Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Janine83, 17. Dezember 2010.

  1. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Hallo ihr Lieben,
    der Anruf einer Versicherung heute morgen,lässt mich grübeln.
    Ich versuchs kurz zu halten.

    Es geht dabei um den Kleinen. Unfall-paket,welches auch Krankheit,etc. beinhaltet.

    Nachdem ich der Dame erklärt habe,dass die an uns ein Minusgeschäft mache,war sie erst verwirrt.
    Habe dann erklärt Gendefekt ->Herzkind ->Imunschwäche.
    Wäre alles abgedeckt. Dann erneuter Versuch,dass wir nach 9 Wochen Herzklinik in 2 weiteren Kliniken waren wegen beginnender Lungenentzündung,knapp 2 Wochen.
    Wenn ich da das Tagegeld von 10€ nehme...(und es werden noch Aufenthalte folgen in Zukunft),das muß ich ja erstmal einzahlen,damit es sich für die Versicherung auch lohnt. Die leben nunmal von gesunden Mitgliedern,habe ich ihr auch so gesagt.
    Oder Hilfen bei Hilfsmitteln,egal ob Unfall oder Krankheit.
    Wir wissen nicht,in wie weit er irgendwann eingeschränkt ist,ob er laufen kann,etc.
    Bei Joèlle (8 Jahre,nie ein Unfall,keine Krankenhausaufenthalte),das würde sich lohnen für die -aber Marlon mit diesem "Risiko"?
    An bisherigen Versicherungen scheiterte das eben daran. *seufz*

    Dann wollte sie mit der Zentrale sprechen in diesem besonderen Fall. Kurz darauf der Rückruf, alles kein Problem -solange er keinen Schwerbehindertenausweis oder einen Behinderungsgrad hat.
    Ne,brauchen wir ja (noch) nicht,ein baby ist immer hilflos.

    Hab jetzt um Bedenkzeit gebeten,will das ja auch mit Matthias besprechen (abgesehen davon,dass ich sowas nicht am Telefon abschließe).
    Ich meine,das klingt wirklich ganz gut. Soforthilfe bei Krebserkrankungen, Auslandsrücktransport, Soforthilfe bei Unfall/Krankheit und eventuellen Hilfsmitteln, Invaliedenrente,etc.
    Das alles nebenbei -aber wenn ich alleine an das Tagegeld denke, wäre schon ein ordentlicher Zuschuss zu Fahrtkosten,etc.
    (und die bisherige Unfallvers. der beiden ist an meine Autovers. gekoppelt und übernimmt dies nur im Falle eines Unfalls).

    Und wo ist jetzt der Haken? Ich meine,ich war direkt offen und hab denen gesagt was die eventuell erwartet. Will ja auch sichergehen und nicht unter arglistige Täuschung durch verschweigen fallen.
    Mhpf,was meint ihr? Ich bin bei sowas immer skeptisch,aber wenn die wirklich zu ihrem Wort stehen sind die 5€ im Monat gut investiert.
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.846
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

    Aber es gibt doch bestimmte Vergünstigungen mit Ausweis, vor allen Dingen hohe Steuerfreibeträge, wenn Ihr Steuern zahlt würde ich einen machen lassen.

    Zum Thema Versicherungen kenne ich mich nicht aus.

    LG
    Su
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

    dann lass sie doch mal ein Angebot erarbeiten, unverbindlich. und das müßt ihr dann - unter peinlich genauem Studium der allgemeinen Versicherungsbedingungen und besonderen Ausschlußkriterien studieren. Oder besser noch von einem Fachmenschen prüfen lassen...
     
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

    Huhu,

    soll das eine sog. Unfall-Kombi-Rente sein? Lass mich raten: Versicherung fängt mit J, A oder V an. :hahaha:

    Nein, ich halte von solchen Produkten gar nichts.

    Und Gesundheitsfragen müssen in der Tat immer und lückenlos und vollständig angegeben werden. Bei den Vorerkrankungen habe ich auch Bedenken, dass überhaupt ein Vertrag zustande kommen kann.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  5. Onna

    Onna süße Chilischote

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

    Ich kann mich Su da nur anschließend. Ich habe für meinen Sohn seit zwei Jahren auch einen SBA 80% + drei Merkzeichen.

