Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Frau Anschela, 7. November 2007.

  1. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: und *seufz*

    Mitte Oktober habe ich Laura in einer Tanzschule zum Kinderballett angemeldet. Die Homepage der Tanzschule war total ansprechend, von wegen junge Tanzschule, blablabla. Man hatte schon den Eindruck, dass man da in einer total hippen Tanzschule landet.

    Der erste echte Eindruck von mir war so *na ja* - aber okay. Laura gefiel es und so habe ich sie angemeldet. Online kann man dort die Kurse buchen (für ein halbes Jahr - mehr steht nicht auf der Homepage - auch sonst nichts zu Kündigungsmodalitäten etc.) Unterschrift wurde nirgends drunter gesetzt.

    Jetzt war Laura ein paar Mal da und mittlerweile bin ich echt entsetzt. Die Tanzlehrerin (wenn man sie so nennen mag) macht kaum was vor. Die Kinder gucken sich alles voneinander ab. Teilweise eben auch falsch. Keine Korrektur. Die Kinder machen die Übungen teilweise mit krummem Rücken. Keine Korrektur. Jede Stunde dieselben drei Lieder (ich kann's schon nicht mehr hören) Ein paar kleine Übungen macht die Tanzlehrin vor, dass sind allesamt Übungen, wo sie sich nicht viel bewegen muss. Sie ist sehr korpulent - aber ich hatte auch mal eine sehr korpulente, aber trotzdem sehr sportliche und bewegungstüchtige Yoga-Lehrerin, von daher hatte mich da der erste Eindruck nicht geschockt. Aber bei ihr ist es in der Tat so, dass sie sich nicht bewegen will (kann). Sie macht allenfalls Schritte vor, aber nichts, was mehr Bewegung verlangt.

    So sollten die Kinder Seit-Galopp machen. Laura wusste nicht, was das ist. Sie hat es falsch mitgemacht. Nicht korrigiert. Nicht vorgemacht. Alles, was mehr Bewegung erfordert, müssen Kinder vormachen, die schon länger dabei sind und wissen, was gemeint ist. Aber eben auch teilweise in recht unterschiedlicher Ausführung. So kann man es nunmal nichr richtig lernen, sondern nur *irgendwie* Nachdem ich mir das nun ein paar Mal angesehen habe, habe ICH ihr zu Hause gezeigt, was mit Seit-Galopp gemeint ist und dann gings. Kann ja aber doch nicht wirklich sein, dass ICH ihr zu Hause Dinge beibringen muss, für die ich monatlich viel Geld zahle.

    So geht es auch mit anderen Übungen. Das kann ja wohl nicht sein oder? Dann kann ich ihr zu Hause auch Ballettunterricht geben (die drei Fußstellungen, die sie da machen, kann ich mir auch gerade noch merken) oder sie für ein paar Euro fuffzig in irgendeinen Sportvereingeben, wo auch Freizeitsportlehrer tätig sind. Aber von einer Tanzschule kann ich doch mehr erwarten oder nicht?

    Tja, nun kommt auch noch dazu, dass die Frau auch nicht sehr sympathisch rüber kommt und Laura die Lust nun zusätzlich vergangen ist.
    Das Highlight war heute, dass der Ehemann (die Lehrerin und ihr Mann leiten die Tanzschule gemeinsam, dürften so kurz vorm Rentenalter sein) eine Fahne hatte. Nachmittags um 16.00 Uhr. :umfall:

    Ich will Laura da nicht mehr hingeben. Und sie will es glücklicherweise auch nicht. Aber jetzt möchten wir natürlich ungerne ein halbes Jahr 25,00 Euro zahlen für nix.

    Kommen wir aus der Nummer wieder raus? Ist das, was für mich gegen die Tanzschule spricht, ein fristloser Kündigungsgrund?

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße
    Angela
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

    Ich kann dich gut verstehen, habe aber keine Ahnung.

    Wenn hier keiner was weiß, dann guck doch mal bei

    www.recht.de

    Diesen Link hat Corinna die Tage hier reingesetzt - ich glaube, du musst dein Problem so schildern als wäre es ein imaginärer Fall.

    :winke:
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

    Sonja, die Seite kenne ich auch. :jaja: Aber ich sehe es am Beispiel Versicherungsrecht, wo ich echt Ahnung von habe, dass da unheimlich viele Schlaumeier schreiben, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben :hahaha:

    Es gibt natürlich auch gute Ratgeber. Aber wenn man keinen Plan hat, dann weiß man eben auch nicht, ob das nun ein guter oder ein schlechter Ratgeber war.

    Und da wollte ich lieber euch erstmal löchern, da habe ich mehr Vertrauen. Wenns niemand weiß, dann frage ich aber trotzdem da.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

    Klar - so würde ich es auch machen :jaja:
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

    :entsetzt:

    *grusel*

    Ganz ehrlich, Anschie, ich hätte der Lehrerin gegenüber erst mal meinen Unmut geäußert!

    Das geht ja GAR nicht!

    Aber wie das vertraglich nun aussieht???

    Keine Ahnung! :cry:

    :tröst:
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

    :winke:

    was ich ja noch ganz vergessen habe:

    Heute waren 2 Kinder in der Gruppe. Laura und ein weiteres Kind. Das zweite Kind kam später und die Tanzlehrerin sagte schon direkt (also bevor das 2, Kind dann doch noch kam) , wenn kein weiteres Kind käme, würde der Unterricht ausfallen.

    Ich fahr doch nicht 30 km und kann mich nicht darauf verlassen, dass der Unterricht auch tatsächlich stattfindet :piebts:

    Ich glaube ich legs einfach drauf an und kündige fristlos.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

    Ja, versuch das mal!

    Mach es schriftlich und begründe es auch gleich mit den von dir hier genannten Mißständen!

    :piebts: Kann ja wohl nicht angehen!

    Ich drück dir die Daumen!

    :bussi:
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vertragsrecht - komm ich da wieder raus?

    Verbraucherzentrale fällt mir spontan ein. Zumal keine AGB (?) angegeben sind / waren bei Vertragsabschluss.
    Ein Vertrag sagt ja eigentlich etwas über die Rechte und Pflichten beider Seiten aus. Was wird denn versprochen?

    Ich würde außerdem ganz genau festhalten, welche "Mängel" du siehst. Eventuell im direkten Vergleich zu den Verprechungen auf der Homepage.

    Oder tatsächlich einfach erstmal kündigen und ggf. dann erwähnen, dass du die Ablehnung bei der Verbraucherzentrale prüfen lässt.

    Liebe Grüße
    Kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...