Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Viola, 2. Februar 2005.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo mal wieder...

    ich habe mal wieder nur Probleme im Sack....

    Zum Einen:
    Lea seit Montag Morgen kein großes Geschäft mehr gemacht... Auch ein paar Tage vorher war der Stuhl immer sehr hart. Weil ich hier mal gelesen habe, dass das NEstargel eher dünnen Stuhl macht (hatte sie ja auch anfangs) schließe ich das als Ursache aus. Hipp Milch soll (auch gelesen) ja eher für Blähungen und Verstopfung verantwortlich sein? Die Milch bekommt Lea aber seit über 2 Monaten und es gab nie ein Problem :-? Andere Gläschen bekam Lea auch nicht.

    *Wovon also Verstopfung?

    Gestern hab ich denn die Aptamil eingekauft, in der Hoffnung Die würde das Problem beheben. Ein komplettes Gläschen Birnenmus pur mit Öl hab ich Lea dann auch gefüttert. Heute Morgen war ein halb-hartes Häufchen in der Windel. Doch die Aptamil haben mein MAnn und ich, gestern Abend, sowie heute Morgen regerecht in Lea reingequält.... Sie mochte die Milch überhaubt nicht! Sie hat einen regelrechten Tobsuchtsanfall gekriegt, sich durchgedrückt wie ein Bogen, gebrüllt, um sich geschlagen und dauern den Kopf weggedreht. Hunger hatte sie ganz sicher!

    *Welche Milch soll ich denn nun nehmen? Warum wehrt sich ein Kind so gegen andere Milch?

    So was hat sie noch nie getan und prinzipiell ist Lea auch nicht sehr pingelig, wenns ums Essen geht!

    Dann waren wir gestern bei einer Kinderchirurgin. Diese hat nach dem Ultraschall gemeint, dass wir die Kleine während 3 Tagen im Krankenhaus lassen sollten damit man Lea ganz untersuchen könne. Sie soll unter anderem narkotisiert werden, damit man ihr einen Schlauch/Sonde zum untersuchen in den MAgen einführen kann. Es soll dann auch der PH-Wert von der Speiseröhre gemessen und geröngt werden.... Alle Untersuchungen sollten beisammen gemacht werden, damit man alles ausschliessen kann. Nun weiss ich nicht, ob wir das machen sollen? Mein MAnn meint ja, damit wir sicher wüssten, ob sonst alles ok ist. Ich kann un will mir mein 7 Monate altes Kind nicht unter Narkose oder mit Sonden im KH vorstellen! :-(

    Verzweifelte Grüsse, Viola
     
  2. AW: Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

    Liebe Viola,

    wollte Dir erst mal ein dickes :tröst: schicken. Leider werde ich Dir keine große Hilfe sein können... :-?

    Welches Aptamil hast Du denn? AR? Oder ganz normales also Folgenahrung 2? Vom Aptamil AR könnte schon harter Stuhlgang kommen, aber das Problem habt Ihr ja schon seit Montag, oder? Wieso hast Du denn überhaupt die Milch gewechselt - das konnte ich nicht so ganz rauslesen. Und noch ein möglicher Ansatz: Wieviel Flüsigkeit bekommt sie denn so am Tag? Evtl. ist das zu wenig?

    Hm, bezüglich des Chirurgen hab ich Dir ja schon per PN geantwortet.

    Wünsche Euch jedenfalls baldige Besserung und drück die Kleine mal ganz lieb von mir. Armes Häschen... :(

    Liebe Grüße
    Melanie
     
  3. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

    Danke Melli,

    Lieb von dir,

    Ich hab das Aptamil gekauft, eben wegen der Verstopfung. (Es ist das normale, kein AR, da ich ja sowieso NESTARGEL benutze). Lea ist ja schon seit Tagen damit geplagt, seit Montag Morgen ja erst recht. Flüssigkeit bekommt sie genug, wurde von der Chirurgin bestätigt.

    Das Aptamil mag Lea aber nicht.

    LG, Viola
     
  4. AW: Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

    Hallo Viola,

    lass Dich mal knuddeln :tröst: Die arme kleine Maus!

    Leider kann ich Dir auch nicht helfen.

