@Ute..erste Brot mit Butter... aber...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von kieselchen, 2. Juni 2005.

  1. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    Hallo Ute,

    Laara bekam Gestern das "erstemal" ihre Brotscheibe mit dünn Butter bestrichen. Vorher probierten wir auch des öfteren - weil sie sehr interessiert wirkte. Allerdings hat sie einige Schwierigkeiten da sie erst zwei Zähnchen hat. Gestern Abend 18.oo Uhr ass sie dann eine ganze Scheibe. :bravo:

    Ich habe in "Babyernährung" gestöbert und nun bin ich wg. Brot ein wenig durcheinander..


    Zitat=


    Der richtige Zeitpunkt ist, wenn sich ein Baby dafür interessiert.

    Am Abend würde ich den Milchbrei solange wie möglich beibehalten. Oft lässt die Begeisterung für das Brot nach einer Weile wieder nach. Es ist anstrengender und auch mühsamer fürs Kind Brot zu essen, als Brei. Vor allem wenn es müde und ausgepowert ist.

    Regelmäßig bekomme ich Rückmeldungen die mir aufzeigen, dass das Abendbrot nach einer Weile immer schlechter gegessen wird, der Brei - wegen dem Brotbeginn - kategorisch abgelehnt wird und die Kinder nachts wieder wach werden vor Hunger.

    Wird abends Brot gegeben - sollte eine ganze Scheibe davon gegessen werden. Dazu (danach) entweder 150 - 200 ml Folgemilch aus der Flasche oder Tasse oder eine komplette Brustmahlzeit anbieten. Getreide (Brot) und Milch gehören als Abendmahlzeit zusammen um möglichst viele Nährstoffe auszunutzen.

    Wenn ein Baby oder Kleinkind seine Brotscheibe isst, brauch es dazu 150 - 200 ml Milch.

    Babynahrung aus der Flasche (nach dem 1. Geb. gerne auch aus der Tasse)
    Die Kombination Milch & Getreide (Brot) sorgt für eine ausgewogene Abendmahlzeit. Nur Brot alleine ist einseitig - nur Milch alleine macht in der Regel nicht satt .....


    Ende Zitat

    so, nun hat Laara "nur" Wasser Gestern Abend getrunken und komplett durchgeschlafen bis heut Morgen kurz vor 8.oo Uhr. :prima: Kann ja sein das sie demnächst wirklich keine Lust mehr auf Brot hat - wie Du geschrieben hast - dann habe ich wohl ein wenig Arbeit mehr um sie wieder an den Abendbrei zu gewöhnen!?

    Vormittags das Brot geben? wann? sie bekommt also immer in der Zeit 7.3o - 8.oo Uhr ihre Milchflasche und gegen 1o.30 Uhr ihr Gemüse/Fleischgläschen.. wenn ich ihr dazwischen Brot anbiete ist sie ja pappensatt, oder? :-?

    Laara´s Essenplan

    7.3o - 8.oo Uhr Milchflasche ca. 200 ml
    1o.3o - 11.oo Uhr Gemüse/Fleischgläschen (welches ich grob püriere) im Durchschnitt 200 gr
    13.3o - 14.oo Uhr Milchfreien OGB ca. 180 - 220 gr
    zwischendurch, wenn ich merke sie hat Appetit bekommt sie Dinkelstangen, Zwieback zum knabbern..
    18.oo Uhr war bisher der Milchbrei ca. 180 - 200 gr (um 19.oo Uhr geht sie ins Bett)
    500 ml Wasser dazu auf den Tag verteilt


    Soll ich nun ihr das Brot anstelle des Gemüsegläschens geben? oder es am Abend belassen? und wenn Abends dann die Milchflasche dazu? war eigentlich ganz froh das sie Abends den Brei gut gegessen hat :)

    Vielen Dank für´s lesen

    Gruß Andrea
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Irgenwann wirst Du Deine kleine nicht mehr um 10:30 Mittag essen lassen wollen. Dann ist die Zeit, ihr zügig nach der Milchflasche ein Frühstück(sbrot) anzubieten, vielleicht nach dem Wicken und Anziehen. Wenn sie um 8:30 ein Frühstück äße, dann würde sie um 12 ihr Mittagessen essen, zwischen 3 und 4 den OGB und Abendbrot/-brei zur normalen Zeit.
    Ich würde es beim Milchbrei lassen, so lange er gemocht wird. Bei Levin kam dann irgendwann die längere Phase des halben Brots und halben Breis (den wir ihm nebenbei einschaufeln konnten). Linnea hat irgendwann auch Morgenmüsli gewechselt, also Milchbrei morgens. Sie ißt abends ein Brot, ein paar Brocken von uns und trinkt danach ca. 150 ml Flasche.
    Lulu
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Und jetzt fehlt ihr schlicht eine Milchmahlzeit. Der Milchbrei ist die Kombi Milch & Getreide. Isst sie Brot muss eine Flasche hinterher damit es wieder Milch & Getreide ist.

    Wenn sie das Brot mal bestreikt - wieder Milchbrei füttern :wink:

    Grüßle Ute
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Ansonsten ist der Plan :prima:
     
  5. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    Danke für die schnelle Antwort, Ute

    ... heute Abend hat sie wieder eine ganze Scheibe Brot + dünn Butter gegessen und dazu bekam sie Milchflasche - ca. 120 ml davon getrunken.

    Allerdings hatte sie am Beginn der Mahlzeit einen riesen "Terror" veranstaltet :verdutz: ich weiß bis jetzt nicht was sie hatte. Habe dann gleich das Brot liegen lassen und einen Milchbrei angerührt, aber auch bei dem war sie nicht zu beruhigen :verdutz: habe ich noch gar nicht bei ihr erlebt (jedenfalls nicht in der Form) ...... tja, dann habe ich sie komplett vom Essen entfernt und ca. 20 min später ass sie wieder "ganz normal" ihre Scheibe Brot :prima:

    Nun schläft sie ruhig und seelig

    Bin gespannt wie lange sie beim Brot bleibt!?




    @lulu

    Vielen Dank auch für Deine Antwort.. ich werde ja sehen wie sie sich in der nächsten Zeit mit dem Brot "entwickelt" dann kann ich ja auch mal schauen ihr Morgens das 2. Frühstück anzubieten..??



    Gruß Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...