@ Ute: Was ist los?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Melanie, 17. August 2005.

  1. Hallo Ute,

    bin gerade dabei, völlig zu verzeifeln.

    Wir waren schon bei drei Beikostmahlzeit, die sie recht gut aß.

    Unser Essensplan sah mal so aus:

    Morgens: Brust
    12 Uhr: Gemüse-Fleisch- Kartoffeln/Reis/Nudel-Brei
    15 Uhr: OGB
    18 Uhr: Milchbrei
    Vor dem Schlafengehen Brust (meist so um 19/20 Uhr)
    Nachts kam sie auch noch alle 3-Stunden die Brust.

    Jetzt wird es seit knapp einer Woche immer schlimmer. Sie verkürzt die Nachtmahlzeiten, so dass ich ihr um 22-23 Uhr schon die Flasche gegeben habe (max 150ml). Tagsüber isst sie immer weniger. Logisch, sie isst tagsüber weniger, nachts holt sie es nach.

    Jetzt ist es gerade ganz schlimm. Letzte Nacht kam sie alle 2 1/2 Stunden. Die letzte Brustmahlzeit bekam sie um 8:30 Uhr. Mittags versucht mit Gemüsebrei. Keine Chance. Ich habe immer mit einer kleiner Pause versucht, ihn ihr zu geben. Nichts.

    Gestern nahm sie nicht mal die Flasche, da konnte passieren, was wollte, sie wollte nur die Brust. Auch übertags wegen Brei nimmt sie keine Flasche, egal was drin ist.

    Ich habe einfach das Gefühl, sie will nur die Brust und das am Liebsten nachts.

    Können das die Zähne schon wieder sein? Beim letzten Mal hat sie viel mehr gegessen als sonst. Vollmond?

    Wachstumsschub haben wir gerade hinter uns.

    Sie ist nicht knatschig, sonder sehr gut gelaunt. Wie immer fröhlich. Auch wenn ihr Schlaf wieder viel zu wenig ist.

    Muss ich jetzt wirklich knallhart nachts durchgreifen (ihr die Brust mal verweigern und bei ihr bleiben), damit sie tagsüber wieder vernünftig ist?

    Oder ist das nur eine Phase?

    Melanie
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Melanie,

    vielleicht hat sie gerade einen Schub in ihrer Entwicklung - Aufmerksamkeit? - gemacht. Sie nimmt bewusster wahr in steigendem Alter. Und mit dem Interesse an der Umwelt fallen manche Babys wieder aufs bequeme und vor allem auch entspannende Saugen zurück.

    Achte beim Essen auf maximale Ruhe rund um den Tisch und dass sie aufmerksam beim Vorgehen Essen bleibt. Ich würde ihr die Kost auch weiterhin anbieten, freundlich locken damit, viel loben wenn sie isst usw.

    Müttermantra ... es ist alles nur eine Phase. :wink:

    Ersatznervrüberreich

    Ute

    Ach und nachts die Pulvermenge reduzieren damit sie sich da nciht satt isst sondern tagsüber ihre Nahrung nimmt.
     
  3. Hallo Ute,

    danke dir für die schnelle Antwort, die mich sehr beruhigt hat.

    An der Brust ist es kein Problem. Ihren Abendbrei hat sie wieder gerne gegessen.

    Ich sehe in jedem Löffel, den sie halt nicht isst, eine Zeit meines Schlafes schwinden :-?

    Klar, biete ich ihr den Brei immer wieder an (heute sogar 3x den Gemüsebrei). Ein paar Löffel sind besser als gar nichts. Janina werde ich für die Mahlzeiten halt einsperren :nix: :p

    Wenn's halt wieder nur eine Phase ist, überstehen wir das dann auch bis zur nächsten :bissig:

    Die Flasche war nur ausnahmsweise, da ich sie ein bißchen zum Schlafen bringen wollte.

    Wenn diese Kleinen nicht immer so süß lachen würden, müsste man ihnen lange böse sein. Gut gemacht, Mutter Natur :prima:

    Beim nächsten Mal vielleicht mal endlich ausgeschlafenere Melanie, die dir noch einen schönen Abend wünscht
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...