Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Naco97, 28. September 2011.

  1. Hallo Liebe Ute,

    ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage. Unsere Tochter Annalena ist am 03.08.2011 geboren und hatte ein Gewicht von 3.580 Gramm, eine Größe von 52 cm und einen Kopfumfang von 35 cm. Sie hat von Anfang an Fläschen bekommen von Humana pre ha und das eigentlich soweit ganz gut vertragen. Als wir dann so eine Woche daheim waren, hat sie immer und immer wieder fast alles was sie getrunken hat rausgespuckt und hatte auch nachts schlimme Bauchschmerzen. Bei der U3 hat dann der Kinderarzt gesagt, dass sie Reflux hat und uns die Nahrung von Aptamil AR empfohlen. Die haben wir dann auch gekauft und waren begeistert, weil tatsächlich das Spucken fast komplett weg ist. Allerdings hat sie seitdem immer wieder Verstopfungen und quält sich manchmal die ganze Nacht durch. Und es wird immer schlimmer. Wir haben zwischendrin dann mal die 1er Nahrung von Aptamil gegeben (nach Rückfrage bei Aptamil, ob man das darf), weil wir dachten, dass das evtl. den Stuhl etwas "weicher" machen würde. Allerdings auch hier Fehlanzeige. Heute waren wir wieder beim Wiegen, sie ist ja jetzt genau 8 Wochen alt, und sie hat auch nur 90 Gramm zugenommen, obwohl sie seit 2 Tagen nicht musste. D.h. wenn das raus wäre, wäre die Zunahme ja noch geringer. Jetzt sind wir hin und hergerissen, was wir machen sollen. Ob wir Milchzucker zugeben sollen, ob wir die Nahrung umstellen auf Novalac AR (zumindest mal testen) oder ob wir noch mal die Pre-Nahrung geben sollen, dass sie bisschen mehr zunimmt. Sie wiegt jetzt 4.880 Gramm. Die könnten wir ja evtl. dann mit diesem Nestargel "andicken", oder von Novalac vielleicht die Nahrung gegen Verstopfung mit Nestargel oder oder oder. Das ist unser erstes Kind und wir wissen ehrlich gesagt nicht weiter und hoffen, hier Hilfe zu bekommen. Der Kinderarzt tut unser "Problem" immer ab mit dem Satz: Das haben viele Kinder, das wächst sich aus. oder: "Das sind Koliken, da hilft nur die Zeit". Aber ich kann es nicht ertragen, wenn die kleine Maus vor Schmerzen schreit, wenn sie sich so eine harte "Wurst" rausdrückt, oder eben drückt Stundenlang und nix passiert. Allerdings ist es ihr auch sehr unangenehm, wenn ich die AR Nahrung nicht gebe, wenn sie dann auch 3 Stunden nach dem Essen spucken muss. Da muss sie dann auch immer Husten und findet keine Ruhe.

    Ich hoffe uns kann geholfen werden. Wir sind dankbar für jeden Tipp!

    Ach ja, was ich noch vergessen habe. Wir geben eigentlich schon seit Anfang der Beschwerden (also seit ca. 7 Wochen) zusätzlich Bigaja.

    LG
    Nadine
     
    #1 Naco97, 28. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. September 2011
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

    Hallöchen,

    hast du Utes Seite bezüglich Verstopfungen schon gelesen? www.babyernaehrung.de

    Also mir kommt das ziemlich bekannt vor. Mein Kleiner war ein Spuckkind und zusätzlich hatte er starke Blähungen und Verstopfungen mit ca. 5 Wochen als ich abgestillt habe. Ich musste mich dann entscheiden: eine AR Nahrung gegen das Spucken oder eine Nahrung die die Blähungen/Verstopfungen "beseitigt". Ich hab mich dann für letzteres entschieden und bin auf die Aptamil Comfort umgestiegen.
    Das Spucken ist ja an sich nichts schlimmes. Ich habe das Bettchen dann an einer Seite hochgestellt und den Kleinen nach dem Fläschchen nicht direkt hingelegt sondern nochn bißchen "aufrecht" bei mir sitzen lassen. In der Hinsicht hatte der Kinderarzt recht: Bei uns hat sich das mit dem Spucken verwachsen. Nach 3 Monaten hörte das ganz auf.

