Verschreibungspflichtig

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von NimueVerdandi, 17. April 2004.

  1. Liebe Leonie,

    kennst Du Dich mit der neuen Gesetzeslage aus?
    Wie ist das mit den Medikamenten für Kinder?
    Meine große Tochter Joana war vor kurzem krank, (MOE) und statt wie gewohnt Paracetamol als Schmerzmittel bekam sie Berlosin. Was ich bedenklich finde, es ist schon was anderes!

    Nun hat die Nimue Mundfäule und sehr hohes Fieber, jetzt schon zwei tage.
    Die Ärztin hat mich gefragt, ob ich noch Paracetamolzäpfchen hätte und als ich verneinte hat sie mir Nurofensaft aufgeschrieben. Auch verschreibungspflichtig...
    Muß ich wenn ich lieber ein einfacheres Präperat will das selber kaufen?

    Ich finde die Tendenz ganz schön gefährlich... :???:

    Silke
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hm,

    ich find es etwas merkwürdig, daß euch die Ärztin das Berlosin verschrieben hat - wie alt ist denn Deine Große?

    Und zu dem Nurofen kann ich folgendes beisteuern: Der Nurofen-Saft ist, seitdem er die Zulassung 'ab 3 Monaten' hat, wieder verschreibungspflichtig. Andere Präparate, die auch Ibuprofen enthalten, sind weiterhin rezeptfrei erhältlich (z. B. Ibu-Ben-u-ron).

    Wenn Du meinst, daß Paracetamol ausreichen würde, dann kannst Du der Ärztin das doch auch sagen - unsere verschreibt lieber Paracetamol, aber wenn meine hoch fiebern, kommen wir mit Nurofen (oder anderen Ibuprofenhaltigen Medis) besser zurecht. Und auf Anfrage bekommen wir den dann auch.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. :winke:
    Mullemaus,

    ja darf sie denn Paracetamol verschreiben? Oder nur noch verschreibungspflichtige Sachen?
    Meine Große ist zwoelf. :-D


    Silke
     
  4. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Silke,

    mit dieser Thematik habe ich mich noch nicht beschäftigt, da meine Große ja erst 8 Jahre alt ist.

    Aber vielleicht hilft Dir dieser Link weiter:

    http://www.swr.de/swr4/rp/tipps/gesundheit/2004/01/05/beitrag4.html

    Da dürfte auch noch Klärungsbedarf sein, was als schwere Erkrankung und als Therapiestandard gilt.

    Ich würde an Deiner Stelle die Ärztin nochmal ansprechen, ob es nicht noch Alternativen gibt.

    LG,
    Mullemaus
     
  5. Hallöchen

    Zur Beschreibungspflicht kann ich nichts schreiben, das es hier bei uns sicher anders ist.

    Ich weiss aber dass Nurofen nicht nur Schmerzstillend ist, aber auch entzündungshemmend. Wir haben beides zu Hause: Paracetamol und Ibuprofen.

    Ich gebe schon mal Ibuprofen, wenn die Erkrankung mit einer Entzündung einher geht z.b. bei MOE, Angina (wir hatten mal Herpangina, war ziemlich heftig) oder Mundfäule.

    Wenn es sich um einen "banalen" Infekt handelt, also Schnupfen mit Fieber und das Kind sich einfach schlecht fühlt, bekommt es auch Paracetamol.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  6. biggibaby

    biggibaby Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    genau hier
    Hallo :winke:

    Seit der neuen Gesundheitsreform dürfen nicht verschreibungspflichtige Medikamente ab zwölf Jahre nicht mehr auf Kassenrezept aufgeschrieben werden.

    Vielleicht hat es die Ärztin ja so gemeint, dass sie lieber was verschreibungspflichtiges rezeptiert, was die Kasse übernimmt, als dass Ihr es Euch selber kaufen müsst.
     
  7. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Silke,
    so wie Birgit schreibt, darf das Paracetamol ab 12 Jahren nicht mehr verordntet werden - da eine Packung mit unter 2 Euro ja recht günstig ist, kann man sie ja glücklicherweise so kaufen.
    Das Nurofen ist aber nicht, weil es verschreibungspflichtig ist, eher mit Vorsicht zu geniessen, das Nurofen ist sogar etwas "sicherer" als Paracetamol, weil man es nicht so schnell überdosiert wie das Paracetamol - in beiden Fällen würde ich mich allerdings strikt an die Höchstdosierungen halten!!! Es senkt das Fieber ein bißchen besser als Paracetamol, du kannst aber auch sehr gut das Paracetamol geben - das ist ein bißchen Geschmacksfrage. Bei der MOE gebe ich auch Nurofen, weil es meiner Meinung nach ein bißchen besser hilft - bei der Trommelfellperforation hat es aber drei stunden vorher dann auch keine Verbesserung mehr gebracht. An und für sich nach den Evidenzbasierten Richtlinien füe MOEs ist übrigens noch Paracetamol das Mittel der Wahl - Nurofen wurde allerdings als gleichwertig bewertet.
    Liebe Grüße Leonie
     
  8. DANKE!


    Die MOE ist GsD schon vorbei, aber Nimue hat Mundfäule und seit drei Tagen fast ständig 40 Fieber.
    Ich hab jetzt Paracetamol 125 gegeben.

    Und es ist ja wirklich nicht teuer, also, hab ich das jetzt richtig verstanden, Nimue kann noch Medikamente verschreiben bekommen die nciht verschreibungspflichtig sind?

    :winke:
    Silke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...