@Ute - HA-Frage

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Melli30, 26. Juli 2004.

  1. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo liebe Ute!

    Möchte gerne deine Meinung einholen :jaja: .
    Ich bin Neurodermitikerin habe jedoch selten und wenig Probleme, muss aber immer schön darauf achten mich einzuölen!
    Mein Kinder konnte ich beide nur 14 Tage stillen und sie bekamen danach HA-Nahrung 8) . Beide Kinder sind gesund. :bravo:
    Charlotte ist jetzt 7 Monate alt und bekommt mittags Kartoffel-Gemüsebrei und abends HA-Brei (HA-Mich mit Reisschleim).
    Obst-Getreide-Brei soll ab nächster Woche nachmittags folgen!

    Die Kinderärztin meinte letzte Woche bei der U5, ich könne bedenkenlos auf normale Milumil umstellen :???: . Argumentiert hat sie damit, dass die Prophylaxe über die Ernährungsschiene nur in den ersten 6 Monaten Sinn machen würde (so Studien).
    Bei Vincent hab ich 1 Jahr HA gegeben (sogar noch was länger), Weizen als letztes Getreide erst mit 10/11 Monaten gegeben, und ihn nach deinen "Richtlinien" allergenarm ernährt. Damit bin ich gut "gefahren".
    Jetzt weiss ich nicht genau, ob ich dies auch bei Lotti beibehalten soll oder langsam umstellen soll. :-?

    Über deinen Rat freue ich mich sehr :)
    Grüsse aus Köln
    Melanie
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Melanie,

    was die normale Allergieprophylaxe angeht hat deine Kinderärztin Recht. Im zweiten Lebenshalbjahr hebt sich der HA-Effekt durch die Beikosteinführung und vor allem auch durch die Reife des Darmes auf.

    ND ist keine Allergie im eigentlichen Sinne. Aber viele ND leiden zusätzlich unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Wenn du selbst mit Nahrungsmitteln keine Probleme hast, nimm ruhig die normale Babynahrung. Solltest du selbst auf Milch reagieren gib einfach HA weiter wenn es geschmacklich akzeptiert wird.

    Grüßle Ute
     
  3. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Meine Haut reagiert schon mal, wenn ich im Winter viel Kiwis und Zitrusfrüchte esse und viel frisch gepressten Orangensaft trinke.

    Meinst du wirklich, ich kann auf Milumil 2 umstellen?? :eek:
    Worauf sollte ich denn dann auf jeden Fall noch achten? Weizen, Eier, Fisch? Fällt dir noch was ein? Kuhmilch aber erst mit einem Jahr, oder (ich denk an Kartoffelpürree mit Milch und Butter) 8) ?

    Wie schaut es mit Butter aus? Ich erinnere mich, dass das in so vielen Gläschen drin war und sich die Auswahl für Vincent dadurch recht bescheiden war. Hab dann selbst gekocht (alles bio), aber mit 2 Kleinen klappt das zeitlich überhaupt noch nicht. Vielleicht geht es, wenn Vincent im September in den Kindergarten geht.

    Oh Mann, das wär ja alles wieder völlig neu :)

    Liebe Grüße,
    Melanie
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Melanie,

    schau mal hier www.babyernaehrung.de/neurodermitis.de dort gibt es auch einen Ernährungsvorschlag - ziemlich weit unten.

    Wenn du Milumil nimmst darfst du auch Butter und Rahm verwenden. Vollmilch weiterhin meiden.

    Den Rest bei der Allergieprophylaxe nachlesen.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...