Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Carmen, 20. März 2012.

  1. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    WIr sind uns hier im Moment nicht ganz einig wie wir das Thema behandeln wollen, daher würde mich mal ein wenig Input von aussen interessieren:+

    unser Großer ist 6 Jahre alt und trifft sich am Wochenende gerne mit anderen Kindern. Jetzt kam es vermehrt vor, dass er sich das dann doch anders überlegt und dann absagen möchte.

    Für Samstag war er um 15 Uhr mit L. verabredet. Um 11 Uhr fällt ihm ein, dass er doch nicht zu L. möchte. Wir haben ihm erklärt, dass wir das nicht gut finden, wie enttäuscht L. sein wird und dass L. keine Gelegnheit mehr hat sich nun mit jemand anderes zu verabreden. Er ist dann - auf unser Drängen - zu L. gefahren worden. Die beiden haben schön gespielt ohne irgendwelche Vorkommnisse.

    Letzte Woche Freitag hatte er sich bereits für kommenden Samstag mit M. verabredet. M. sollte am Samstag zu uns kommen. Am Wochenende fing unser Sohn schon an, dass er doch nicht möchte, dass M. am Samstag kommt. Während wir auf dem Weg zum Abholen im KIGA gestern noch über dieses Thema sprechen, hat unser Sohn der Mama von M. bereits gesagt, dass M. am Samstag nicht kommen soll.

    Das waren jetzt die beiden aktuellsten Sachen. Nun ist mein Mann der Meinung, dass unser Sohn Verabredungen, die getroffen wurden auch zwingend eingehalten werden müssen. Ich wiederrum stimme da nur dann zu, wenn unserem Sohn das "kurz vor Zwölf" einfällt, dass er doch nicht will. Wenn er aber Montags für Samstags absagt, finde ich das akzeptabel. Denn ich denke, dass sich das von selbst regelt: wenn unser Sohn das Spielchen 2 oder 3 Mal mit ein und demselben Kind gemacht hat, dann wird das Kind schon von selbst keine Verabredungen mehr treffen wollen.

    Was meint ihr dazu? Ich kann ihn doch nicht zwingen mit jemandem zu spielen obwohl er das nicht möchte.
     
  2. AW: Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

    Wenn es mein Kind wäre, würde ich ihn dazu anhalten, getroffene Verabredungen einzuhalten. Meiner Meinung nach sollte er lernen, nicht nach Gutdünken zu handeln, sondern sich vorher zu überlegen, ob er ein Treffen will oder nicht. Das auf Kosten der Enttäuschung der anderen Kinder zu machen, finde ich in dem Alter nicht so prickelnd, da wäre ich als Mutter des anderen Kindes doch nicht wirklich begeistert.
     
  3. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.138
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

    Da dein Sohn vermutlich den Zeitraum von Mittwoch verabreden für Samstag noch gar nicht einschätzen kann, wär es vielleicht sinnvoll, dass er sich maximal für den nächsten Tag verabreden darf.
     
  4. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

    Ja, ich hatte schon den Eindruck, dass die andere Mutter gestern enttäuscht war. Aber diese Verabredung hatte er ja selbst abgesagt, da konnten wir ja nun schlecht sagen, dass er die einhalten muss. Ich als Mutter würde nicht wollen, dass mein Kind irgendwohin geht, wo es nicht willkommen ist.
     
  5. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

    Ja, das denke ich auch. Das Problem ist nur, dass sich die Kinder alle recht zeitig verabreden und wenn er das so kurzfristig macht, dann haben die meisten keine Zeit mehr.

    Mein Mann und ich haben uns darauf geeinigt, dass die Verabredungen zwar langfristig getroffen werden können, aber nur unter Vorbehalt, dass die definitive Zusage erst 1-2 Tage vorher erfolgt. Wenn die anderen Kinder/Mütter das so nicht machen wollen, dann muss unser Sohn das akzeptieren.
     
  6. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

    Mir geht es wie Paulchen bzw. wie Deinem Mann ich würde ich auch versuchen, dass er einmal getroffene Verabredungen auch einhält.

    Er kann die Enttäuschung sicher auch nicht nachvollziehen, wenn er es selbst noch nicht erlebt hat.
    Vielleicht kannst Du ihm erklären, dass es ihm auch nicht gefallen würde, wenn Du mit ihm an einem bestimmten Tag etwas unternehmen möchtest und dann 4 Tage vorher sagts Du hättest keine Lust dazu. Dann wäre er auch enttäuscht.

    Das lange vorher ankündigen und dann definitive Zusagen erst 1-2 Tage vorher finde ich auch merkwürdig. Mein Kind würde mich jeden tag fragen, ob es nun am Samstag zu x spielen gehen kann udn ich müsste ihr dann immer sagen, dass wir das noch nicht wissen? Hm... vor allem kann es dann doch sein, dass sich die anderen was Anderes vor nehmen.
    Schwierig, ich weiß.

    Wir hatten so den Fall noch nicht.
    :bussi:
     
  7. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

    Vielleicht lassen wir ihn auch mal ganz in Ruhe. Bei M. ist es immer so, dass er beim Abholen mich oder meinen Mann fragt, ob er noch mal kommen darf und wir dann unseren Sohn beim Abholen zwischen Tür und Angel fragen und der dann spontan ja sagt. Vielleicht, weil er gerade schön mit M. gespielt hat. M. ist aber auch 1,5 Jahre jünger und vielleicht passt das dann doch für einen ganzen Nachmittag nicht. Denn ich kann unseren Sohn ja nur dann dazu erziehen seine Verabredungen einzuhalten, wenn es tatsächlich seine aus eigenen Stücken getroffenen Verabredungen sind. Das heißt, ich werde dann in Zukunft abwarten bis unser Sohn von sich aus kommt und sich mit jemandem verabredet und wenn M. uns fragt, dann müssen wir ihm eben sagen, dass er das mit unserem Sohn klären muss.
     
  8. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    AW: Verabredungen - wie geht ihr damit um.....

    Gemachte Verabredungen sollten eingehalten werden. Nach einem schönen Nachmittag sich sofort wieder zu treffen, da blocke ich meist etwas ab,
    Wenn ihr doch eine Verabredung zurücknehmt, dann würde ich ihn zu der entsprechenden Zeit aber auch nicht mit nem anderen spielen lassen.
    Grüße Alex
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind will sich nicht mehr verabreden

Die Seite wird geladen...