@ Ute wegen Kartoffel

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Mide, 14. März 2003.

  1. Hallo,
    habe zwei Fragen an dich bzw. euch alle:
    1, Stimmt es, dass man Kartoffel nicht mehr erwärmen sollte? Ich meine damit, dass wenn zum Beispiel mittags Kartoffel übrig geblieben ist ich diesen am Abend nicht mehr erwärmen darf, weil er dann irgendeinen "giftigen" Stoff entwickelt! :-? (sagt zumindest eine gute Bekannte von mir)
    2, Kennst du Actimel ? Das ist so ein Joghurtdrink( glaube ich halt) von Danone. Wie viel dürfen die Kleinen davon trinken? Annika will ständig davon. Wenn sie nur die Fläschchen sieht (Kühlschrank, Geschäft), fängt sie schon an zu quengeln - und wehe sie bekommt keine! :heul:
    Liebe Grüße
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Michaela,

    nach dem 1. Geburtstag spricht nix dagegen abens mal aufgewärmte Kartoffel (nicht anbraten) zu füttern.

    Milch sollten täglich 330 ml getrunken werden. Joghurt zählt mengenmäßig dazu. D.h. bekommt dein Kind z.B. 1 Flasche 240 ml Folgemilch könnte es noch 1 Actimel bekommen. Dann aber keinen Milchbrei, keinen Quark und Käse mehr. Sonst ist es zuviel an Eiweiß.

    Generell wäre ich eher vorsichtig mit Joghurt weil dieser Eiweißreicher ist als milch und diese zugesetzten Bakterien (probiotika) nicht unumstritten sind im Kleinkindalter.

    :winke: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...