Versicherungsexperten unter euch?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rita, 1. August 2012.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    nach der Trennung von meinem Mann habe ich das Haus und damit die Schulden übernommen. Ich habe mich jetzt darum gekümmert, Vorsorge zu treffen, wenn mir etwas passieren sollte, d.h. ich habe ein Testament zu Gunsten der Kinder gemacht. Im Moment allerdings eher zu Lasten der Kinder ;-), weil das Haus nicht schuldenfrei ist.

    Nun zu meiner Frage: gibt es eine Versicherung, die die Schulden in meinem Todesfall übernehmen würde? Ich meine keine Risiko-Lebensversicherung, bei der man im Rentenalter einen bestimmten Betrag ausgezahlt bekäme. Gibt es sowas?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Versicherungsexperten unter euch?

    Hallo Rita,

    eine Anmerkung das Haus und der Grund hat doch bestimmt einen gewissen Wert ist der wirklich niedriger als die Schulden. Sprich wenn das Haus verkauft würde und man die Schulden tilgt, bleibt dann wirklich kein Gewinn?

    Lg
    Su
     
  3. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Versicherungsexperten unter euch?

    Mal von Su´s Einwand ganz abgesehen: Eine Risiko-LV wird nur im Sterbefall ausgezahlt. Was Du meinst ist eine Kapital-Lebensversicherung. die wird nach Ablauf ausgezahlt.

    Eine Risisko-LV ist wesentlich günstiger in den Beiträgen.

    Aber um sicher zu gehen wendest Du dich am besten an Angela, die kennt sich mit sowas aus.
     
  4. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Versicherungsexperten unter euch?

    Wie Silvia schon geschrieben hat, ist hier die RisikoLV ohne Kapitalbildung am besten. Die kostet nicht die Welt, dient dann tatsächlich nur der Absicherung im Todesfall und es gibt sie auch mit fallender Versicherungssumme. Heißt, wenn du genau kalkulieren kannst in welchem Rahmen die Kreditsumme fällt, wirds nochmal etwas preiswerter. Zusätzlich kannst du auch eine Unfallzusatzversicherung füt kleines Geld einschließen, heißt falls dir durch einen Unfall was passiert, bekommen die Kinder nochmal eine Extrasumme ausgezahlt.
     
  5. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Versicherungsexperten unter euch?

    Hallo ihr Lieben,

    @Su: bei einem Hausverkauf hätten die Kinder einen "Gewinn", das ist richtig. Aber wer weiß, wie alt sie dann sind, vielleicht möchten sie nicht, dass das Haus verkauft wird. Mir würde vorschweben, dass sie in meinem Todesfall ein schuldenfreies Haus haben, in dem sie entweder weiter wohnen können oder aber das sie verkaufen können.

    Also wäre eine Risikolebensversicherung die richtige Variante, wenn ich das richtig verstehe. Wie es mit dem Schuldenverlauf aussieht, kann ich relativ genau sagen. Das muss ich mir mal ausrechnen, wegen der fallenden Versicherungssumme. Danke, ihr habt mir schon sehr geholfen!

    Liebe Grüße
    Rita
     
  6. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Versicherungsexperten unter euch?

    ...immer wieder gerne :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...