ganz ratlos. Johanna verweigert seit letzter Woche das Turnen total.

    Sie ist seit 3 Jahren im Turnverein. Sie ist sportlich und begabt und macht ihre Sache sehr gut. Es hat ihr auch immer Spaß gemacht. Jetzt hat sie sich aber im September den Arm gebrochen und im November nochmal, sodass sie ein halbes Jahr nicht Turnen konnte.

    Seit Ende Februar trainiert sie wieder. Aber nun will sie nicht mehr hingehen. Sie weint, sie jammert, sie mag nicht mehr.
    Sie sagt, es ist ihr zuviel, aber ich denke, das ist nur vorgeschoben. Denn wenn nichts los ist, klagt sie sofort über Langeweile.

    Ich habe keine Lust, sie zu zwingen.

    Ich wüsste so gerne, was sie in 15 Jahren zu mir sagen wird: "Mama, warum hast du nicht ein bisschen mehr Druck gemacht, damit ich beim Turnen bleibe" oder "warum hast du mich nur zum Turnen gezwungen?"

    Was soll ich nur tun?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  2. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verweigerung Turnen

    Ist denn irgendwas vorgefallen, was sie nicht sagen mag. Oder vielleicht Angst, das wieder was passieren könnte?

    Bei mir war es damals nämlich die Angst, nachdem ich mir zigmal die Bänder gerissen hatte...

    LG
     
  3. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.345
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Verweigerung Turnen

    Ich würde das Ganze einmal richtig hinterfragen.
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Verweigerung Turnen

    Ich würde das auch hinterfragen und eine Weile beobachten. Michelle wollte irgendwann nciht mehr zum Kinderturnen, das hab ich ne Weile angesehen, weil sie grad die "ich will nicht" Phase hatte und dann am Ende hab ich sie doch rausgenommen, weil alles darauf hindeutete, dass es ihr zu viel ist und sie echt nicht mehr mag.

    Johanna ist ja nun etwas älter, die kann das sicherlich schon erklären, wenn du sie fragst. Ich glaub nämlich auch, dass da ggf. Angst hintersteckt.
     
  5. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verweigerung Turnen

    :winke:

    Ich habe gerade beim ins Bett bringen ausführlich mit ihr geredet. Sie sagt "ich weiß nicht, ich steh mir selbst im Weg". Was für eine seltsame Formulierung für eine Achtjährige. Sowas hat sie doch igendwo gehört.

    Nach und nach konnte ich rauskitzeln, dass es sie stört, dass die anderen in ihrer Gruppe in dem halben Jahr viel gelernt haben, was Johanna jetzt noch nicht kann. Z.B. Handstand-Überschlag. Da gab es wohl eine ganze Reihe Vorübungen, die sie nicht mitgemacht hat.
    Es ist halt ein Teufelskreis. Sie mag nicht mitmachen, weil sie einiges nicht kann, was die anderen inzwischen können - aber wenn sie nicht mitmacht, lernt sie es auch nicht.

    Ich bin jedenfalls stolz auf mich, weil ich mir einbilde, sehr einfühlsam mit ihr geredet zu haben :hahaha:. Aber wer weiß schon, was in dem kleinen Köpfchen ankommt und vor sich geht...
    Sie will dann auch immer gar nicht so lange darüber reden und wechselt das Thema. Aber ich habe ihr gesagt, dass man für Probleme viel leichter Lösungen findet, wenn man darüber redet. Außerdem habe ich ihr den Druck genommen, wenn sie aufhören will, dann darf sie dass. Aber komischerweise hat sie da nicht gesagt, dass sie das will, sondern, dass sie es selber nicht weiß.

    Ach herrje, nicht einfach mit den Mäusen. Und es ist erst der Anfang. Was kommt da noch für eine Lawine auf uns zugerollt, wenn das Mädel mal in der Pubertät ist :rolleyes:.

    Noch haben wir also keine Lösung, aber sind bei der Ursachenforschung. Nächste Woche will ich mal mit der Trainerin reden.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  6. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Verweigerung Turnen

    Jasmin hatte damals als sie so alt wie Johanna war einen verschobenen Ellenbogenbruch durchs Turnen. Danach wollte sie auch nicht mehr turnen.
    Auch, weil sie 1. angst hatte nicht mehr mit den anderen mit zu kommen und 2. die angst vor einem weiteren Bruch.

    Sie hat mir nie Vorwürfe gemacht, sondern sie war froh, das ich sie ohne weiteres raus genommen habe.

    Heutzutage ist sie, wie ihre Geschwister, erfolgreiche Fussballspielerin :-D
     
  7. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Verweigerung Turnen

    Ich glaube, ich würde mit den Trainern reden, ob es nicht die Möglichkeit gibt, mit Deiner Tochter die Vorübungen nachzuholen! Ich kann verstehen, dass sie frustriert ist, wenn die anderen schon so viel weiter sind, aber es muss doch eine Möglichkeit geben, das aufzuholen, ohne dass sie komplett die Lust verliert.

    Alles Gute,
    Bella :blume:
     
  8. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Verweigerung Turnen

    Also Leon spielt für sein Leben gerne Fußball und er wollte letztes Jahr in den Verein und wir meldeten ihn an. Nun, vor ca. 6 Wochen, hat er gesagt er will nicht mehr und war total verbockt :ochne:
    Aber ich denke auch, ich kann ihn nicht zwingen und überließ ihm die Entscheidung und er hat mit seiner Trainerin geredet und sich abgemeldet.

    Es ist so, das Leon noch immer Fußball liebt, aber er will spielen und keine "doofen" Übungen machen und die Kollektivstrafen haben ihn auch total gestört. Darum hat er dem Verein den Rücken gekehrt.
    Da sich meine Kinder wirklich viel bewegen und keine Stubenhocker sind, sehe ich das auch recht gelassen und finde wenn sie solche sportlichen Aktivitäten machen, dann mit Spaß und Freude und nicht mit Druck und Zwang.

    Luna hingegen ist begeisterte Schwimmerin und Volleyballspielerin und ihr würde im Traum nicht einfallen, da nicht mehr hinzugehen. Aber jedes Kind ist anders und darum kann ich nur wiederholen, wenn das Kind nicht will, dann nicht zwingen :wink:
     
    #8 Tamara, 11. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2011

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kollektivstrafe volleyball kindersport

Die Seite wird geladen...