vegetarische Ernährung/Eisenzufuhr

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von rosmarie, 19. Juli 2003.

  1. rosmarie

    rosmarie Geliebte(r)

    Registriert seit:
    28. Juni 2003
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Liebe Ute, Liebe Mamis

    Kannst du mir weiterhelfen, ich möchte meinemKleinen (fast 7 Mte.)nicht unbedingt Fleisch geben. Nun mache ich mir etwas Sorgen über die Eisenzufuhr. Morgens stille ich ihn Mittags Gemüsebrei mit Oel, Nachmitt. Stillen Abends Milchbrei(Miluvit mit) + 1-2xstillen in der Nacht (leider) Welche Gemüse empfiehlst du resp. welche haben viel Eisen. er kriegt im Moment Karotte/Kartoffel/Fenchel/Mais/Pastinake. Bald fange ich auch mit Getreidebrei am Nachmittag an. Welche Flocken sind hier am besten geeignet?
    Wie lange ist eigentlich Milchbrei abends ok oder wieviel Abwechslung braucht ein Baby?

    Gruss Rosmarie
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe rosemarie (du heisst wie meine mami! :) )

    erstmal herzlich willkommen im forum. :bravo:

    meines wissens ist es durchaus möglich babys ohne fleisch grosszukriegen.
    guck mal auf utes seiten unter http://babyernaehrung.de/fleischlos.htm
    da findest du sicher einige deiner fragen beantwortet udn wenn noch was offen sit, poste doch nochmal.
    brauchst du dringend utes speziellen rat, dann setz in den titel deiens postings ein @ ute, dann übersieht sie es auch garantiert nicht (was ihr eh super selten passiert :) )

    ganz liebe grüsse
    jackie
     
  3. Hallo Rosmarie,

    Jackie hat dir schon gute Tipps gegeben. Falls doch noch fragen auftauchen, kannst du dich auch direkt an Gabriela wenden. Soweit ich weiß, hat sie ihren Laurin ziemlich lange fleischlos ernährt und er (bzw. sein Blut) hatte immer sehr gute Eisenwerte. Sie kann dir bestimmt auch noch Tipps geben.
     
  4. hallo rosemarie,

    du hast schon die richtigen tipps bekommen, lies einfach jackies link :bravo: versuche nach möglichkeit grünes gemüse zu füttern, es hat mehr eisen als das rote oder gelbe, aber in kombination mit hirse od. hafer und vitamin C kannst du nichts falsch machen. laurin hat fast fleischlos gegessen im 1. jahr und dank utes fleischlose tipps keinerlei eisenmangel gehabt. jetzt isst er gerne fleisch, bekommt aber nicht sehr viel davon und liebt gemüse.

    achte auf deine ernährung, dass DU genügend eisenshaltiges isst, weil du ja stillst, zur not nimm eisentabletten/saft. beim OG fange am besten mit hirse an, es ist glutenfrei, dann hafer. hirse und hafer haben am meisten eisen. viel mehr abwechselung als jetzt muss nicht sein, du hast schon einige gemüsesorten ausprobiert, kannst aber gerne noch ein paar dazu nehmen. milchbrei abends kannst du bis im hohen schulalter geben, wird aber in späteren jahren nicht mehr so gerne angenommen :-D

    schau auch hier nach, es wird ein paar weitere fragen beantworten: www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  5. rosmarie

    rosmarie Geliebte(r)

    Registriert seit:
    28. Juni 2003
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    :D :) Vielen Dank für Eure Tipps. Ich hoffe so klappt's mit vegetarisch!
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Bestimmt :jaja: klappt es
     
  7. Ich habe beide Kinder im 1. Lebensjahr fleischlos ernährt und habe beide auch im 1. Lebensjahr gestillt. (12 Monate und 14 1/2 Monate).
    Der Kinderarzt meinte, so lange ich stille, holen sie sich das Eisen bei mir.

    Deinen Eisenspiegel kannst du auch gut mit Kräuterblutsaft mit Eisen in Schuss halten. Rotes Fleisch, rote Säfte und grünes Gemüse enthalten auch sehr viel Eisen.
    (Kann jetzt sein, dass ich etwas von meinen Vorrednerinnen wiederhole. Sorry.)


    Lieben Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...