V-Pencillin oder Amoxillin während der Stillzeit?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Maibäumchen, 6. August 2005.

  1. bei meinem Mann und mir sowie unserer Tochter Tea wurden Streptokokken festegestellt (Halsentzündung und Kopfschmerzen). Unser jüngster Jonas (3 Monate) hat es aber nicht, wäre wohl auch nicht gefährdet (?). Er wird auch noch voll gestillt.

    Trotzdem soll ich Penicillin nehmen. Vor sieben Wochen hatte ich eine Blasenentzündung, und mein Frauenarzt verschrieb mir damals Amoxillin. Nun bekomme ich aber V-Penicillin, welches zudem noch Pfefferminz-Öl enthällt (abstillende Wirkung?). Das Präperat nehmen ich erst seit heute (3 Tabletten), spüre aber, das mir "die Milche wegbleibt". Sollte ich vielleicht doch auf Amoxillin wechseln?

    Darüberhinaus mache ich mir Sorgen, ob es nicht schädlich für Jonas sein kann, dass ich innerhalb dieser kurzen Zeit schon wieder Penicillin nehmen muss. In der Packungsbeilage steht etwas über Beeinflussung der natürlichen Darmbesiedelung beim Kind mit Folge von Durchfall und Pilzbefall, und die Möglichkeit einer Sensibilisierung. Kann dadurch evtl. auch sein ganzer Immunhaushalt durcheinander kommen? Immerhin muss er nächste Woche noch geimpft werden (2. Sechsfachschutzimpfung). Kann er geimpft werden solange ich Penicillin nehme?
     
  2. ich kenne das .....

    also wechseln würde ich nicht da blasenentzündung einen anderen wirkstoff benötigen als streptokokken. allerdings würde ich auch nicht stillen während der einnahme(meine tochter hat es damals eh verweigert-wegen dem geschmack), sondern abpumpen. außerdem kannst du so öfters abpumpen und deine milch züchten :). und natürlich viel trinken stillte usw. was mir echt geholfen hat war indieser zeit "bokshornkleetabletten" - steigern die milchbildung und machen fit, gerade wenn dein körper so geschwächt ist. gibt es in jeder apotheke. außerdem kann ich dir bei einnahme von antibiotika noch "perenterol" für deinen darm empfehlen(da du ja schon zum zweitenmal nimmst) frag mal in der apotheke. wegen dem impfen würde ich den arzt fragen und wenn du jetzt nicht mehr stillst sondern übergangsweise zufütterst am besten pre von hipp, dann spricht ja nix dagegen. ansonsten würd ich warten. 3 tage nach absetzen von dem antibiotikum kannst du wieder stillen.

    ich hoffe ich konnte dir einbischen helfen....viel kraft und mut

    lg
     
  3. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    ich denke, daß das Pfefferminzöl im Medikament nicht in ausreichender Menge vorliegt, um Abzustillen- schlußendlich ist der Kleine gerade in einem Alter, wo ein Wachstumsschub (mit so vier bis fünf Tagen erhöhtem Milchbedarf ) typisch ist - und sich somit daher das Gefühl erklärt, daß die Milch wegbleibt. Da das V-Penicillin das Mittel der Wahl ist, kannst Du es weiternehmen - letztendlich wäre das Amoxicillin auch nicht falsch, da es zu den Aminopenicillinen gehört und sogar ein etwas breiteres Spektrum abdeckt als Penicillin V. Nur sicher stellen solltest Du, daß Du ausreichend Tabletten im Haus hast, also müsstest Du den Arzt sowieso noch mal kontaktieren. Wegen der Impfung brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, auch eine eventuelle Pilzinfektion kann man schnell wieder behandeln.
    Liebe Grüße Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. penicillin in der stillzeit Sensibilisierung

    ,
  2. penicillin stillzeit nebenwirkungen Pfefferminze

    ,
  3. streptokokken angina stillen

Die Seite wird geladen...