Verhütung nach SS/Erfahrung mit Cerazette/Zyklus

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Kerstin, 31. Januar 2005.

  1. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    Hallo Ihr Lieben,

    erstmal zur Vorgeschichte:

    Ich hab seit ich 16 bin die Pille genommen. Jahrelang ohne Unterbrechung. Bis ich Blutungen bekam, und die Dosierung angeblich zu niedrig wäre. Also bekam ich eine höher dosierte verschrieben. Dieser Wechsel fand über die Jahre 4 x statt.

    Dann bekam ich 1994 heftigste Kopfschmerzen. Stiche im Schädel - ähnlich wie wenn mir jemand mit einer Schere oder einem Messer in den Schädel sticht.
    Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen, hab sämtliche möglichen Untersuchungen hinter mir - sogar auf MS bin ich untersucht worden.

    Erst mein FA meinte dann, ich soll doch mal versuchsweise die Pille weglassen.
    Nach einem halben Jahr, war ich beschwerdefrei.

    Hab mich dann ab 96 in NFP eingelesen, und ab 2000 dann zur Kontrolle auch mit dem Persona-Computer.

    Das war jahrelang wunderbar. Denn ich konnte die Uhr nach meinem Körper stellen. Mein Zyklus war so zuverlässig, und ich fühlte mich sehr wohl damit.
    Ich konnte den Eisprung spüren, und ich wusste Stimmungen zu deuten.

    Da ich kein Freund von Kondomen bin, musste ich ja nach der Geburt hormonell verhüten. Mein FA hat mir somit zur Cerazette geraten, da ich ja noch am stillen bin.
    Ich komme mit dieser Pille eigentlich auch gut klar, Nebenwirkungen sind mir in dem vergangenen Jahr keine bewußt geworden. Allerdings hab ich auch schon seit Beginn der SS keine Periode mehr gehabt. Das hat natürlich Vorteile, keine Unbefindlichkeiten, keine Schmerzen, kein Blut, aber ich find es dennoch widernatürlich.

    Jetzt auf eine östrogenhaltige Pille umzusteigen, widerstrebt mir - aber vielleicht die einzige Möglichkeit geschützt zum geregelten Zyklus zurückzufinden? Aber meine Kopfschmerzen sind mir noch in bester Erinnerung, ich kann gut drauf verzichten!!

    Die Cerazette einfach wegzulassen, wäre eine Möglichkeit. Darauf zu hoffen, dass sich der Körper wieder regelt. Aber geschützter Verkehr wäre dann auf lange Dauer ja nur mit den von mir so verhassten Kondomen möglich. :roll:

    3. Alternative: Die Cerazette weiternehmen

    Deshalb meine Fragen:

    1) Wie habt ihr nach der SS verhütet?
    2) Wie lange hat es gedauert bis ihr wieder einen geregelten zuverlässigen Zyklus hattet.
    :relievedface: Und wer hat Langzeit (über 1 Jahr) Erfahrung mit Cerazette?

    Sorry, ist ein bisserl länger geworden, aber habt dank fürs Lesen!! :winke:

    Lieben Gruss
     
  2. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verhütung nach SS/Erfahrung mit Cerazette/Zyklus

    Hallo Kerstin,

    mit der Cerazette kenne ich mich leider gar nicht aus.

    Ich kann nur immer wieder sagen, dass ich vollauf mit meiner Gynefix (Kupferkette jedoch keine Spirale) zufrieden bin. Habe ja hier schon mehrfach darüber berichtet.

    Für mich das Non plus Ultra in Sachen Verhütung - ich war noch nie so zufrieden, wie jetzt, denn ich habe mich auch jahrelang mit sämtlichen Verhütungsmethoden rumgequält und da ist so einiges schief gelaufen inklusive Gewichtszunahmen und, und, und....

    LG Sandra
     
  3. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verhütung nach SS/Erfahrung mit Cerazette/Zyklus

    Wie habt Ihr nach der Schwangerschaft verhütet?

    Ich habe ca. 6 Wochen nach Entbindung mit der Cerazette begonnen.

    Wie lange hat es gedauert bis Ihr wieder einen geregelten zuverlässigen Zyklus hattet?

    Die Cerazette hab ich Ende 2003 abgesetzt, Januar/Februar hatte ich dann wieder einen regelmässigen Zyklus von 27 Tagen (vor der Schwangerschaft hatte ich einen Zyklus von 28 Tagen). Gestillt hab ich zum Schluß noch zweimal täglich und war dann im Mai wieder schwanger.

    Und wer hat Langzeit (über 1 Jahr) Erfahrung mit der Cerazette?

    Die Cerazette hab ich eingenommen von November 2002 bis Ende 2003, also ungefähr 1 Jahr. Gegen Ende der Einnahmezeit hatte ich mal Probleme mit Schmierblutungen, was aber wohl an der Unregelmässigen Einnahme zu der Zeit lag. Ansonsten hatte ich keinerlei Nebenwirkungen, Regelblutung hatte ich keine.

    Liebe Grüße
    Jenni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...