Verständnisproblem

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Kebiha, 22. Mai 2011.

  1. Kebiha

    Kebiha Tourist

    Registriert seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Zusammen,

    ich hab mal ne Frage an Euch.

    Mein kleiner kriegt jetzt seid ca. ner Woche 1er Nahrung.
    Meine Kinderärztin hat mir jetzt nochmal dazu geraten, weil der kleine
    inzwischen zuviel trinken würde.
    Tatsächlich kommt er relativ oft und auch in immer kürzeren Abständen.
    Soll heißen meist so 2,5 bis 3 Stunden höchstens und immer schön die 170 ml.

    Na gut.
    Ich hab dann auf ihr Anraten hin umgestellt.
    Aber um ehrlich zu sein trinkt er immer noch genauso viel und genauso oft.
    Dieser Effekt das er vielleicht satter wird, kann ich leider nicht beobachten.
    Auch Nachts kommt er alle 3 Stunden, nach wie vor. Irgendwo hatte ich
    ja gehofft aufgrund dieser Umstellung zu mehr Schlaf zu kommen.
    War leider nix.

    Is das denn normal, dass auch mit der 1er da nix groß anders ist ?

    Lg
    Kebiha
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verständnisproblem

    Wie alt ist denn dein Kleiner?

    Und hast du schon mit Beikost angefangen?
     
  3. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verständnisproblem

    das wollte ich auch fragen.

    mein kleiner hat damals - als er nur säuglingsnahrung bekommen hat - auch alle 2-3 Stunden getrunken. länger hat er es bevor er brei bekommen hat, nie ausgehalten, deshalb kommt mir das jetzt eigentlich normal vor :S kanns natürlich nur im vergleich zu ben sagen.
    nachts hat ers länger ausgehalten, aber er hat schon immer nachts recht gut geschlafen egal wie er untertags gegessen hat.

    ist natürlich alles vom alter abhängig, aber mir hat man mal geraten, wenn mir vorkommt, dass er nicht genug bekommt mit dem brei zu starten. das war allerdings vom alter passend und er hat da dann auch alle 1,5-2 stunden getrunken (wenn ich mich richtig erinnere)
     
  4. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verständnisproblem

    Hi!


    Auch ich hatte bei der 1er Nahrung nicht das Gefühl das sie wesentlich mehr sättigt als Pre, obwohl man das ja sagt und das auch der Grund war das ich umgestellt hatte. Ich hab dann allerdings auch fast zeitgleich mit Beikost angefangen. Hmm ich bin ja auch Laie aber vielleicht solltest du einfach mal die Portion erhöhen, wenn er immer leertrinkt, vielleicht wird er ja immerr nur so latent satt?


    LG Julia
     
  5. Kebiha

    Kebiha Tourist

    Registriert seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Verständnisproblem

    Hallo Ihr Lieben,

    mein kleiner is jetzt 4 Monate und ich hab jetzt auch mit dem Mittagsbrei angefangen.
    Also seid ein paar Tagen kriegt er Gemüse Mittags und noch Flasche dazu.
    Sobald ich Kartoffel zugeben kann, wollte ich die Flasche dann weg lassen.
    Is das ok ?

    Kann man denn tatsächlich schon früher mit dem Abendbrei beginnen ?
    Oder muss man diese 4 Wochenregel einhalten ?

    Lg

    Kebiha
     
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verständnisproblem

    Gemüse-Kartoffel ist ja keine Mahlzeit, erst wenn Fleisch + Öl + Saft dazu hast, soweit ich weiß.

    Wieviel Milch gibst du denn tagsüber?

    An deiner Stelle würde ich (sofern er alles verträgt) zügig auf eine ganze Mittagsmahlzeit kommen und wenn dann noch Hunger da ist zusätzlich abends den Milchbrei anbieten.
     
  7. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verständnisproblem

    Ich bin nicht Ute, aber Gemüse+Kartoffel+Öl sind sehr wohl Mahlzeit!
    Fleisch ist da optional, muss auch nciht jeden Tag gegeben werden. Es gibt Kinder, wie komplett vegetarisch ernährt werden.
    vom Saft, der noch unbedingt rein muss, glaub ich nie gehört zu haben.
    Ich habe meinem Großen neben Gemüse+Kartoffel noch immer wider einen Apfel in den Tofp gegeben. Schmeckte ihm gut. Aber auch nur, weil er für sein Leben gerne Äpfel in jeder Ausprägung isst.

    Ein so kleines Würmchen kann vom Löffeln auch noch schnell müde sein, sodass Löffeln nciht mehr geht, Hunger aber noch da ist. Da ist Flasche sher wohl am Platze.
    So waren auch meine beiden - die ersten Wochen waren sie nach 50-100 gr. einfach müde - ist ja auch anstrengend, neu und total aufregend zu löffeln.
    "Fertiggegessen" wurde dann mit Brust. Und zwar bis zu 1 Monat lang. Meine Jungste löffelt seit einem Monat, wie ein Weltmeister. Schiebt Unmengen Brei in sich rein - und trotz allem, will sie ein halbes Stündchen danach, vorm Mittagschlaf noch Brust trinken und schafft mindestens eine ganze leer.
     
    #7 Tigerchen, 23. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2011
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Verständnisproblem

    Hallo,

    die 1er Nahrung macht ein wohligeres Magengefühl durch die leichte Stärke. Nicht alle Babys sind unbedingt davon satter. Stell dir einfach vor du isst entweder eine klare Brühe (wie Pre) oder eine leicht sämige Suppe. Der Magen spürt die Brühe erst wenn er "voll ist". Die sämige Suppe wirst du schon vorher als sättigend wahrnehmen. Da beides die gleichen Kalorien hat darf auch 1 nach Bedarf gefüttert werden.

    Nö. Gemüse, Kartoffel und Öl sind nicht zwangsläufig eine MZ die Mumi oder Flasche ersetzt. Gemüse und Kartoffel haben in der Regel 22 - 25 kcal/100 g. 1 TL Öl = 4 g = 36 kcal
    36 und 25 = 61 kcal - es fehlt Eiweiß, (Fleisch, Flocken)

    Es ist eine gute Starternährung aber danach ist noch Fläschchen oder Brust nach Bedarf angesagt. Ansonsten hält es nicht wirklich lange.

    Soll es eine vegetarische MZ sein müssen noch 10 g Flocken und Vit-C-Saft dazu. = vollständige MZ.

    Ein Mittagessen sollte mindestens soviel Kalorien haben wie Muttermilch oder Anfangsmilch (rund 66 kcal/100 g) Da ein Kind Mehrbedarf hat sollte diese Angabe, nach meinem Gefühl überschritten werden. Nicht selten ist Muttermilch nahrhafter als das Gemüse-Mittagessen ;-) kein Wunder wollen die Kleinen danach nicht darauf verzichten.

    :winke: Grüße aus der Kochschule :koch:

    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...