vegetarischer brotaufstrich (vorrat), ab 1 jahr

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von gabriela, 31. Juli 2003.

  1. wer alnatura tomaten brotaufstrich kennt, wird das lieben. es schmeckt ähnlich (besser, würde ich sagen :-D) und die 2 stunden in der küche lohnen sich. ich habe am samstag mein schrank aufgefüllt.

    - ca. 1,5 kg reife tomaten
    - 4-5 grosse auberginen
    - 2 grosse zwiebeln
    - ca. 1 kg paprika
    - 5-6 grosse knoblauchzehen
    - ca. 100ml öl (olivenöl)
    - salz, pfeffer

    auberginen und paprika im backofen auf den gitter stellen und ca. 40 min. bei 200-220 grad backen (mehrmals wenden). die paprika braucht weniger (ca. 20 min, je nach sorte), bis die haut platzt und bräunlich wird (nicht schwarz!), also etwas später zu den auberginen geben. die auberginen sollen weich werden, die haut "knackig". wenn fertig, noch heiss vorsichtig die haut abziehen, dabei die hand oft im kalten wasser eintauchen. die abgepellten auberginen auf einen schrägen brett stellen, längs vierteln und etwas salzen, abkühlen lassen, anschliessend hacken. die paprikaschotten halbieren und entkernen, grob hacken. tomaten enthäuten (haut einritzen, ein paar min. im backofen mitgeben, oder mit heissem wasser überbrühen) und kleinschneiden.

    in einem grossen topf reichlich öl geben, die gehackten zwiebeln, bis sie glasig werden. gehackter knoblauch dazu, kurz mitgaren, dann die vorbereiteten tomaten, auberginen und paprika dazugeben. kein wasser nötig! salzen nach geschmack, aber nicht zu viel. gut umrühren und bei schwacher hitze, zugedeckt ca. 40 min. schmoren lassen. gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt. es soll eine ziemlich gleichmässige paste werden, aber nicht verkochen. kurz vor ende der garzeit, pfeffern und evtl. nachsalzen.

    wenn fertig, mit dem pürierstab alles pürieren und in gut gereinigten (warmen) gläser umfüllen. ca. 20-30 minuten die gläser offen im vorgeheizten ofen stellen (180 grad), bis es brutzelt und das öl an die oberfläche steigt. die heissen gläser gut verschliessen. es sind vorratsgläser, eigentlich sollten sie ohne kühlung überm winter halten.

    man kann das als veggiaufstrich essen (laurin liebt es), als würze für sossen nehmen, oder als nudel/reissosse, wenn es schnell gehen soll. man kann variieren mit gehacktem basilikum. offene gläser kühlstellen.

    guten appetit,
    gabriela
     
  2. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Uih, Gabriela, lecker; werd' ich auch am WoE gleich in die Tat umsetzen... und ein nettes Mitbrinsel ist's auch.

    Liebe Gruesse,
    Claudi & Co.
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :bravo: Gabriela,

    hab ich gleich mal ausgedruckt für meine Mama - die kann dann einen Vorrat für alle Enkel machen :)


    Alnatura Aufstriche sind nämlich sehr lecker, aber hier weiß man definitiv, was drin ist.


    Liebe Grüße
     
  4. Hhmm *yummy* klingt lecker! Werde ich definitiv mal machen! :jaja:
    Danke fuer's Posten! :D

    LG
     
  5. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Lang lang ist´s her :-D *hochschieb*


    Was brutzelt da bei mir im Ofen? Richtig! Zwei fertige Gläser mit Gabrielas leckerem Brotaufstrich! :bravo:

    Das Rezept fiel mir gestern mal wieder in die Hände und ich hab es gleich (endlich) mal ausprobiert.

    Nach langem Backen, Schälen (mit Finger verbrennen :oops:), Schnibbeln, Köcheln und Pürieren hab ich zwei volle Einweckgläser fertig und noch einen Rest im Topf, den ich mir heute noch irgendwie zu Gemüte führen werde :-D Ich hab übrigens erstmal nur die Hälfte gemacht, zum Ausprobieren und weil ich es ja alleine essen muss bzw. darf (meinen Mann kann ich für sowas nicht begeistern :???: )

    Jedenfalls hat sich die Mühe gelohnt und ich finde es superlecker!! :jaja:

    Für mich als Vegetarier wieder eine neue schöne Variante eines Brotaufstrichs.

    Danke Gabriela fürs Rezept! Ich bin begeistert.


    liebe Grüße und allen viel Spaß beim Nachmachen wünscht

    Eve
     
  6. danke eve fürs errinern, ich wusste, etwas fehlt dieses jahr :) ich habe bis jetzt nur gurken, grüne tomate, karotten, mit kraut gefüllte paprika und anderes gemüse sauer eingelegt und holundersaft gemacht. ich hatte das gefühl, etwas war da noch... :eek: am wochenende wir bein uns auch gebrutzelt, der brotaufstrich schmeckt bei uns allen.
     
  7. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Toll, das wird sich für uns lohnen, wir verbrauchen in der woche bestimmt 2 Gläser von diesem leckeren Alnatura-Aufstrich!!

    Werd am Wochenende mal nachkochen!

    Danke und :bussi:
    Isabelle
     
  8. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Eine Frage habe ich noch, wieso kann man eigentlich die geschälte Aubergine und Paprika nicht vorher schon kochen??? Wegen der Flüssigkeit die drinnen ist??
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. fertiger brotaufstrich Baby

Die Seite wird geladen...