Vanessa und die Mathearbeiten

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Familienbande72, 19. Juni 2006.

  1. hallo,

    vanessa besucht die 3. klasse, ist eigentlich soweit eine gute schülerin, die wenig hilfe braucht und eigentlich nur einsen und zweien hat, aber eben auch eine 3 und die in mathe.

    wir üben jetzt nur noch jeden 2. tag mathematik, nur mal so 15/20 min.

    vanessa hat in verschiedenen mathearbeiten bisher nur immer ne 3, oder eine 3+ oder 3-, oder eben ne 4+ geschrieben.

    vorletzte woche nun haben sie am montag einen kleinen test geschrieben und am darauffolgenden noch eine angekündigte mathearbeit.

    am mittwoch kam meine tochter ganz stolz nach hause und zeigte mir beide mathetests. in dem einen hatte sie eine 2 und in der mathearbeit hat sie den besten test der ganzen klasse geschrieben mit nur 1 fehler.

    heute nun haben sie einen rechenmeister geschrieben, in dem sie in 10 min so viel wie möglich der vorgegebenen aufgaben gelöst werden müssen.

    es waren ganze 45 aufgaben, vanessa hat leider davon nur 21 geschafft.

    sie hat diese 21 aufgaben alle richtig gerechnet und trotzdem eine 4 und sie ist total geknickt.

    ich weiss echt nicht mehr, was ich noch machen soll.

    wir haben sie mittlerweile auch auf eine matheschwäche testen lassen, hat sich aber nicht bewahrheitet. war mir auch klar irgendwie.

    eine sog. lernstube verlangt für 2 std. in der woche ganze 100 € im monat, das ist mir echt zu viel.
    privat habe ich jetzt auch schon nach nachhilfelehrern geschaut, doch leider haben mir die vorgestellten nicht in den kram gepasst und meine tochter möchte das nicht wirklich.



    was nun?


    fragende grüsse kristin
     
    #1 Familienbande72, 19. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2006
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Vanessa und die Mathearbeiten

    Hast du nicht so Addy Junior für 3. Klasse? Oder andere Lernprogramme für den PC.... mit denen macht es Joshi immer besonders Spaß, und ich finde sie auch sehr lehrreich, weil sie, (vorallem Addy Junior) auf den Lehrplan abgestimmt sind.
     
  3. AW: Vanessa und die Mathearbeiten

    ne hab ich nicht, weil sie ihren eigenen lerncomputer hat, auf dem sie auch üben kann und tut.

    natürlich mit mehreren schwierigkeitsstufen.

    lg kristin
     
  4. Streichelzoo

    Streichelzoo Anna Bolika

    Registriert seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    3.687
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Vanessa und die Mathearbeiten

    Hol ihr doch einen "Rechenprofessor".
    Der hat etwa die grösse eines Gameboys, läuft auf Solar und hat 5 Schwierigkeitsstufen, wobei man jeweils +, -, x und : rechnen kann. Ein Päckchen besteht immer aus 5 Aufgaben, für jede richtig gerechnete bekommt man ein Sternchen, für jede falsche noch eine 2. Chance. Hat man am Ende 5 Sternchen, wackelt er mit dem Hut oder Schnurbart.
    Da er recht klein ist, kann man ihn leicht überall hin mitnehmen. Manchmal sitzt mein Sohn damit im Garten oder auch im Auto auf langen Fahrten wenn ihm langweilig ist.
    Er beihnhaltet auch ein paar Rechenspiele, die man auch mit mehreren machen kann.
     
  5. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Vanessa und die Mathearbeiten

    Hi Kristin,

    bis Pia geboren wurde habe ich neben dem Studium (Lehramt) immer Nachhilfe geegben und ich kann Dir in Eurem Fall nur sagen, dass sie es wirklich nicht braucht. Habe da ganz andere Noten und Leistungen gesehen.

