Ute!!!!!Wegen Basic-p!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Herzchen, 15. Dezember 2003.

  1. Hallo!

    Ich warte auf den Rückruf von meinen Kinderarzt!
    Wenn er das Basic-p nicht kennt wie erkläre ich am besten was es ist!Soll ich sagen das ich es von einer Ernährungsexpertin empfohlen bekommen habe? :)
    Und soll ich im die Inhaltsstoffe schildern!Wie soll er aber dann berrechnen?Was meinst du wieviel ich ihr in die Flasche geben kann bei einem Gewicht von 4150g?Macht es eigentlich sehr satt,nicht das das Gegenteil dabei raus kommt!Und dann wollte ich mal fragen wie das mit dem Öl ist,kann es sein das sie nachts davon Bauchweh bekommt oder sogar von der Nahrung?
    Sie macht das seid sie Das Öl und das Aptamil Prematil bekommt,sie ist unruhig und quengelig!Wenn ich ihr dann was zu essen mache(Flasche)dann trinkt sie nichts!
    LG Nadine
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nadine,

    das basic-p sättigt nicht zusätzlich! Es ist leichter verdaulich als nur MCT Fett oder Öle.

    Pro Flasche 1 ML sollte unkompliziert zu realisieren sein. Ich darf aus rechtlichen Gründen keine Dosierungsanweisungen usw. geben da ich 1. kein Arzt bin, 2. den Patienten nicht kenne und 3. alles individuell bestimmt werden muss Dein Kidoc muss sich am Ende wirklich drum kümmern. Wir Beide können ihm Impulse geben und Du kannst ihm auf die Zehen stehen mit Hartnäckigkeit. Aber ER muss sich um die Details kümmern.

    Ich drück die Daumen :winke: Ute
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Aus Babyernaehrung.de kopiert


    Für diese Kinder gibt es eine sehr gute Möglichkeit die Nahrung mit einem energiereichen Supplement zu erhöhen.

    Milupa basic-p heißt das Produkt.

    Definition

    Proteinfreie (eiweißfreie) Spezialflaschennahrung als Basis für die eiweißreduzierte oder eiweiß- bzw. aminosäurenmodifizierte Ernährung von Säuglingen
    Energie- und Mikronährstoffsupplement für die Anreicherung der Kost von Säuglingen und Kleinkinder mit Malnutrition (= wenn die Nährstoffe nur unzureichend aufgenommen werden)
    ergänzende bilanzierte Diät, kein vollständiges Lebensmittel (= muss immer im Zusammenhang mit einer anderen Nahrung gegeben werden)

    Eigenschaften:

    neutraler Geschmack, leicht löslich, dünnflüssig bei Standardauflösung

    proteinfrei (frei von Kuhmilcheiweiß, Sojaprotein, Hühereiweiß, Weizenprotein)
    glutenfrei
    galaktosefrei
    lactosefrei
    fruktosefrei
    saccharosefrei
    cholesterinfrei

    Zutaten:

    Maltodextrin, pflanzliche Öle und Fette, Lecithin, Mineralstoffe, L-Carnitin, Spurenelemente und Vitamine

    1 ML basic-p (4.3 g) eingerührt in die Babynahrung oder unter den Brei bringt dem Kind 23 kcal zusätzlich!

    Milupa basic-p ist für diverse Stoffwechselstörungen geeignet - auf diese möchte ich hier NICHT eingehen.

    Interessant ist die Anreicherung von normalen Babynahrungen mit Milupa basic-p für Babys und Kleinkinder die sehr wenig Essen, mangelnde Gewichtszunahme aufweisen, und mit diesem Produkt bei gleicher Nahrungsmenge die Kalorienzufuhr drastisch gesteigert wird.
     
