Verstopfung/harter Stuhl

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Tinchen78, 22. Juni 2005.

  1. Hallo!

    Mein Sohn (10 Monate) hat seit ein paar Tagen etwas Probleme mit dem Stuhlgang. Sonst konnte er jeden Tag, jetzt nur jeden zweiten Tag und dann kommen sehr feste kleine Würstchen. Heute morgen hat er gedrückt wie ein Weltmeister (ohne Schreien, er war ganz normal) aber es war nix in der Windel. An der Ernährung habe ich nix geändert.
    Sollte man hier schon eingreifen, weil der Stuhl sehr hart ist? Das kann ja nicht angenehm für unseren Kleinen sein. Oder noch warten? Vielleicht ist es besser, wenn der Darm einmal ganz entleert wird, so wie es bei babyernaehrung/Verstopfung Stichwort "Ampulle" zu lesen ist? Wäre Microklist ok? Oder Glyzerinzäpfchen? Da es ja nicht sooo schlimm ist, wäre ich dankbar für einen "sanften" Tip!

    Gruß, Tina
     
  2. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    Ich würde nicht abführen, versuch ihm mehr Flüssigkeit zu geben.
    Ich hab solche Probleme auch schon durch, aber nie abgeführt.
    wippi
     
  3. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Trinken, Trinken, Trinken.
    Ich würde nicht anfangen irgendwelche Abführmittel zu geben oder Klistiere etc.
    Vielleicht mal nen Joghurt?
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Genau: Trinken, Trinken, Trinken. Gerade bei dem Wetter derzeit. Dabei kannst Du drauf achten, abführende Säfte zu geben - Traubenschorle z.B. kann da gut wirken. Ist genügend Öl/Fett im Essen? Ein paar Löffelchen Naturjoghurt geben, stopfende Sachen wie Karotten oder Reis weglassen, Obstgläschen, die stuhlauflockernd wirken, geben... Insgesamt also etwas mehr auf die Auswirkung der Nahrungsmittel auf den Stuhl achten, dann paßt das in ein paar Tagen wieder.
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Vielen Dank für die Tips. Er hat vorhin wieder ein sehr festes Geschäft gemacht, sich dabei aber nicht beschwert. Mit dem Trinken bemühe ich mich schon, aber er mag nur Wasser und davon nicht unbedigt viel am Tag.
    Mit dem Fett muß ich sagen bin ich mir nicht ganz sicher. Beim Getreide-Obst-Brei füge ich immer einen TL Sonnenblumenöl bei, bei den Mittagsmenügläschen von Hipp allerdings nicht. Ist bei jedem Menügläschen nötig? Wieviel g Fett sollten denn in einem 190g Glas sein?

    Danke!
     
  6. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    Mach doch einfach den Brei mit abgekochtem Wasser bissel dünner oder gib etwas mehr Wasser in seine Milch. Das geht auch. Ich hab immer so ca. 10-20ml genommen.


    wippi
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Im Mittagessen sollten 8 - 10 g Fett sein. Ein TL Öl hat ca. 4 g.
     
  8. AW: Verstopfung/harter Stuhl

    hallo. also es sollte schon in jeder mittagsmahlzeit öl drin sein. empfohlen sind 8-10gramm pro mahlzeit ( ein teelöffel =4gramm ), gemüse und obstbreie enthalten manchmal wenig fett man muß immer auf dem gläschen lesen wieviel schon drinn ist.Fleisch 20-30gramm.

    wenn der stuhlgang hart ist dann ein bißchen also ein teelöfel ins gläschen milchzucker oder in die milchnahrungen so hat es mir der arzt gesagt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...