verträgt Nico keine Stärke? :-( auch @ Gabriela

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von NicoAngel, 20. August 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich hab mal eine Frage an euch bzw. an Gabriela direkt. Ich hatte gelesen, dass Laurin Stärke nicht vertragen hat. Woran merke ich das eigentlich, ob mein Kind Stärke nicht verträgt?

    Nico bekommt jetzt seit einigen Tagen Kürbis-Reis von Alnatura oder auch von Hipp. Heute hab ich das erste Mal eine kleine Kartoffel dazugegeben (ist doch Stärke, oder?). Zufall oder nicht - Nico hat stundenlang danach gejammert und lamentiert, war nur eng am Körper zu besänftigen. Das Gleiche hatten wir vor zwei Monaten schonmal, als ich angefangen hatte, nach Karotte-Anfangsphase dazu Kartoffel zu geben. Allerdings hatte er da auch direkt Durchfall danach bekommen und hat ständig die Beinchen angezogen.

    Merkt man das Nichtvertragen von Stärke am Verhalten oder am Stuhlgang oder wie hast Du das bei Laurin gemerkt?

    Liebe Grüsse
    Ulla

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  2. Hallo Ulla,

    ich bin zwar nicht Gabriela (Namensähnlichkeiten sind rein zufällig), aber mir fiel beim Lesen auf: Du hast doch Nico Kürbis mit Reis gegeben, im Reis ist auch Stärke drin. Die dürfte es eigentlich dann nicht sein.

    Bin gespannt, was Du noch für Antworten oder Ideen, was die Tatverdächtige Kartoffel noch enthalten kann, bekommst!

    Viele Grüße,

    Gabi
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Vielleicht ist es auch einfach nur die Kartoffel? Erst mal weglassen und dann ganz vorsichtig (Minimengen) wieder ausprobieren.
    Lulu (die findet, daß Gemüse mit Hirseinstantflocken richtig lecker schmeckt)
     
  4. hallo ulla,

    was sagt der doc dazu, du hattest doch termin? und welche symptome hat nico genau, wie sieht sein stuhl aus, was GENAU fütterst du zzt? kartoffel hatte ich auch eine weile in verdacht, aber er hatte durchfall auch ohne kartoffel (kein wunder, er bekam genug stärke durch die milch und breie).

    gleich nach jeder mahlzeit hatte laurin weder blähungen, noch durchfall. blähungen hatte er meistens nachts (oder nachts störten sie ihn am meisten) und der durchfall war schön bis zu 10x am tag/nacht verteilt. durchfall alleine war aber nicht, sondern übelriechender grün-grauer stuhl und unverdaute nahrung drin, was mich stutzig machte. das was laurin hat ist keine stärkeUNVERTRGLEICHKEIT (sowas gibt es nicht), sondern eine unfähigkeit, stärke ausreichend zu spalten (daher kommt bei ihm viel unverdauut wieder raus). er hat zb nicht genug amylase in der speichel, um die stärke zu spalten, was aber nicht heissen soll, ihm fällt das gänzlich :o mittlerweile ist aber viel besser geworden, auch wenn noch nicht ganz ok ist.

    du gibst HA1 zum trinken, oder? die hat auch stärke. bei laurin wurde besser nachdem ich auf SOM umgestellt habe (milch- und stärkefrei), davor bekam er milumil2. die probleme bekam er aber bereits in der HA-zeit, als ich noch stillte und brei zugefüttert habe. ob nico auch ein stärkeproblem hat, lässt sich leicht durch eine stuhluntersuchung feststellen (wenn man gezielt danach sucht). auch wenn das positiv ausfallen soll, kannst du nicht verhindern (sollst auch nicht), dass nico stärke zu sich nimmt, man müsste nur die menge einschränken oder gut am tag verteilen. eine stärkefreie pre-milch (oder SOM) würde ich auf jeden fall füttern. bei laurin kam auf die stärkemenge am tag an, wie ausgeprägt seine symptome waren und er trank sehr viel milch! seitdem ich weiss was er hat, drücke ich auch ein auge zu wenn ich die windel wechsle, ich weiss, dass es nicht lebensbedrohlich ist und sich herauswächst. lockerbleiben kann man aber nur, wenn man die ursache endlich kennt.

    zurück zu euch... ich würde jetzt wirklich nicht jedes gemüse für blähungen/durchfall verantwortlich machen, sondern ausschliesslich SOM und milchfrei füttern, wie dir ute schon vor wochen vorgeschlagen hat. kein kuddel-muddel aus HA und SOM, dazu neue nahrungen einführen. auf einer milchfreien basis kann man zumindest die milch als ursache streichen (oder nicht). nico ist in dem alter wo er ausreichend beikost bekommen soll und es muss zügig vorangehen, ihr habt aber durch den durchfall nur rückfälle. wenn er nur 1-3 tage durchfall bekommt bei einer neuen nahrung, würde ich mich nicht verrückt machen. er kann auch einen empfindlichen darm haben und etwas zeit brauchen, sich auf neue nahrungen umzustellen.

    liebe grüsse,
    gabriela mit laurin am bein



    p.s. du hattest doch auch den reis in verdacht, wenn ich mich nicht irre? reisunverträglichkeit? verträgt nico jetzt reis? vielleicht ergibt sich genauso auch mit der kartoffel.
     
