Verweigert das Abendessen - jetzt nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Kathi, 11. November 2003.

  1. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Ihr Lieben,

    Timmi hat ja in der Nacht zum Sontag und auch am Sontnag gebrochen. Am Sonntag Abend hat er das Abendessen verweigert (wa ich verstehen konnte), gestern dann auch (habe ihm Verschiedenes angeboten, das landete im Müll).

    Heute gings ihm sehr gut, laut Auskunft der Kita hat er sehr gut gegessen. Auch heute Nachmittag hat er mit sehr viel Appetit Reiswaffeln (Milupino) und einen Keks gegessen. Apfel wollte er nicht.

    Nun dachte ich, dass es zum abend auch so wird - aber Pustekuchen. Ich habe ihm das gwohnte Essen angeboten: Mischbrot mit Butterkäse und Miluvit-Milchbrei. Das Brot hat er total verweigert. Vom Milchbrei hat er mit viel Faxen knapp die Hälfte gegessen.

    Was soll ich denn jetzt machen, wenn das jeden Abend so ein Tanz ist. Bis jetzt konnte ich mich über sein Essverhalten nicht beklagen. Er aß fast alles mit viel Appetit. Ich möchte natürlich verhindern, dass er jetzt noch zum Nachtesser/-trinker wird (das hat er schon mit 5 Monaten abgelegt :) ).

    Habt Ihr Tipps für mich, was ich zum Abendessen versuchen könnte?

    Schn mal im Voraus danke für Eure Tipps und Tricks.

    Liebe Grüße
    Kathi
     
  2. hallo kathi,
    versuch es mal mit reis.
    einfach mit ein paar krümeln salz (oder wenn ers lieber süß mag auch zucker - habe aber damit keine erfahrungen, auch wg. dem durchfall wohl eher mit vorsicht...) kochen und ein ganz klein wenig butter dazu.
    schuschie isst abends noch immer nichts anderes.

    liebe grüße und fröhliches in gedanken schon die wohnung einrichten
    wünscht mila
     
  3. Liebe Kathi,

    eines vorweg: hab keinen Rat für dich.

    Ich würde aber nicht so schnell verzweifeln. Er war krank und hat seinen Magen geschont. Das heißt nicht, dass ihr jetzt ein Abendessen-Problem habt.
    Ich kenne das von mir, wenn einmal nicht mehr alles so läuft, wie gewohnt, mach ich mir auch gleich Gedanken.

    Bin mir aber sicher, dass sich das von selber wieder legt und du ihm sein gewohntes Essen geben kannst.

    Alles Liebe
     
  4. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Lass ihm ein paar Tage Zeit ! Die Kurzen holen sich das, was sie brauchen. Immer mal wieder etwas anbieten ! Wenn er mag, langt er sicher bald wieder zu !
     
  5. hallo kathi,

    kann sein, dass es an die milch liegt. versuche ihm etwas anderes anzubieten, reis ist ganz ok, oder gemüse. wenn er noch leichte probleme mit dem magen hat, verweigert er instinktiv die milchprodukten, die sollte man auch meiden. sonst vertraue darauf, dass auch timmi alle normalen phasen durchmachen wird, auch die des nicht-essen-wollens :)

    grüsse,
    gabriela
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Vielen Dank an Euch, Ihr Lieben. Heute Abend wars wieder ein Tanz. Ich hab´s sogar mit einem Leberwurstbot probiert :oops: (bitte nicht hauen :) ) Aber denkste! Letztendlich hat Tim ein paar Apfelschnitze, eine halbe Stulle trocken (ohne alles) und ein paar Löffelchen Milchbrei selbst (!) gelöffelt. Na ja, besser als nix. Er hat heute nachmittag und abend insgesamt 2 Äpfel verdrückt! Heute in der Kita hat er auch nicht so berühmt gegessen. Jetzt hoffe ich nur auf eine ruhige Nacht :) .
     
  7. kathi, ich werde mich beeilen mit den tipps für nichtesser :) mache dich aber auf dieser phase bereit und sehe einfach alles locker. auch mal 3 tage nur nudeln ist besser als gar nichts, darauf folgen bestimmt 3 tage nur apfel. oder 3 tage nichts :-D mach nur nicht den fehler und gib ihm zu viel auswahl oder gar sachen die du ihm sonst nie geben würdest, sonst hast du ein problem fürs leben! na ja, zumindest für die nächsten jahren :) mag er lieber apfel anstatt brei, ist das erlaubt. aber nicht auch noch brot, pudding, gemüse und schnitzel probieren, in der hoffnung, er wird etwas davon annehmen. 1-2 alternativen in dieser phase sind ok, mehr muss aber nicht sein. achte darauf, was er gerade lieber mag und gebe ihm von vorne rein sowas, anstatt alles duchzuprobieren.

    laurin mag auch sehr gerne leberwurst, vorallem wenn er zahnt. es gibt auch gute, bio-leberwurst (hat keine leber gesehen, heisst nur so :-D) oder du kannst die fleischgläschen von hipp aufs brot schmieren. versuche ein spagat zwischen gesundem essen und ein bisschen nachgeben - aber wirklich nur ein bisschen! sonst landest du schnell bei pommes, pizza und eis als täglich brot, es gibt kaum ein kind, dass sich nicht gerne davon ernähren würde.

    ach ja... noch etwas: willkommen im club :-D
    gabriela
     
  8. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Danke Gabriela :) .

    Heute abend bin ich dann wirklich locker geblieben. Es gab trocken Brot und Apfel (pfui Rabenmutter :-D ). Er hat aber in der Kita ordentlich gegessen und heute nachmittag auch Keks und Sharon (war Premiere mit der Sharon und es hat ihm gut geschmeckt).

    Ich werde einfach abwarten und bin immer nur am Hoffen, dass Timmi nicht zum Nachtesser/-trinker mutiert :) .

    Liebe Grüße
    Kathi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...