@Ute kurze Frage zu HA

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Palmström, 18. Mai 2005.

  1. Liebe Ute,

    ich habe nur eine kurze Frage zur HA-Ernährung nach dem 1. halben Jahr.
    Florian habe ich bisher gestillt und wollte demnächst mit dem Abendbrei anfangen, da er nachts wieder öfter kommt.

    Er hat zwar keine Allergien, aber doch eine eher trockene, manchmal auch gerötete Haut, was aber mit Eincremen gut behandelbar ist.

    Sehe ich das richtig, dass Ha-Nahrung nach einem halben Jahr keine Prophylaxe mehr ist und wir, falls er normalen Brei nicht verträgt, auch wieder darauf umsteigen könnten ohne etwas versäumt zu haben?

    Liebe Grüße
    Julia
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Julia,

    ich würde normalen Milchbrei auf Folgemilchbasis verwenden. Es sei denn du hättest direkt einen Zusammenhang zwischen seiner Haut und deinem Milchkonsum festgestellt.
    Empfindliche Haut ist beachtenswert, aber muss nicht weigerlich zu Allergien oder Neurodermitis führen. Viele Menschen haben einfach eine empfindliche Haut.

    www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm und www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm

    Grüßle
    Ute :blume:
     
  3. ...nochmal ganz kurz, dann hab´ ich es hoffentlich endgültig kapiert...

    Bei manchen Kindern heißt es doch, dass HA auch über ein halbes Jahr sinnvoll ist. Florian hat, wie gesagt, eine trockene Haut, Allergien kann ich keine erkennen. Sein Vater hat Heuschnupfen und ND und sein Bruder eine leichte Neurodermitis auch ohne allergische Komponente.

    Würde HA jetzt eine weitere Allergieprophylaxe bedeuten oder nur den Versuch einer Therapie, falls er doch auf Milch reagiert??

    Entschuldige, wenn ich so darauf herumreite, wahrscheinlich spielt es ja auch nur eine untergeordnete Rolle, aber man möchte doch alles getan haben, um dem Kind die Allergien zu ersparen.

    Danke
    Julia
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo julia,

    hast du den bereich gelesen? http://www.babyernaehrung.de/ha_nahrung_2.htm

    zur reinen allergieprophylaxe macht ha-nahrung nach dem 6. lebensmonat keinen sinn mehr. und ha ist auch keine therapie-nahrung, du könntest also keine hautreaktionen vermeiden, die aufgrund einer milchunverträglichkeit bspw auftreten....

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hallo Kim,

    habe ich natürlich gelesen, deswegen bin ich ja ein bißchen verwirrt, weil es immer heißt (auch auf anderen WEB-Sites), dass HA über das halbe Jahr bei manchen Kindern Sinn macht, mir aber nicht so ganz klar ist, wer diese Kinder sind.

    Julia
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Julia,

    HA wird im ersten halben Jahr als Prophylaxe empfohlen. Für das 2. Lebenshalbjahr gibt es keine wirklich erwiesene Vorteile für HA-Ernährung. Wenn es den Eltern Sicherheit gibt oder das Gefühl ja nix verkehrt zu machen mit der Ernährung, dann kann HA auch im 2. Lebenshalbjahres Sinn machen. Denn es kommt bei der Ernährung auch wesentlich darauf an hinter der E-Forum zu stehen. Mit Überzeugung ernährt gibt auch dem Kind Sicherheit. Das strahlt man dann als Mutter entsprechend aus.

    Und für Kinder die schon ein Hautproblem haben welches sich möglicherweise durch HA beruhigt hat ... da macht es auch Sinn.

    Grüßle Ute
     
  7. Danke, danke, danke

    jetzt hab ich`s kapiert und werde demnächst Folgemilchbrei kaufen, Mumibrei mit Reisflocken findet er nämlich schon nach 3 Tagen super.

    Liebe Grüße
    Juia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...