Verweigert abends die Brust

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Safiyya, 27. September 2005.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen


    Ich hatte vor etwas drei Wochen mit dem Zufüttern angefangen und wollte eigendlich seit letzten Freitag damit aufhören.

    Ich hatte in der Zufütterzeit Sarah immer eine Flasche gegeben. Jetzt lege ich sie an und nach ein paar Zügen hört sie auf, seztz ab und macht alles mögliche außer Trinken. Sie prabbelt, lacht und dann Schimpft mit mir. Weil sie ja eigendlich hunger hat. Ich versuche es dann immer wieder. Und Sarah macht das gleiche, nur das sie dann immer ungeduldiger wird und weint. Bis ich dann eine Flasche mache. Dann trinkt sie die leer und geht dann erst schlafen.

    Hat sie sich so schnell an die abendliche Flasche gewöhnt? :verdutz:
     
  2. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Sie macht es immernoch und ich weiß nicht was ich dagegen machen kann :-(
     
  3. Hi,
    ich wär froh ich könnte dir nen Tip geben, denn bei uns ist es genauso, nur dass ich keine Mahlzeit mehr voll stillen kann, immer nur gezappel.

    Es ist eben, wie meine Hebi sagt, das ZUfüttern ist der Anfang vom Abstillen. REcht hat sie, bei uns war es so ein Chaos durch den Umzug, dass die Milch nicht mehr reicht und nu klappt nix mehr.

    Bist also nicht alleine, leider .

    Liebe Grüsse
    Sabine
     
  4. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Das ist wirklich schade Sabine

    Ich habe schon alle Tricks angewand, die mir eingefallen sind, aber nichts hilft. Ich dachte, das es sich ändert, wenn ich arbeite und sie deshalb zwei mal die MuMi aus der Flasche bekommt, aber ist wohl nicht so.
     
  5. Trine

    Trine Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich stille nicht mehr, hatte aber seinerzeits das selbe Problem. Bei mir lag es eindeutig am Rückgang der Milchmenge. Mit Hilfe einer Stillberaterin und regelmäßigem Nachpumpen nach dem Stillen steigerte ich diese wieder und es klappte vorübergehend ganz gut.

    Dem kann ich nur bedingt zustimmen. Als ich das Gefühl hatte, meine Kleine bekommt nicht genug, habe ich auch mit der Flasche zugefüttert und bin vorübergehend komplett aufs "Flasche geben" umgestiegen. Der Drang zu m stillen brachte meine Tochter und mich jedoch dazu, nach drei Wochen wieder voll zu Stillen.

    Leider klappte es Aufgrund von Gewichtsproblemen mit mir und meiner Süßen nicht lange. Dennoch kann ich Euch nur ans Herz legen, eine Stillberatung in Anspruch zu nehmen. Meine war sehr nett, verständnisvoll und hat mir sehr geholfen.

    Liebe Grüße und viel Erfolg.
     
  6. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Liebe Safiyya,
    leider habe ich auch keinen ultimativen Tipp - meine Sarah hat nach wenigen Tagen zwischen Flasche und Brust gewechselt ohne jegliche Probleme.
    Da du zwischenzeitlich zugefüttert hast, kommt mir die Idee, dich zu fragen ob sie einen Unterschied zwischen Mumi in der Flasche und Folgemilch macht. Also schlicht, ob es einfach daran liegen könnte, dass ihr eines davon besser schmeckt ?
    Meine Sarah hat sich mit 9 Monaten abgestillt, da ich ihr wohl nicht mehr genug Milch hatte und ihr Brusttrinken für Abends anscheinend zu anstrengend war. Da war sie 9 Monate alt. Und fand nach wenigen Schlucken Aptamil vieeeelll leckerer als Mama-Milch :bissig: :-?
    Deshalb meine 2. Idee: hast du abends weinig Milch ? Ist sie deswegen meckerig, weil es nicht genug "sprudelt?" Oder ist sie einfach zu müde ? Brust trinken ist anstrengender als Flasche.
    Da du eh pumpst, wäre meine Idee, die Abendmahlzeit grundsätzlich abgepumpt in der flasche zu geben. Und dabei doppelt so viel Schmusen, dann ist es genaiso kuschelig wie Stillen.
    Ich kann es mir vorstellen wie du dich fühlst, ich wäre in deiner Situation sehr traurig gewesen, da ich das Abnedstillen immer am meisten genossen habe - besónders weil ich den ganzen Tag gearbeitet habe und mir mein Baby tagsüber gefehlt hat.
    Vielleicht hilft es dir, dass auch so kleine Mädchen eben manchmal ganz genau wissen was sie wollen ! Und uns genau sagen, was sie brauchen.
    Lasst euch drücken
    Cordula
     
  7. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    @ Cordula
    Ich habe mich auch schon gefragt, ob es and er Milchmenge hängt. Gestern und heute hatte ich das Gefühl, das meine Milch ihr nicht aussreicht. Als ich ihr dann noch eine wenig Aptamil angeboten habe, weil sie noch meckerte, trank sie noch und war dann zufrieden.
    Meine Milchmenge schwankt schon eine zeitlang. Das merke ich beim Abpumpen.

    Meine Hebamme kommt diese Woche, dann werde ich mir noch mal Rat bei ihr holen. Die Idee mit der Stillberatung klingt gut. Vielleicht kann mir meine Hebi da eine raten.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...