@ Ute: Linnea Riesenbaby - ich krieg sie kaum noch satt ;-)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von lulu, 23. August 2004.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Liebe Ute,

    ich kriege unsere kleine, grosse Madam, knapp 21 Wochen alt, abends kaum noch satt. Sie hat von 4-5 auf 5-6 Stillmahlzeiten pro Tag erhöht. Dennoch habe ich das Gefühl, daß sie abends gerne mehr trinken würde - dockt unzufrieden von der Brust ab - und daher die letzen zwei Mahlzeiten im 2 Stunden-Takt trinkt. Nachschub aus der Gefrierkühltruhe wird gerne genommen, ist aber kein Muß. Danach schläft sie 11-12 Stunden bis zum Morgenstillen.
    Ich selber trinke genug und esse wirklich in rauhen Mengen.

    Tja 3,5 Möglichkeiten:
    a) Morgens, wenn die Brust ganz voll ist, die verbleibenden 60ml abpumpen um sie abends nachzuschieben. (Nachteil: tägliches Pumpen und sterilisieren. Vorteil: volle MuMi-Ernährung.)
    aa) Abends mit Säuglingsnahrung ergänzen.
    b) Abends Milchbrei zufüttern. Dafür spricht, daß sie mittags noch zufrieden aufhört zu trinken, abends gerne mehr hätte. Allerdings ist sie nun nicht zart sondern groß und normal proportioniert und wäre eigentlich ein Gemüsekandidat. (Mit 4 Monaten waren es 7950 gr auf 69 cm.)
    c) Abends Gemüse zufüttern (muß ja eigentlich nicht mittags sein :???:)

    Beikostanzeichen hat sie z.T. Sie trinkt gerne aus dem Wasserglas (oder übt selbiges) und macht deutlich, daß sie am Essen teilhaben will. Stopft Richtung Mund, was sie so vom Tisch in die Hände kriegt. Wenn wir schwimmen gehen, stuppt sie den Mund ins Wasser um zu trinken - lecker :eek:. Erst dachte ich, der Kopf döddelt blöd rum, aber gestern habe ihre Intention erkannt :eek:. Sabbern tut sie allerdings nicht.

    Was würdest Du vorschlagen? Noch wächst sie so sehr, daß man zusehen kann - das soll ja auch so bleiben.

    Lulu
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo lulu,

    bei emil dachte ich so um die gleiche zeit auch, dass abends die milch nicht mehr reicht. mir wurde damals erklärt (vorrausgesetzt man isst mittags anständig und das tust du ja) dass es völlig normal ist, dass sich die trinkabstände gegen abend verkürzen. die minis hauen sich den bauch voll für die nacht....

    die unruhe muss kein hunger sein. kann auch an der magischen zeit zwischen 17.00h und 22.00h liegen, in der viele babys unruhig sind und ein gesteigertes nähebedürfnis haben...

    aber was erzähl ich das ner mama mit drei kindern :)

    ansonsten, würd ich morgens pumpen und abends mumibrei machen. so bist du auch weiterhin bei voller mumiernährung.

    liebe grüße
    kim
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ja-ha, also:
    Die Hände gehen zum Mund zum Daumenlutschen, Finger knabbern und Belecken aller möglichen Dinge, die sie so in die Finger kriegt.
    Sabbern tut sie nicht.
    Wenn sie nicht gerade vollgepumpt ist und mit am Tisch auf dem Schoß sitzt, dann starrt sie das Wasserglas an, bis sie was abkriegt, und wenn sie nichts abkriegt, dann :heul:. Servierten gehen Richtung Mund...
    Kopfhaltung ist exellent.
    Und ja die Abstände zwischen den Mahlzeiten werden kürzer, bis auf nachts (potzglück).

    Hedwig, unruhig ist sie nicht. Das ist einfach nicht ihr Naturell. Sie ist eher sehr gnädig, doch freundlich zu bleiben und gut zu schlafen, obwohl die Brust sie abends nicht mehr sattmacht :(. Eigentlich bietet sie mir jede Vorraussetzung, ihren Hunger zu ignorieren, so lieb sie nach dem bißchen Frustheulen nach dem Abdocken ist. Aber das finde ich unfair :jaja:. Und eindeutig ist es auch :jaja:.
    Frank meint auch, so riesig wie sie ist, fände er es normal, daß ich nicht mehr genug Milch hätte. Würde ja auch keiner erwarten, daß man ein 7 Monate altes Baby vollstillt. So sieht sie nämlich aus.

    Und jetzt bitte den ultimativen Tipp!