    Mit den Verstopfungen hatten wir noch bis zum 5. Monat zu kämpfen, obwohl mein Sohn Trinkmengen von 1000-1200 ml pro Tag hatte.

    Wieviel trinkt deine Kleine denn?

    Ute schreibt dir bestimmt auch noch was dazu.

    LG
     
  3. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

    Bei meiner Anouk haben damals Kümmel-Zäpfchen von Weleda ganz gut geholfen - habt Ihr die schon mal ausprobiert?

    Alles Gute!
    :winke:
     
  4. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

    meinst Du die von Wala?
    es gibt spezielle Kümmel-Zäpfchen von Wala für Babys. Die haben wir hier bei starken Blähungen 1-2 Mal benutzt. mit großem Erfolg.
    Aber das Problem scjeint ja komplexer zu sein, als nur Verstopfung - da fehlt vermutlich auch die Trinkmenge, entsprechend geringe Zunahmen.
    Ute schrieb irgendwo, dass sie heut abend wieder da ist. abwarten
     
  5. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    AW: Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

    Jannes hatte letztens auch schlimme verstopfungen, er konnte nur so kleine "köttel" machen und die waren hart wie stein. Wir waren beim Kinderarzt und er hat Jannes einen einlauf gemacht, danach hat er 1x wieder normal gemacht und obwohl ich weitestgehend auf karotten und kartoffeln verzichtet habe hatte er weiter verstopfungen ...

    Pflaumen wirken wunder :jaja:

    Jannes bekommt jetzt alle 2 Tage 1 Pflaume oder bei bedarf ein Gläschen von Hipp Pflaume Birne.
    Kürbis hat bei uns auch wunder gewirkt, ich bin froh über diese lösung denn ich kann jannes keine zäpfchen geben :ochne: ich bin da sehr ängstlich.

    LG und gute besserung deinem baby
     
  6. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

    naja, einem so jungen Baby würd ich noch keine Pflaumen geben...

    @Jenni: hast Du das Alter des Kindes wahrgenommen?
     
    #6 Tigerchen, 28. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
  7. AW: Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja, hab schon auf Utes Seite nachgelesen, aber bin halt trotzdem sehr hin und hergerissen. Trinken tut sie unterschiedlich, meistens so zwischen 140 und 170 ml. Und das 5 mal am Tag. Aber mehr will sie einfach nicht. Wenn ich zusätzlich Tee oder abgekochtes Wasser anbiete trinkt sie ein bisschen, spuckt es aber nach ca. 5 Minuten wieder komplett raus. Was müsste denn ein 8 Wochen alter Säugling wiegen, bzw. was sollte er denn in diesem Zeitraum zugenommen haben?
     
  8. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verstopfung/Darmträgheit falsche Nahrung?

    im Idealfall soll etwa 30 gramm pro Tag (oder auch mehr) a 30 Tage im Monat in den ersten Monaten sein, sodass bei Euch in etwa 900 gramm pro Monat dazu gekommen sein sollten.
    Dabei soll man soweit ich mich erinnere noch bedenken, dass das Baby in den ersten ca.7-10 Tagen (spätestens aber in 14 Tagen!) sein Geburtsgewicht wieder erreicht hat und ab dann diese 30 Gramm pro Tag rechnen.
    Die Mindestzunahme soll 20 Gramm pro Tag sein. Sprich, wenn das Baby nur 600-700 Gramm zugenommen hat, ist es nciht wirklich optimal aber es gilt noch nciht als Mangelernährung.

    Wie schwer war sie denn bei der U2 und U3?
    Ute fragt immer nach Gewichtsentwicklung, sprich, Gewicht und die Daten aller Wiegungen
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. verstopfung durch 1er nahrung

    ,
  2. verstopfung spucken

Die Seite wird geladen...