    Und ich hab mich wirklich auf den Hosenboden gesetzt, als ich gemerkt habe, was für Vorteile und vor allem Ersparnisse man dadurch hat. :umfall:
     
  6. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

    Ja,das war auch unsere Überlegung. Aufgrund des Herzfehlers stünde ihm auch einer zu. Jedoch geht es wohl um die Buchstaben,die wären wichtig.
    Und eben diese bekommen wir (noch) nicht. Die denken da "praktisch", warum sollten wir z.Bsp. das Recht haben auf einem Behindertenparkplatz zu parken?
    Das Baby ist ja eh im Maxi oder im Kinderwagen und nicht im Rollstuhl.
    Wir hätten wohl (steuerliche) Vergünstigungen,aber da liegt es eben an uns zu beweisen,dass Marlon hilfebedürftig ist. Und das ist er nunmal, aber eben im Moment nur,weil er ein baby ist.
    Anders würde das jetzt aussehen,wenn er Hilfsmittel wie Monitore, Beatmungsgeräte,Rolstuhl, etc. hätte.

    Das denke ich ebenso. Ich meine, klar tun die alles für ihre Mitglieder,aber die müssen eben auch die Kosten decken.
    Das habe ich ihr ja so erklärt.
    Das sehe ich doch jetzt an der Krankenkasse (die GsD bisher nie Probleme gemacht hat). Wie der nette Brief damals kam "gerne nehmen wir ihren Sohn in unserer Versicherung auf". Wenn ich den heute lese denke ich,die müssten sich in den Hintern beißen.
    Intensivzeit, Krankentransporte, OP, plus die Folgekosten an Medikamenten,Spritzen, ärtzliche Kontrollen. Ich glaub,dass sind finanzielle Dimensionen die möchte ich mir gar nicht vorstellen. Das wird er (und wir) unser Lebtag nicht einzahlen.:umfall: (Und an dieser Geschichte gemessen finde ich die 15% absolut nicht zuviel :zeitung:).

    Und so schön,wie sie mir erzählt hat,dass es schnell mal ins Krankenhaus kommen kann (haha,das weiß ich). Wenns aber im Jahr vielleicht 30 Tage drinliegt,sinds 300 Ocken,die ich ja erstmal einzahlen müsste.
    Und das macht mich stutzig-ob die mich überhaupt verstanden haben?

    Und die Versicherung läuft über die St.
    Ich glaube,ich lasse mir den Heini mal kommen und frage den Löcher in den Bauch.
    Aus unserer Sicht wäre das natürlich ein großer Vorteil,aber mir kommts eben "zu einfach" vor. Eben weil meine Haus-und Hofversicherung stutzte,bzw. enorme Aufschläge verlangen würde. (Logischerweise)
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

    Ja, denk aber daran, dass der Heini dir die Versicherung im Zweifelsfall verkaufen will. :hahaha:

    Das Problem an diesen Verträgen ist, dass die Vermittler zum Teil selber nicht wissen, WAS sie da verkaufen. :rolleyes:

    Und das hört sich alles ganz toll an, aber dass diese Rente jemals fließt ist seeeeeeeeeeeeeeeehr unwahrscheinlich.

    Schau dir mal an, wann bzw. bei welchem Gesundheitszustand es die Zahlungen gibt und die Ausschlüsse. Dann weißt du, dass du diesen Vertrag *nicht* unterschreiben solltest. Hoffentlich... :-D

    Und nach wie vor bezweifle ich, dass du den Vertrag überhaupt bekommst, wenn alle Gesundheitsangaben wahrheitsgemäß gemacht werden. Und wenn der Vermittler 10mal sagt: Brauchen Sie nicht angeben, ist nicht so wichtig... blablabla. Doch! Brauchst du. Immer!

    Von daher spar dir die Zeit und wendere dich wichtigeren Dingen des Lebens zu. ;-)

    Trust me :-D

    Liebe Grüße
    Angela
     
  8. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Versicherungsbeitritt mit Vorerkrankung

    Ich sag ja,dass sind auch meine Gedanken.
    Konnte jetzt halt nur nicht zuordnen, ob es meine Skepsis ist bezüglich der A... damals. Gebranntes Kind scheut Feuer, oder ob das wirklich unseriös ist.

    Okay, I trust you. :hahaha:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...