verfallenes Impfmittel

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Marion B., 8. September 2007.

  1. Ich habe mal eine für mich ganz wichtige und auch dringende Frage.
    Meine kleine Tochter wurde am 21.08.07 gegen Windpocken geimpft. Jetzt hat sie ca. 37,4 Temperatur. Auf unserem Thermometer sonst so 35,5/36, misst anscheinend etwas komisch.

    Ich habe mir eben das Impfbuch vorgenommen, um noch einmal das genaue Datum nachzulesen, ob es vielleicht von der Impfung herrühren könnte.

    Nun fällt mir alles aus dem Gesicht, denn dort steht auf dem Schildchen, was die immer bei Impfungen in das Buch kleben

    Verw. bis:EXP 31-07-2007

    Das heißt doch im Klartext: Verwendbar bis 31.07.2007, oder?

    Kann das jetzt eine Reaktion auf das "schlechte" Impfmittel sein? Sonst ist sie relativ gut drauf, liegt also nicht matt im Bett etc.

    Ich werde auf alle Fälle Montag beim Arzt aufschlagen und erst einmal ein Fass aufmachen, wie das sein kann, dass sie abgelaufenes Impfmittel verabreichen.

    Nicht wundern, werde diesen Beitrag kopieren und auch noch in Krankenpflege veröffentlichen, da es mir so wichtig ist.

    Vielen Dank für evtl. Antworten bzgl. der Risiken etc. bei verfallenen Impfstoffen.
     
  2. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: verfallenes Impfmittel

    :winke:
    Hallo,
    übermässige Sorgen würde ich mir nicht machen - eher gar keine.
    Bei der kurzen Überschreitung der Haltbarkeitsfrist wird nichts passiert sein.
    Die meisten Arzneimittel halten weit länger als der angegebene Verfall, insofern denke ich auch nicht, daß es eine verminderte Impfwirkung gibt oder ein mikrobieller Befall des Impfstoffes besteht. Das würde ich erst bei viel längeren Fristen durchdenken.
    Sprich ruhig Deinen Arzt noch mal drauf an, damit er seinen Kühlschrank ausmistet.
    liebe Grüße Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...