Verweigert ("nur") Mittagessen - HILFE-

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von lumibär, 6. Februar 2006.

  1. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Halli Hallo Ihr Lieben :winke: ,

    Julian, bald 14 Monate, war immer ein guter Esser. Er saß brav in seinem Hochstuhl und hat immer sein SChnäbelchen offengehalten beim füttern.

    Neulich habe ich noch gepostet, dass ich nicht weiß, wie ich den Übergang zur Familienkost hinbekommen soll, jetzt wäre ich froh, wenn er mittags überhaupt etwas isst.

    Alle Mahlzeiten nimmt er ganz normal ein, nur beim Mittagessen gibt es im Moment die totalen Zicken. Sobald er das Essen sieht und ich ihn in den Hochstuhl setzen will, gibt es Riesengebrüll. Es wird sich konsequent zur Seite gedreht und der Mund fest zugepresst :nix:

    HILFE, ich bekomme hier täglich einen Nervenzusammenbruch. Ich denke immer ausgerechnet die wichtige Gemüsemahlzeit lässt er aus. Scheinbar kann er den ganzen Tag Brot essen und Wasser trinken.

    Was mache ich nur ????

    Liebe ratlose und verzweifelte Grüße
    lumibär
     
    #1 lumibär, 6. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2006
  2. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verweigert ("nur") Mittagessen - HILFE-

    dieses problem hatten wir bis vor kurzem auch genauso und jetzt weiss ich auch warum:lichtan: alice (15 mon.) war einfach zu müde zum essen und verweigerte solange das mittagessen bis ich sie ins bett brachte.dabei hatte sie von acht uhr morgens nichts im magen ausser ihre milch (sie mag nie frühstück) und schlief bis ca. 14.00. erst dann ass sie zum ersten mal etwas und hatte auch hunger.hab sie dann wieder um 11.00 ist bett gelegt und um 13.00 war sie dann fit zum essen.seither isst sie wieder brav.
    wollte eben den schlafrythmus umstellen aber hatte leider nicht geklappt.naja,hauptsache sie isst wieder:)

    ich weiss,man ärgert sich fürchterlich wenn die zwerge nicht essen wollen :nix:
    am besten lässt du es dir nicht anmerken sonst wirds noch schlimmer! alice merkt es sofort wenn ich mich über sie aufrege und dann legt sie alles drauf um es noch extra zu machen.

    wenns nicht an der müdigkeit liegt,würd ichs mal an einer anderen uhrzeit probieren.
    kopf hoch!

    gruss
    heli
     
  3. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verweigert ("nur") Mittagessen - HILFE-

    Hi Heli,

    ich habe mir auch schon überlegt, ob er einfach zu müde ist. Gestern habe ich ihm dann sein Essen nach dem Mittagschlaf nochmals angeboten. Wieder das gleiche Theater, als er es nur gesehen hat. Dann habe ich ihm Brot und Obst fertiggemacht (seine übliche Nachmittagsmahlzeit) und schwupps, das hat er brav gegessen.

    Er mag irgendwie sein Mittagessen einfach nicht :bruddel:

    Ich hoffe, dass mal wieder der wichtigste Spruch zutrifft: ES IST ALLES NUR EINE PHASE ?!!!!!

    Liebe Grüße und Danke
    Sonni
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Verweigert ("nur") Mittagessen - HILFE-

    Hallo lumibär,

    ich bin sicher, das das ALLES NUR EINE PHASE ist!!! Bei uns ist es gerade anders herum, Lena mag kein Brot zur Zeit!

    Verträgt er was nicht oder hat er manchmal Bauchweh nach dem Mittag gehabt? Dann würde das konsequente ablehnen ja Sinn machen. Versuch ihm mal selbst einen Löffel in die Hand zu geben... das fünktioniert bei Lena recht gut. Sie matscht dann selbst etwas mit und isst gut.

    LG Uta
     
  5. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verweigert ("nur") Mittagessen - HILFE-

    Hi Uta,

    nein, bislang hat er alles ganz gut vertragen und auch von Bauchweh keine Spur. Mit einem eigenen Löffel habe ich es auch schon versucht, aber nichts funktioniert....

    Ich hoffe wirklich, dass es nur eine Phase ist.

    Liebe Grüße
    Sonni
     
  6. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verweigert ("nur") Mittagessen - HILFE-

    und wenn du das mittagessen auf ein nachmittag oder abendessen verschiebst?vielleicht passt ihm einfach die zeit nicht mehr!? ich hab meistens gewartete bis sie endlich hunger zeigte und dann hat sie auch gegessen,egal welche zeit.

    gruss
    heli
     
  7. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verweigert ("nur") Mittagessen - HILFE-

    Hi Heli,

    ich habe ihm ja neulich nachmittags seinen Brei wieder aufgewärmt angeboten, als er Hunger hatte. NIchts. Brot und Obst wurde dann ja bevorzugt. Ich glaube, das ganze Breigepansche mag er nicht mehr. Heute und gestern hat er Essen gegessen, welches gar nicht für ihn bestimmt war

    (Ziemlich würziger Wirsingeintopf von Oma und heute Lasagne, fett mit Sahne und auch noch FertigBechamelsauce :nix: ). Hat ihm offensichtlich geschmeckt. So heftig wollte ich von Brei auf Familienkost natürlich nicht umstellen, aber ich war froh, dass er gegessen hat. Vielleicht hat er mir jetzt deutlich gezeigt : Kein Brei oder Gepansche mehr Mama, ich bin jezt groß !!! ???.

    Ich versuche mich weiter in Familienkost, allerdings etwas Kleinkindfreundlicher. Ich hoffe dann klappt es wieder .

    LG
    Sonni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...