Verhältniss zur 5jähr. Tochter nach d. Geburt der 2. Tochter anders?! Normal?!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von franky and me, 25. April 2008.

  1. Hallo, also Luca unsere älteste Tochter kommt im Sommer in die Schule. Mia ist 3 Monate alt. Ich weiß gar nicht wie ich mein Problem (oder nicht Problem) schildern soll. Vielleicht bring ich auch alles durcheinander... Ich probiere es:
    Schon wo ich schwanger war, konnte ich mir es kaum vorstellen meine Liebe zu meiner Tochter Luca mit jeamand zu teilen. Ich meinte immer, ich lieb nur Luca. Ich hatte das Gefühl, ich nehme Luca etwas weg. Und das tat mir weh. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie sich "jemand" in unser perfektes Dreier-Team einpassen konnte. Naja...im Laufe der Schwangerschaft und viel "nachforschen" konnte ich von anderen Mamis erfahren - das dass wohl normal ist - die Angst.
    So, nun ist Mia da und ich sehe Luca anders. Ich seh sie nicht mehr als Kuschelmaus, mein Ein-und-Alles. Ich knuddele auch nicht mehr so viel. Vielleicht hat sie das Bedürfniss nach kuscheln nun nicht mehr so. Sie tobt lieber oder spielt mit ihren Kita-Freundin nachmittag auf dem Spielplatz. (ich dann Mia auf dem Arm) Sie beschwert sich auch nicht. Ich sehe sie jetzt glaube ich, nicht mehr als die "kleine". Obwohl ich oft ein schlechtes Gewissen hab, ihr was "wegzunehmen". Angst, sie muss zurückstecken und schmierts mir dann aufs Butterbrot. Gegenüber Mia ist sie noch neutral (sag ich mal) Sie fragt schon mal, wo sie gerad ist, wenn sie sie nicht gleich bei mir sieht.
    Was sind eure Erfahrungen? Gerad bei dem Altersabstand.
     
  2. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Verhältniss zur 5jähr. Tochter nach d. Geburt der 2. Tochter anders?! Normal?!

    Hallo,

    nur kurz, bin grad auf dem Sprung:

    ich kenne Deine Gefühle zu gut!

    Auch heute habe ich noch oft das Gefühl, nicht allen Kindern gerecht zu werden- aber weißt Du was? Unsere Kinder haben Geschwister! Und das wiegt doch alles wieder auf, nicht?! Sie haben Gefährten für das ganze Leben, sie haben Familie das ganze Leben lang.... seit ich mir das bewußt gemacht habe, kann ich besser mit dem Gefühl umgehen, nicht allen immer ganz gerecht zu werden!

    Liebe Grüße
     
  3. AW: Verhältniss zur 5jähr. Tochter nach d. Geburt der 2. Tochter anders?! Normal?!

    @Rona Roya
    Damit hast Du mir, nun auch sehr geholfen!:)
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verhältniss zur 5jähr. Tochter nach d. Geburt der 2. Tochter anders?! Normal?!

    Ich hatte bei jedem Folgekind das Gefuehl das jeweils aeltere emotional ein bisschen "wegzuschupsen", ein bisschen mehr Selbstaendigkeit zu erwarten. Ich denke, das ist normal, und Sorgen mache ich mir darum nicht.

    Lulu :winke:
     
  5. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verhältniss zur 5jähr. Tochter nach d. Geburt der 2. Tochter anders?! Normal?!

    Ich denke auch, es ist normal, aber mach mir selber auch Sorgen drum und bin deshlab keine Hilfe....
    Mir geht und ging es wie Dir, nur ist meine Große in Wirklichkeit auch noch ein Baby :jaja:
     
  6. AW: Verhältniss zur 5jähr. Tochter nach d. Geburt der 2. Tochter anders?! Normal?!

    Vielen Dank:) ihr habt mir sehr geholfen :):)
     
  7. AW: Verhältniss zur 5jähr. Tochter nach d. Geburt der 2. Tochter anders?! Normal?!

    Ich kenne so ähnliche Gefühle :)

    Ich hatte immer Angst, das Lea das Gefühl hat, das sie ausgeschlossen wird. Bei uns kommt allerdings noch hinzu, das Lea einen anderen Papa hat.

    Aber wenn ich die beiden heute miteinander sehe, bin ich beruhigt.

    Geschwister zu haben ist was ganz tolles, und das habe ich so gut wie es mir möglich war, meiner großen zu zeigen.

    Die zwei nehmen sich ständig gegenseitig in den Arm, kuscheln miteinander und spielen ganz toll. Obwohl der altersunterschied ja auch 5 Jahre beträgt.

    Ich habe Lea von anfang an in alles miteinbezogen, und ich denke das hat sehr geholfen. Und ja, sie ist auch selbstständiger geworden, aber das find ich toll, weil sie damit zufrieden ist :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...