    Aber dazu kann ich Dir sagen, dass es bestimmt am Geschmack liegt.
    Weil...
    Luc hat bis vor 2 Wochen ja Humana SL bekommen. Schlecker hat es aus dem Sortiment genommen, also hab ich "schnell" getestet, ob er das SOM verträgt (und akzeptiert) nicht das ich im Urlaub nur SOM dabei hab und er reagiert drauf. Also hab ich den kleinen 3 Pack SOM verfüttert. Das wurde für gut befunden, von Luc sehr gierig gesüffelt. Dann dachte ich "Test bestanden - verfüttere ich meine letzten 2 Pack SL" und was soll ich sagen. Er hat die Flasche 3 mal in Folge mit absolutem Widerwillen halbherzig und auch nur halb getrunken. Einen richtigen Aufstand hat er beim Trinken gemacht, was sonst nicht so seine Art ist. Ich hab dann beim Versuch 3 hinterher noch eine Flasche SOM angeboten und die hat er wieder gesüffelt ohne Probleme ohne Aufstand.

    LG und alles alles Gute!
     
  5. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

    Gerade vor zwei Tagen hat mir meine beste Freundin (Zwillingsmama und der eine Zwilling ist mein Patenkind) erzählt, dass ihre Tochter wieder so Verstopfungen hat und nicht groß machen kann. Sie führt dann immer ein kleines Stück (auf Zäpfchengröße zugeschnitzt) Glitzerinseife in den Po und ein paar Minuten später ist alles okay, sie konnte groß machen. Ich meine sie hat den Tipp vom Kinderarzt. Vielleicht versuchst du es ja mal.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

    Hallo Viola,

    Nestagel oder besser der Wirkstoff Johannisbrotkernmehl kann sowohl durchfällige Stühle wie Verstopfung verursachen.

    Und über Geschmack lässt sich nicht streiten .... das kann gut sein dass sie lieber das Hipp als Aptamil trinkt. Bestimmt ist diese Kombi Hipp und Nestagel verantwortlich für die momentane Verstopfung. Die sich sicherlich bald wieder löst.

    Ob ihr euer Kind weitergehend untersuchen lasst ist eine ganz individuelle Entscheidung. Stellt euch die Frage was ihr davon habt wenn ihr das Ergebnis wisst. Wird es das Ernährungsproblem lösen? Wird es euch in der weiterführenden Ernährung weiterbringen?
    Ihr müsst für euch selbst prüfen ob es einen Nutzen gibt und wie wichtig dieser ist.

    Liebe Grüße Ute
     
  7. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

    Danke liebe Ute,

    bei der Untersuchung wäre meine grösste Angst, dass dabei was schiefläuft. Mein Vater hatte vor Jahren zb auch eine MAgensonde gelegt bekommen und war lange danach mit Speiseröhrenentzündung geplagt. JEdenfalls weiss ich nicht, ob ich was davon habe, wenn ich weiß was mit Lea nicht stimmt. Wahrscheinlich muss ich so oder so abwarten, bis sich alles von alleine regelt. Doch mein Mann meint, es sei besser genau bescheid zu wissen.... Es ist schwer, richtig zu entscheiden. Ich will nur, dass mein Baby in Ordnung ist....

    LG, Viola
     
  8. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Verstopfung und NUR Ärger! auch @ Ute bitte

    Liebe Viola,
    wieso will denn der KiA gleich eine solch große Untersuching machen lassen ? Mit Narkose und allem piepapo ?

    Leon hat seit dem Abstillen mit 6 Monaten immer wieder mit harten Stuhlgängen und Verstopfungen zu kämpfen, die ich aber mit Ernährungsumstellungen immer wieder selber in den Griff bekommen habe.

    Z.B. ist unser Wasser zu kalkhaltig, also habe ich nur noch Babywasser zum zubereiten seiner Milch (Milumil) genommen, dann habe ich nur stuhllockernde Nahrung gekauft, ihm Getränke gesucht die er gerne und viel trinkt (auch Apfelsaft mit Wasser wenn es arg war) usw.

    Wenn es nicht unbedingt nötig ist, würde ich die OP nicht machen, aber das müsst Ihr für Euch selber entscheiden.

    Bei uns wird es mitlerweile immer besser, Leon verträgt langsam immer mehr Nahrungsmittel :jaja:

    Liebe Grüße
    Tami
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...