VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Ute, 24. Juli 2009.

Schlagworte:
  1. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Kurze Frage, habt ihr Erfahrungen mit dem VelaBlu Stilltuch, könnt ihr es empfehlen?

    Neugierige Grüße in die Runde
     
  2. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.495
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?

    hi...
    hab bis gerade noch nichts davon gehört und mal gegoogelt...
    mhhh...weiss nicht...
    muss man sowas haben ?
    zum einen schäme ich mich in der öffentlichkeit nicht beim stillen und zum anderen...wenn es als sonnenschutz dienen soll, dazu benutze ich ein spucktuch...

    lg Simone
     
  3. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?

    Seh ich genauso. Vor allem find ich den Preis auch irgendwo naja:rolleyes: nicht ganz gerechtfertig, auch wenn es in D produziert wird. Geschämt hab ich mich beim stillen ganz sicher nicht, aber da ich wusste, dass der ein oder ander Amerikaner sich da verletzt fühlt, hab ich einfach ein Spucktuch darübergelegt und weil ich auch meine Privatsphäre waren wollte, nur weil ich stille muss nicht jeder meine Brust sehen, die packel ich ja sonst auch nicht aus.

    Solche Tücher gab es in USA wie Sand am Meer, auch richtige Shirts, wo man irgendwas ausklappen konnte.

    LG Regina
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?

    Ich hab mich schon gefragt, ob nicht jemals jemand auf die Idee gekommen ist, so etwas in der Art herzustellen. Ich stille den Krümel ja immer noch - allerdings nicht mehr draussen. Das hat nix mit Peinlichkeit oder der Krümel ist zu alt dafür zu tun, sondern es beschränkt sich schlichtweg auf die Abend- und Morgen"schnockelei". Klar würde er, wenn ich es ihm anbieten würde, aber draussen ist er viel zu beschäftigt und wenn er denn doch mal möchte, reicht die Alternative Wasser als Durstlöcher :) Aber ich hab ja lang genug uach in der Öffentlichkeit gestillt, egal wo, wann, immer ganz nach Bedürfnis des Krümels und wenn es möglich war. Ich hab meist mein Shirt etwas drüber gezogen oder auch ein Spucktuch dabei. Letztes ist jedoch auch runtergerutscht oder der Krümel hat es weggezogen. FÜr ich war es dann aber als Sonnen/Windschutz gedacht und damit er nicht sooo abgelenkt wurde.

    In den Kommentaren auf der Website von dem Stilltuch schreiben die Mamas - insofern es sich überhuapt um "echte" Kommentare und nicht um Werbestrategie handelt ;-) - klingt es so durch, als wenn es den Müttern sonst peinlich wäre. Ich habs nie als peinlich empfunden draussen in der Öffentlichkeit zu stillen - man sucht sich eine "stillere" Ecke, ja oder sitzt im Lokal dann doch eher im Eckchen und dreht sich mit dem Rücken zum Lokalinneren, falls es denn doch jemanden stören sollte, ja, aber peinlich oder unangenehm sollte es einem nicht sein. Schließlich ist es doch das natürlichste der Welt und gehört einfach dazu. Mir jedenfalls hat es nie etwas ausgemacht, wenn andere geschuat haben - ich hab aber auch nicht vollkommen entblöst dagesessen und eben mein Shirt, Puloover immer fast bis zum Näschen runtergezogen, so dass man quasi eh nix sah.

    Ich kann mir aber vorstellen, dass es vielen unangenehm ist "angestarrt" zu werden udn wenn es mir so gegangen wäre, dann könnte ich mir vorstellen, dass ich mir so etwas angeschafft hätte oder aber selbst genäht hätte, denn der Preis ist für so ein Tuch mit Schlaufen dran udn Frotteedreieck an einer Ecke sind rund 30 Euro auch gutes Geld.

    Mein Fazit ohne es probiert zu haben: Sicher eine gute Idee, die im immer noch recht "prüden" Deutschland sicher gerne genutzt wird.

    :winke:
     
  5. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?


    Du in dem "prüden" Deutschland bin ich nie angesprochen worden, auch nicht von den deutschen Fluginsassen. Dafür war so mancher Amerikaner etwas verschupft weil ich kein Tuch oder diese extra dafür gemachten Überziedinger drüber hatte. Was auch verkündet wurde. Stillen in der Öffentlichkeit ja, aber verhüllt. Zumindest in der Gegend wo ich war. Ich habs anfangs so gehandhabt wie du, das Shirt bis zum Näschen, da sah man nix, nur beim Auspacken hatte ich ein Tuch drüber, was ich nach ein paar Kommentaren dann drüber gelassen habe.

    Edit: MIr kommts eher so vor in D, dass Stillen etwas komisches sei und man deshalb sich verhüllt. Weiß auch nicht, aber mir kommts eher so vor, als möchte man nicht die Brust verhüllen, sondern das stillen an sich.

    LG Regina
     
    #5 Regina, 24. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2009
  6. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?

    So meinte ich das eigentlich - "prüde" im Hinblick auf das Stillen an sich. Gott sei Dank wandelt sich das aber und stillen ist wieder "in" - ach menno, ich kann mich so schwer ausdrücken...

    :winke:
     
  7. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?


    Dann bin ich ja froh, dass nicht nur ich das so sehe. Aber es ist ja auch verständlich. Meine Ma hat uns alle vier gestillt, so gut sie es ohne Hilfe schaffte. So ca. 1 - 2 Monate hat sie es versucht, aber wenn alle Welt darauf einredet, dass das soooo schlecht ist (bei mir wars dann nicht mehr so schlimm) dann gibt man auf, vor allem, wenn dann so die ersten Wachstumsschübe sind, wo man dann meint, das Kind wird nicht satt. In der Mütterberatung (oder wie auch immer das hieß) war sie die einzige und die Beraterrin hat immer nur die Vorzüge von der Flaschenmilch erzählt.

    Es ist so fremd für viele unserer Mütter, also wie sollen sie es als normal weiter geben.

    LG Regina:winke:
     
  8. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: VelaBlu Stilltuch - kennt das Jemand?

    :jaja: Meine Mutsch fragt auch ab und an "Wie, immer noch?!" und zackelt dann mit Nils "Ooooh, soo groß bist Du schon und schnockelst noch bei Mama?!" Nils dann immer "Jaha!" mit Grinsen im Gesicht und wenn er dann auf den Satz "Das schmeckt doch nimmer, oder?" mit "Dooohoch" grinsend antwortet, dann schmunzelt sie doch. Ihre "Absicht" ist klar und sie sagt auch, dass sie findet, dass es "genug" ist, aber sie steht hinter mir, wenn ich dahinter stehe und dafür lieb ich sie so. Aber das gehört wahrlich nicht hier hin irgendwie (tschuldige Ute :oops: )...aber: meine Mama würde so ein Tuch sicherlich gut finden und somit wären wir wieder beim Thema ;-)

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...