    Lulu

    P.S.: Auch der Chalcedon im BH hat uns heute nicht viel weiter gebracht. Ich laß ihn erst mal drin :). Brustpflegeöl könnte ich noch probieren :???:. Irgendwo müßte ich noch welches haben, allerdings nicht von Weleda.
     
  5. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Wow Lulu,

    welchen Trick hast Du fuer deine Turbomilch :-D

    Jonas ist ja nun schon ein wenig aelter und ich hatte mit dem Abendbrei begonnen (weil er bis zu 3x nachts stillen wolle); mittlerweile loeffelt er eine grosse Portion, aber stillen *muss* danach auch noch sein (kleines Fress-Saeckchen :eek:), und Monsieur schlaeft dann von 19.30 - 5.00

    Mittlerweile haben wir auch die Mittagsmahlzeit eingefuehrt, nur mit seinem OGB steht er auf Kriegsfuss (ich bringe keinerlei Obst in den kleinen Mann :eek: ), aber solange noch Milch in der Brust ist :-D versuch ich's halt immer mal wieder.

    Knuddel mir Linnea und viel Spass beim Loeffeln.
    Liebe Gruesse und :bussi:
    Claudi
     
  6. Hallo Lulu,

    das Posting könnte ja wirklich von mir sein. Abends sitze ich hier auch und lasse mich aussaugen, es ist echt heftig. Ich schaffe es wohl noch gerade so, weil Amanda noch einen Tick jünger ist, aber ich frage mich auch wie lange noch ????

    Zu füttern wollte ich noch nicht so gerne und die Abpumperei fange ich nicht an, weil ich mir dann erst noch allerlei zulegen müsste und das lohnt nicht mehr (Familienplanung abgeschlossen).

    Ich möchte auch gerne mittags zufüttern beginnen....na, ich verfolge mal Deine Strategie, die Du hier hoffentlich weiterhin mitteilst.

    Viele Grüße
    Makay, die jetzt futtern muss
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Makay,
    ich hab noch keine Strategie, bin ein bißchen planlos. Eigentlich ist mir das Weib noch ein paar Wochen zu jung, aber hungern lassen bringe ich nicht übers Herz (und halte ich auch für schädlich).
    Bei den Jungs war das einfacher, weil sie eben genau ins Bild passten, abends und nachts noch gut satt, massives Interesse am Essen, eher schwer für ihre Größe. Da konnte man prima mittags Gemüse füttern.
    Ich denke, wenn das jetzt noch ein paar Tage so weiter geht (wovon ich eigentlich ausgehe), dann kriegt sie auf jeden Fall abends etwas dazu. Nur was, das weiß ich jetzt noch nicht so genau :eek:. Ansonsten stille ich sie über Tag erst mal etwas öfter, auch unaufgefordert, damit sie "vortrinkt". Heute war es 8 Uhr, 11 Uhr (eine Brust), 13:30, 16:00, dann wird es wohl wieder ca. 19:00 und 20:30.

    Claudi,
    ich weiß auch nicht, was das für Milch ist :eek:. Jedenfalls scheint sie sich nicht ins unermeßliche steigern zu lassen...

    Lulu
     
  8. Hallo Lulu,

    Hungern kommt bei mir auch nicht in Frage, warum sollte man ein Kind hungern lassen ? Und unsere kleinen Proppen kamen ja schon als Proppen auf die Welt.

    Mathilda passte bei mir auch gut ins Bild, sie kriegte mit 5,5 Monaten (oder war es noch später) ihren Kürbis und damit war es gut.

    Ich möchte auf keinen Fall andere Milch abends geben, dann lieber zufüttern. Aber Gemüse abends ? damit kann ich mich auch nicht so recht anfreunden...

    Gestern habe ich auch ungefragt gestillt. Sie kam normal um 15.30, um 18 uhr habe ich die dann einfach angelegt und sie hat "vorgetrunken". Und dann war die Abendstillmahlzeit um 20 Uhr auch ausreichend. Allerdings war sie dann so knülle, dass sie sofort eingeschlafen ist.

    Sie wird aber die letzten Nächte um 2 wach. Ein bisschen beruhigen oder ein Schnullre reicht ihr dann, aber um 5 ist dann endgültig Schluss mit Schlafen und Hunger...die letzten Wochen hat sie wunderbar durchgeschlafen. Sollte sie nachts jetzt immer kommen, dann kriegt sie gemüse mittags.

    Vielleicht macht das ja auch langanhaltend satt ?

    Oh, den text hätte ich auch besser formulieren können, aber ich denke, Du steigst trotzdem durch

    :eek:

    LG Makay
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...