@ Ute: erster Brei und ihn zerreißts schier...(lang)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von steffi64, 3. Februar 2004.

  1. Hallo Ute,
    bin ganz verunsichert u. habe leider keine Antwort sonstwo gefunden:
    unser Kleiner (ehem. FG 36 Woche, aber jetzt ganz munter), ist ca. 5 1/2 Monate alt (61 cm, 6200 g)u. hatte von anfang an immer ganz massive Blähungen. Seit ca. 2 Wochen bekommt er zusätzlichzum Beba HA 1 Beba HA 2, wegen Sättigung, verträgt er pur nicht immer problemlos, Kinderarzt meinte, die Stärke mache Blähungen.... Jetzt bekommt er morgens Beba HA1, mittags eine Mischung aus 1 + 2 (quasi 1,5.. :???: ) nachmittags Beba HA2, abends und nachts wieder die Mischung, daß er sich nach und nach dran gewöhnen kann. Darf man überhaupt 1 + 2er Nahrung in einer Flasche mischen? Ich bereite die Nahrungen separat zu und schütte dann die Portionen zusammen..Vertragen tut er´s gut....ich dachte halt, so gewöhnt er sich schrittweise leichter... :-? ((bekommt imer noch Sab Tropfen u. bB. Iberogast 6 gtt, v. Kinderarzt).
    Am Sonntag hat er ersten Brei bekommen (damit der Papa dabei sein konnte), wollte selbst kochen, aber wegen Krankheit habe ich dann doch Gläs´chen genommen - es gab nur Gemüsemixe (er ist stark allergiegefährdet), die mir zu heftig für´s erste mal waren, dann habe ich Kürbis mit Reis ab 4. Monat von Hipp genommen, ca. 20 - 30 g gefuttert. Hat er gerne angenommen, hätt´ noch mehr gegessen und hat sich den Löffel fast selber nachgeschoben :bravo: :bravo: :bravo: ... abends dann so einigermaßen Blähungen, noch nicht so ungewöhnlich. Gestern dann wieder Brei (um 11.30), 30 g, ab nachmittags nur noch Gejammer, hatte massive Blähungen und Schmerzen :heul: :heul: :heul: .
    Soll ich jetzt wieder ganz aufhören mit der Breikost-Einführung oder weniger füttern oder kann das vielleicht am Reis gelegen haben? Soll ich nur Gemüse geben? Welches?
    Und was macht man mit den Gläs´chen bei der Breieinführung? Ich kann doch nicht jeden 2. Tag ein halbes Gläs´chen wegwerfen, darf ich die Gläs´chenkost auch portioniert einfrieren? Oder darf man so schnell steigern, daß sich die Frage des Wegwerfens dann ganz schnell nicht mehr stellt...
    danke für Deine Hilfe
    Steffi
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Steffi,

    es gibt in der Tat Kinder die mit Reis oder Reisstärke Probleme haben. Es ist selten - kommt aber vor.

    Ich persönlich würde nicht zu Pulvermischungen von 1 und 2 raten. Egal welche Marke. Wenn ich es richtig verstanden habe ist es von Geburt an problematisch mit Blähungen :?: :!:
    Hast Du zufällig mal das Comformil bzw. Aptamil Comformil getestet? Es ist auch auf HA Basis und ich habe sehr sehr gute Rückmeldungen dazu. Ich würde einen Fütterversuch auch jetzt noch damit wagen.

    Er scheint ja Löffelbereit zu sein. Versuche doch mal ein einfaches Karottengläschen ohne Reis. Danach braucht er aber noch ein Fläschchen. Vom Alter gesehen könntet ihr auch noch eine Weile warten mit dem Löffelchen. Aber gerade weil es bei der Babynahrung immer(noch) Probleme gibt halte ich einen Löffelversuch sogar für sinnvoll.

    Lies mal hier www.babyernaehrung.de/sorgenkinder.htm unter
    • Blähungen
      Unverträglichkeit
      Spezialnahrung

    Melde dich einfach nahc Bedarf wieder.
    Gute Besserung wünscht
    :ute: Ute
     
  3. mehrere Baustellen....