  5. Hallo Ihr Lieben,

    dank euch für eure Antworten. Ich hoffe ja nicht, dass es die Kartoffel ist - denn wir sind alle hier Kartoffelfans :(

    Also heute gab es wieder Kürbis-Reis-Creme (von Sunval, wirklich sehr lecker :-D ) mit einer ganz kleinen Kartoffel.

    @ Gabriela:

    Das mit der SOM-Milch hatte ich angefangen und dann hat Nico plötzlich nach 2 Flaschen die Flasche verweigert - es war ein Kampf, dass er 50 ml getrunken hat. Meine Kinderärztin meinte dann, ich solle lieber wieder HA1 geben - das wär von den Babymilchen am besten verträglich, weil die Milcheiweissanteile feiner gespalten sind - hmmm... Er hat dann wieder angefangen, ganz gut zu trinken. So bin ich also mit der SOM-Milch gescheitert. Was macht man dann nicht alles aus Angst um sein Kind. Ich hatte echt Angst, dass er mir garnichts mehr trinkt.

    Die Kinderärztin meinte, ich solle HA 1 weitergeben, den SOM-Brei und dann nach und nach die Beikost weiter einführen. Wir haben morgen früh um 9 Uhr einen Termin und ich werde sie mal etwas unter Druck setzen wegen dem Stuhltest bezüglich der Stärke.

    Im Moment werd ich echt noch halb wahnsinnig mit dem Kind. Er ist ständig am Quengeln und Motzen - ich kenn das von meinem Grossen garnicht, der hat sogar mit 12 Monaten 6 Zähne auf einmal bekommen und nicht mit der Wimper gezuckt. Aber jedes Kind ist anders und vielleicht zahnt Nico wirklich wie ein Weltmeister.

    Mal sehen, wie es jetzt weitergeht mit der Kürbis-Reis-Kartoffel-Geschichte. Ich hoffe so sehr, dass er es verträgt. Übrigens hat er keinen Durchfall bekommen bis jetzt - Stuhlgang ist normal.

    Oh Mann, momentan sitzt er hier neben mir im Buggy und motzt mir die Ohren voll *nerv* Wie laut der sein kann! Hilfeeeeeeee

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  6. ich hätte mehr angst, dass er etwas nicht verträgt und ich die ursache dafür zu spät bemerke. auch andere babys haben tage, wenn sie etwas nicht mögen oder weniger essen und sind deswegen nicht krank. das ist noch lange kein grund, so schnell etwas an die ernährung zu verändern.

    wenn man aber eine nahrung wechselt, soll man nicht gleich beim ersten ungewöhnlichen symptom in panik verfallen. man soll der neuen nahrung eine chance geben und dem körper zeit, auf die umstellung zu reagieren. es sei denn, es treten schlimme symptome auf, wie bei einer allergie o.ä, dann muss man sofort damit aufhören.

    ich finde, du tust euch beiden keinen gefallen damit, wenn du bei jedem pups die nahrung wechselst oder damit aufhörst. manchmal muss mama, eben der gesundheit des kleinen zuliebe, am ball und hartnäckig bleiben - und coolen kopf bewahren (leicht gesagt, ich weiss). hätte ich so schnell aufgehört, jedes mal wenn laurin beim essen gemotzt oder zu wenig gegessen hat, wäre er heute nur haut und knochen oder noch schlimmer. das ist meine persönliche erfahrung.

    ich hoffe ute hat einen guten rat für dich, ich bin langsam mit meinem latein am ende :-?

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  7. Hallo Gabriela,

    danke für Deine Geduld mit mir :) :-D Echt, man könnte meinen, Nico wäre mein 1. Kind *seufz*

    Ich werd jetzt auf jeden Fall weitermachen mit Kürbis-Kartoffel und ab nächste Woche sehen, dass ich langsam etwas mit Fleisch bekomme. Seinen Brei bekommt er ja und etwas Obstgläschen dazu.

    Das mit dem Absetzen der SOM-Milch kam daher, weil Nico schon wieder diese braune Flecken in der Windel hatte (sogenanntes "Ziegelmehl" - das entsteht, wenn der Urin zu konzentriert ist - bei zuwenig Flüssigkeit im Körper). Aus Angst vor dem Krankenhaus und dem Tropf hab ich ganz schnell wieder HA1 gegeben und er hat es getrunken.

    Jetzt hab ich übrigens erst einmal die Erklärung für sein Nicht-essen-wollen und sein Gequengel. Wir waren gerade bei der Kinderärztin. Nico hat eine Virus-Angina, dies verursacht wohl ziemliche Schmerzen beim Trinken und Essen. Wir haben eine Salbe bekommen, die ich ihm 1 Stunde vor dem Fläschchen oder Beikost in den Rachenraum schmieren soll, die betäubt etwas.

    Die Kinderärztin meinte, wir lassen jetzt Nico erst einmal seine Angina durchstehen und dann schauen wir weiter. Hmm.... ich mach jetzt erst einmal mit der Nahrung so weiter und wenn er wieder gesund ist, schau ich mal - wie es weitergeht.

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Gute Besserung
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby verträgt stärke keine stärke

    ,
  2. baby verträgt keine kartoffel

    ,
  3. baby verträgt keine kartoffeln

    ,
  4. kann baby plötzlich keine kartoffel mehr vertragen,
  5. baby verträgt kartoffeln nicht
Die Seite wird geladen...