    Übt einfach zu Hause regelmäßg, mach doch mal spielerische Aufgaben mir ihr. Scheinbar ist ja ihr Problem, dass sie nicht schnell genung rechnen kann. Es liegt also nicht am Verständnis. Trainiert einfach etwas die Schnelligkeit.

    Wünsche Euch ganz viel Erfolg!
     
  6. AW: Vanessa und die Mathearbeiten

    so ähnlich wie der rechprofessor ist ihr kleiner laptop ja auch aufgebaut und daran übt sie ja auch sehr oft, nur reicht ihr da auch die zeit nicht aus.

    wir machen öfters mal so kleine rechenspiele zwischendurch, manchmal klappt das gut, manchmal, da denk ich dann, mensch gestern konnte sie das aber schneller.

    ich habe sehr oft das gefühl, das sie manches so schnell wieder vergisst.

    sie versteht z.b. auch nur sehr schwer, wenn ich ihr eine aufgabe erkläre.

    mal ein beispiel, welches sie im moment machen:

    19x 7=
    10x 7=70
    9x 7= 63
    70+63=133

    ich erkläre ihr 2 aufgaben und rechne sie mit ihr zusammen und dann geh ich, damit sie allein rechnet und das dauert ewig.

    soll sie diese aufgaben dann aber ohne die hilfe rechnen, dann kann sie sich diese zwischenrechnungen auch nicht im kopf merken und bildlich vorstellen. da muss man ihr erst wieder diesen tip geben, dann nimm dir doch ein schmierblatt und schreib die zwischenaufgaben auf.

    addy gibt es übrigends nicht mehr zu kaufen, es gibt jetzt so ein anderes schulprogramm, welches ich jetzt gleich bei schwägerin zum geburtstag im juli bestellt habe als geschenk.

    lg kristin
     
  7. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Vanessa und die Mathearbeiten

    Hast Du (oder die Lehrkraft) schon mal überprüft. ob bei ihr das kleine Einmaleins wirklich sitzt? Ob sie die einfachen Additionen und Subtraktionen wirklich aus dem Effeff kann?

    Wenn nämlich das nicht wirklich sattelfest so drin ist, dass die Kinder nicht mehr rechnen müssen, wieviel z.Bsp. 9 x 7 gibt, dann scheitern sie daran, komplexere Rechnungen zu lösen, weil die Basis fehlt - und vor allem läuft ihnen die Zeit davon.

    Ich würde vermutlich einfach mal einen Gang runterschalten und DAS nochmal richtig gut trainieren.

    Grüessli, Jacqueline
     
  8. AW: Vanessa und die Mathearbeiten

    @ jacqueline,

    auf deinen beitrag kann ich folgendes antworten:

    das 1x1 hat sie den einen tag richtig schnell und ohne fehler drauf, den nächsten tag ist sie wieder langsam und falsch.

    genauso ist es mit den grundrechenarten bis 20

    frag ich sie heute, was 5+7 ist, kommt prommt die antwort 12, frage ich sie aber vielleicht 2 tage später, dann dauert das wieder lange, oder ich erwische sie, wie sie mit den fingern rechnet.

    weisst du, das wir die aufgaben schon bis zum umfallen geübt haben und den nächsten tag haben wir wieder von vorn angefangen.

    das kann man wie bei meinem bruder mit dem gedichtlernen vergleichen.

    hat er die 1. strophe drauf und lernt dann die 2. kann er am schluss nicht mehr die 1. strophe.


    ich weiss einfach nicht mehr weiter, zumal mir die lehrerin auch nicht weiter helfen kann, weil wir ja ständig in kontakt sind.

    vanessa hat gestern gemeint, das die bewertung ihrer aufgaben ungerecht sei, weil sie hat ja alles richtig gerechnet, nur eben zu langsam. schreibt sie ein diktat werden ja auch die fehler bewertet mit einer note.

    ich hab dann nur gesagt, das sie zu langsam war und sie dann in der nächsten klasse noch weniger schafft, weil es ja immer schwerer wird.

    lg kristin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...