Verstopfung? Darmträgheit?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Petzl, 24. Januar 2012.

  1. Hallo Ute, hallo an Alle ;0)!

    Hatte mich vor gut einem Monat bereits mal gemeldet. Problem waren Verdauungsbeschwerden (kein Stuhlgang, bzw. seltener oder nur mit Hilfe von Glycerinzäpfchen möglich, übelriechende Winde).
    Haben nun die Milchnahrung gewechselt und geben seit knapp einer Woche Aptamil HA Pre (vorher Beba). Einmal hatte Kolja seitdem Stuhlgang (nach Bauchmassage, Beinchen anwinkeln), aber so richtig "flutscht" es immer noch nicht. Er scheint jetzt auch keine massiven Probleme damit zu haben, nur nach 4-5 Tagen haben wir den Eindruck, es müsste jetzt mal etwas raus...Blähungen hat er ab und an mal, aber nix Schlimmes. Auch keine Bauchschmerzen beim Trinken.
    Ach ja, der Stuhl ist NICHT hart. Er ist schon matschig-pastig. Aber wieso kommt er dann nicht raus?
    Vielleicht hilfreiche Infos:
    Gewichtsentwicklung:
    15.09: 4450 g
    22.09: 4800 g
    05.10: 5280 g
    12.10: 5600 g
    09.11: 6220 g
    15.12: 7020 g
    29.12. 7230 g (vorher eine Woche krank)
    05.12: 7700 g
    17.01: 8020 g

    Gestillt wird er nicht mehr, er trank nämlich nicht mehr, sondern nuckelt nur.
    Trinkmenge in 24 h: zwischen 850 und 950 ml. Verteilt auf 6 Mahlzeiten.
    Wir nutzen Avent Fläschchen Saugergröße 2. Haben auch schon mal Nuk First Choice getestet, ändert aber nicht wirklich was.
    Er trinkt meist mit Appetit. Aber nie mehr als 200 ml. Über Tag meist nur 125ml-165ml. Man hat den Eindruck, er hört wirklich genau auf, wenn's genug ist. Abends dann manchmal 200ml. Aber auch nicht immer. Bevor er abends einschläft hat er eigentlich immer circa 700-800 ml getrunken.

    Nun meine Fragen:
    Wie schnell reagiert der darm auf die Milchumstellung?
    Wie oft MUSS er Stuhlgang haben bei der Aptamil HA Pre?
    Ist die Trinkmenge ausreichend?
    Wird Beikosteinführung die Sache positiv oder negativ beeinflussen? Bzw, anders formuliert:Sollte die Verdauung klappen bevor wir mit Brei beginnen?
    Müsste ich dann nochmals wechseln?

    Bin ziemlich ratlos...Teilweise frage ich mich, ob es überhaupt ein Problem gibt, oder ich mich nur kirre mache...

    Freue mich über Rückmeldungen!
    Danke, Petra
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Verstopfung? Darmträgheit?

    Hallo,
    du wirst sehen es wird bald noch besser.

    Die Darmflora baut sich in 10 - 14 Tage ganz neu auf. Du merkst ja schon dass der Stuhl weicher wird und die Luft gut durch kann.

    Seine Trinkmenge ist bezogen auf sein Gewicht eher klein. Solange er damit zufrieden ist, ist auch alle paar TAge Stuhlgang o.k. Achte darauf dass er weiterhin im Schnitt 150 g die Woche zunimmt. Steigert die Trinkmenge kommt auch häufiger Stuhlgang.

    Wei es mit der Beikost wird muss ausprobiert werden.

    :winke: Ute
     
  3. AW: Verstopfung? Darmträgheit?

    Hallo,
    ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass die Aptamil bei meiner Tochter den Stuhl weicher gemacht hat.
    Sie wurde die ersten 5 Monate nur gestillt, hatte da nie ansatzweise Verstopfung. Mit der Beikosteinführung wurde bei ihr der Stuhl dann mit jeder ersetzten Stillmahlzeit fester, bis er schon relativ fest war, aber nicht so dass sie sich quälen muss. Auch die Häufigkeit hat abgenommen (vorher oft bis zu 5 mal täglich, jetzt 1-2 mal täglich).
    Jetzt habe ich vor 4 Tagen mit der Aptamil Pre angefangen zum Zufüttern, weil meine Milch langsam nicht mehr ausreicht. Und schon am 2. Tag war der Stuhlgang weicher als davor.
    Ich denke, der Stuhlgang ist von Baby zu Baby recht unterschiedlich und die Spannweite, was "normal" ist, recht groß. Aber die Zusammensetzung der Aptamil ist anscheinend so, dass sie stuhlauflockernd ist.
     
  4. AW: Verstopfung? Darmträgheit?

    Hallo Ute!
    Habe ein aehnliches Problem mit meiner Tochter. Sie ist jetzt 12 Wochen alt und bekommt seit ca. Vier Wochen neben Muttermilch auch Aptamil Pre. Wir haben von Anfang an mit fehlendem Stuhlgang zu kaempfen (seit dem Zufuettern), daher haben wir zwischendurch auch Aptamil Comformil 1 ausprobiert, aber dann wieder auf das Pre zurueck. Leider kann sie fast nie selbstaendig in die Windel machen. Wir waren beim KiArzt und sie meinte, wit sollen alle drei bis vier Tage ein Glycerinzaepfchen geben, wenn sie leidet. Was wuerdest Du empfehlen? Ich kann ihr doch nicht ueber Wochen staendig Zaepfchen geben oder? Soll ich vielleicht die Muttermilch weglassen? Ist diese Kombination nicht gut? Danke im Vorhinein fuer die Antwort, Lg
     
  5. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verstopfung? Darmträgheit?

    Also Muttermilch macht ja einen weichen Stuhl, daher würde ich nicht abstillen.

    Wenn du die Aptamil Comfort ausprobierst sollte das schon über 1-2 Wochen gegeben werden.

    Quält sie sich denn beim Stuhlgang? Und was trinkt sie in 24 Stunden insgesamt?
     
  6. AW: Verstopfung? Darmträgheit?

    Naja, das Problem ist, dass sie gar keinen Stuhlgang hat ohne Zaepfchen. Sie drueckt und blaeht sowieso den ganzen Tag und hat dann am dritten oder vierten Tag richtige Schreiattacken, weil es ihr wehtut. Sie trinkt ca. 600 ml am Tag, hat jetzt 5,4 kg. Sie will einfach nicht mehr trinken.... Aber sie nimmt zu. Die KiAerztin meinte, dass das mehrere Wochen dauert, bis sich die Verdauung auf kuenstliche Nahrung einstellt...ich weiss einfach nicht, ob das mit den Zaepfchen so gut ist...
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  8. AW: Verstopfung? Darmträgheit?

    Geburtsgewicht 3,7
    Pro Woche ca 200 g Zunahme bis zur 7. Woche, dann zwei bis drei Wochen nahezu keine Gewichtszunahme und seit zwei Wochen wieder 300 g Zunahme. D.h. Sie hatte vor zwei Wochen 5,1 kg und jetzt eben 5,4 kg.
    Den Beitrag ueber Verstopfung hab ich schon gelesen, danke dafuer, aber hat alles nix gebracht bei uns :-(
    sind die Zaepfchen auf Dauer schaedlich?
    Danke, Lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...