    Hallo liebe Ute,
    danke für die schnelle Rückmeldung. Nein, er hat noch nichts anderes ausser Beba HA probiert, ausser eine zeitlang wegen Verdacht auf Kuhmilchallergie noch Nutra bzw. Pregomin, hat sich aber nicht bestätigt (auch damals ganz liebe Hilfe von Dir :bravo: ). Ausserdem hat er ein paar mal wegen Reflux mit Nestagel angedickt bekommen (in der Klinik verordnet), hat sein Kinderarzt aber wegen Gefahr von Blähungen wieder abgesetzt.
    Der Stuhl war jetzt mit HA eigentlich immer o.k. ausser daß er wirklich ekelhaft stinkt u. dunkelgrün ist, ebenso seine Winde elend riechen :-D . Seit er die Iberogast gtt. zusätzlich zum Sab bekommt, hat er viel weniger Koliken u. die Winde gehen meist problemlos ab, aber das kann doch auch nicht gut sein, das muß doch irgendwann auch mal ein Ende haben :???:
    Vom 1er Beba wird er nicht mehr richtig satt, nur noch manchmal, aber das 2er verträgt er nicht immer problemlos pur, das ist das Problem. Vom 2er trinkt er auch geringere Mengen, muß ich da Tee zusätzlich geben? So große Portionen schafft er nicht wegen des Spuckens und des Reflux, sonst würde ich ja nur 1er geben. Vom 1er gehen so ca. 120 - 150 ml, vom 2er so ca. 80 - 130 ml je nach Hunger... meinst Du, daß ich die Nahrungen nicht in einem Fläschchen mischen soll oder grundsätzlich nur Einer oder nur Zweier geben soll?
    Wegen eines sehr hohen familiären Allergierisikos (Asthma, Pollen, Nahrungsmittel, Haut, alles was man sich denken kann...) wollte ich so spät wie möglich mit "richtiger" Milchnahrung u. auch Karotten anfangen, weil das doch angeblich besonders hoch allergen ist.
    Habe heute noch Pastinakencreme von Evers mit nur 7% Reis mitgebracht, ist das eine Alternative?, im Hipp sind´s über 20 % Reis.... darf ich nachdem Kürbis jetzt überhaupt auf Pastinake wechseln???
    Ich habe das vielleicht auch falsch ausgedrückt: er ist 4 monate und zwei Wochen alt.. und ja vier Wochen zu früh geboren also im 5. Monat... war das vielleicht insgesamt alles zu früh???? Oder waren die 30 g für den Anfang zu viel?
    Ausserdem scheint es, daß er an den Zähnchen arbeitet, man spürt noch nix aber er nagt alles an, sabbert, schreit, hat rote Bäckchen, ist unleidlich, bleibt kaum alleine und schreit sehr viel (meine Nerven.... :o - geht das alles irgendwann rum???) u. trinkt dann manchmal nur ganz schlecht u. versucht lieber auf dem Sauger rumzukauen. Habe inzwischen alles, was Du an Tipps aufgeführt hast geordert einschließl. Bernstein (glaube aber nicht dran..) aber das einzige was effektiv sichtbar hilft ist Dentinox und manchmal Osanit... wie oft darf man das Dentinox draufschmieren, das traue ich mich auch nur abends mal, weils doch ein Medi ist...
    Ich probiere mal noch die von Dir empfohlene Nahrung, er hätte ja noch zwei Monate.
    Mal eine ganz bescheidene Frage - es scheint, als hielte "man" nicht so viel von Beba.... darf ich fragen warum? Er hat´s in der Klinik bekommen, und man soll doch nicht umstellen.....
    viele viele Grüße und 1000 Dank
    Steffi
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    nicht vergessen - werde ich morgen in Ruhe dran gehen ....
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Steffi,

    das ist jetzt eine Mammutanfrage und ich werde dir erstmal einige Links nennen - dort steht nämlich das meiste shcon erklärt. :-D

    1. Grüner Stuhl ist o.k. bei HA oder Spezialnahrung
    2. Im Zweifelsfall erstmal bei der 1er Nahrung bleiben damit er auf seine Essmengen kommt.
    2. http://babyernaehrung.de/folgemilch.htm
    3. www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm du kannst noch warten mit Beikost
    4. www.babyernaehrung.de/karotte.htm hier stehen auch die Alternativen und Karotte ist nicht allergener als jedes andere Gemüse.
    5. www.babyernaehrung.de/zahnen.htm - Dentinox bitte den Kidoc ansprechen. Ich empfehle es überhaupt nicht. Siehe Link.
    6. Prebiotische Nahrung ist einfach besser :jaja: und man darf natürlich umstellen. Dem Kind muss es gutgehen - das ist oberste Priorität.

    Ich denke jetzt müsste alles beantwortet sein. :-D

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...