  4. Hallo!
    Ich hab meinen Kinderarzt angerufen!
    Er kennt das Produkt nicht,und kann mir auch nicht sagen wieviel ich reinmachen soll!Toll,ich hab es in der Apotheke bestellt und weiß jetzt nicht wie ich es machen soll :(
    Was soll ich jetzt tun?
    LG Nadine
     
  5. Hallo Herzchen!

    Ich finde, dann muss sich Dein Arzt eben informieren und weiterbilden und dann die Dosierung festlegen!! Oder Du telefonierst nach Kinderärzten rum, die sich damit auskennen?!

    Du bist jetzt auf einem guten Weg! Nicht aufgeben!

    Liebe Grüße und alles Gute für Euch!
    Kerstin
     
  6. hallo herzchen,

    mein arzt kannte das auch nicht. es hätte mich gewundert, wenn das so gewesen wäre. die meistens docs haben keine ahnung von babyernährung und auch von der babynahrungen nicht, das ist meine erfahrung.

    ich habe laurin basic-p auf utes anrat, aber auf eigener kappe gegeben, weil mein damaliger (ich habe inzwischen gewechselt) kinderarzt nichts damit anfangen konnte und gleich dazu böse "nein" gesagt hat. sich bei der milupa-hotline informieren wollte er auch nicht. ausschlaggebend war für mich, dass es eigentlich keine kontraindikation dafür gibt. ich habe irgendwann meinem kinderarzt die leere packung unter die nase gehalten und er fand nichts dagegen auszusetzen, ausser, dass man sowas nicht geben muss, ein kind soll gescheit essen. ja, wenn das kind essen KANN!!!

    laurin nahm schleppend (zuletzt nicht mehr) zu, ass viel zu wenig, war aber nicht schwer krank. ich habe mir denoch grosse sorgen gemacht und ich finde, durch basic-p (ca. 1 monat) ist er gut zu kräfte gekommen. nachher hat er angefangen besser zu trinken und zu essen, vorher haben die kalorien anscheinend nur für die gröbste versorgung ausgereicht. ich würde das immer wieder tun und bin ute SEHR dankbar für diesen rat! ich habe laurin 3-4x am tag 1 ML in die flasche gegeben, er trank damals ca. 12x am tag je 30-50ml, war aber trotzdem fit. ach ja, laurin war damals ca. 6 monate alt.

    nimm die packung mit zum arzt und zeige sie ihm. je nachdem wieviel vertrauen du in dem arzt hast und wie er sich darüber informiert, kannst du wie ich machen, gar nichts tun, oder den arzt wechseln. mein doc hatte keine lust bei der milupa hotline anzurufen und ich habe ihn kurz danach erfolgreich gewechselt.

    ich gab meinen kindern im babyalter nicht mal nasentropfen ohne den arzt vorher gefragt zu haben, ich bin eigentlich gegen eigenmedikation. nachdem ich aber so verzweifelt war mit laurin und meinen arzt mir immer nur blöde ratschläge geben konnte (gebe sie ihm möhren, warum haben sie mit milchbrei angefangen, er ist nun mal so ein zarter blabla...), habe ich mich dazu entschlossen, in eigener regie die ernährung durchzuführen (bis ich den richtigen arzt gefunden habe), zumal basic-p kein medikament ist. jetzt haben wir eine gute ärztin, aber bis ich sie fand, ging es laurin schon besser :?

    das ist meine ganz PRIVATE geschichte zu basic-p, nimm sie mit und ich hoffe sie hilft dir :)

    grüsse,
    gabriela
     
  7. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo Nadine,

    jetzt habe ich es eben erst gefunden. :-?

    Haben die von Milupa denn schon zurück gerufen? Das was Gabriela schreibt finde ich schon recht gut.

    Sag doch mal kruz bescheid wenn du kannst. Gerne auch per PN.

    lg Alex
     
  8. p.s. laurin war klein und nahm kaum noch zu, aber er war gesund. bei euch sieht es ein bisschen anders aus, deswegen würde ich auf jeden fall die basoic-p gabe mit dem arzt absprechen. zur not aber den arzt wechseln, oder eine zweite meinung einholen, wenn er sich nicht darüber informieren möchte. dein baby braucht kraft für die OP!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...