@ Ute: Eisenmangel! Fisch füttern wegen Jod?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von AndreaHK, 16. Juni 2004.

  1. Hallo Ute!

    Philip bekam diese Woche Blut abgenommen und ich mußte auch eine Urinprobe von ihm abgeben. Es war nur wegen einer Routineuntersuchung.

    Der Kinderarzt hat festgestellt, daß er Eisenmangel hat und mir Tropfen (ferro sanol) verschrieben.
    Mir ist es ein Rätsel, daß Philip Eisenmangel haben kann, er bekommt nämlich immer Fleisch (und Vitamin C) und das Getreide, das er nachmittags bekommt, ist ja auch eisenhaltig.

    Was kann ich ihm denn geben, damit er keinen Eisenmangel mehr hat? :?: Also für später, wenn ich ihm keine Tropfen mehr geben soll?

    Desweiteren hat der Arzt gesagt, ich soll Philip einmal in der Woche Fisch geben wegen Jod. Gibt man denn 8 1/2 Monate alten Babys schon Fisch? :?: Wenn ja, frischen Fisch oder auch ein Gläschen? Was rätst Du mir denn da? Was soll ich machen? :?:

    Der Arzt meinte, ich soll Philip auch mal ein Ei füttern. Und ihm keine Gläschen mehr geben, er soll sich mal langsam an unsere Nahrung gewöhnen. Was meinst Du denn dazu? :?:

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Andrea

    Ach ja, da es keine U war, ist er nicht gewogen und gemessen worden. Ich weiß also nicht seine neuesten Maße.
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Andrea,

    die Frage ist wie war der Eisenwert .... und ist dein Kind blass, Infektanfällig oder sehr schläfrig. Vielleicht hast du einen Arzt der sehr stark auf Vorsorge setzt .... :?: (was ja im Grunde gut ist)

    Die Babybreie haben Jodzusätze - so dass Fisch essen vor dem 1. Geburtstag nicht nötig ist. :tati: birgt ein hohes Allergierisiko und wird deshalb nicht unbedingt im 1. Jahr empfohlen.

    Das gleiche gilt für Ei. Babys bekommen genügend Eiweiß durch ihre Kost und daher sollte/muss Ei im ersten Jahr nicht mehr sein. Zumal immer eine Salmonellengefahr besteht.

    Grüßle Ute

    P.S. Halt dich an meine <Vorschläge - die sind an die gängigen Richtlinien orientiert :jaja: und immer auf dem neuesten Stand.
     
  3. Hallo Ute!

    Wie hoch der Eisenwert war, weiß ich nicht. Bißchen blaß ist Philip, aber nicht schläfrig und infektanfällig.

    Fisch und Eier gebe ich Philip auf keinen Fall. Ich halte mich strikt an Deine Empfehlungen und bin sehr oft auf Babyernährung.de.

    Ich habe beim Arzt wegen der Ernährung nur Ja gesagt und genickt. Braucht er ja nicht wissen, daß ich es nicht so mache, wie er sagt.

    Danke für Deine Antwort!

    Liebe Grüße, Andrea
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Andrea,

    achte bei der Menüauswahl darauf möglichst wenig Geflügel, besser Schweinefleisch oder Rind zu verwenden. Schwein hat die besten Eisenverfügbarkeit .......

    Alles andere wie gehabt - eisenhaltige Säfte kannst du ja auch noch geben. Dann würde ich in 4 - 6 Wochen kontrollieren lassen. Geht der Trend abwärts auf jeden Fall Eisentropfen geben.

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...