Ute brauche Rat bitte

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von bea31, 31. Mai 2005.

  1. Hallo Ute und ihr anderen Lieben,

    Leandro ist jetzt 5 Monate. Mit der Ernährung läuft momentan alles etwas durcheinander, daher brauche ich einmal einen Rat, bzw. Verbesserungsvorschlag.

    Ich habe Leandro bis zum 4. Monat voll gestillt. Kurz darauf fing er an immer kürzer zu trinken, es waren dann immer nur 3-4 Minuten, dass ich das Gefühl hatte er saugt richtig. Dann hat er sich immer mit dem Kopf weggedreht, mich angesehen und gequatscht, nicht geschriehen oder so. Er hat viel aufgestoßen und auch öfter mal während des Trinkens in die HOse gemacht oder Blähungen gehabt. Ich habe ihn öfter angelegt, weil ich dachte er hat wieder einen Wachstumsschub. Das kurze Trinken hält aber bis heute an. Ich habe angefangen zuzufüttern, vielleicht war das mein Fehler. Ich dachte vielleicht produziert die Brust nicht mehr ausreichend Milch. Komisch ist nur das 2 Tage bevor das anfing, ich das Gefühl hatte ich habe viel Milch. Jedenfalls je kürzer er gesaugt hat, entsprechend weniger Milch hatte ich. Ich habe erst mal im Hebammenforum mana um Rat gefragt. Sie schrieb ich müsse wieder alle 2-3 Stunden anlegen und viel Ruhe haben. Ich habe vorher aber auch schon alle 2-4Stunden angelegt, weil ich mir so was gedacht hatte. Auch was Ute auf Babyernährung rät, habe ich ausprobiert. Alle 5 Minuten wechseln, etc. Aber wenn er immer dann den Kopf wegdreht? Die Flasche wollte er erst überhaupt nicht nehmen. Jetzt hat er sich daran gewöhnt. Ich habe auch als dieses Verhalten anfing fast zeitgleich ziemlich starken Haarausfall bekommen und die Brust war nicht mehr soooo prall wie vorher. Vielleicht hängt es mit den Hormonen zusammen. Ich ernähre mich gut, trinke gut.

    Leandros Gewichtsentwicklung: U2 3330 g, U3 4400g, U4 6180g am 8.4.05, selbst gewogen: 14.5. 6820g, 22.5. 6950g, 30.5 7090g.
    Innerhalb von 8-9 Tagen hat er also in letzter Zeit 130 g die Woche zugenommen. Der Kidoc sagte bei der u4 er könne ruhig 1 kg mehr wiegen. Das wäre aber nicht schlimm. Sein Gewicht wäre ok.

    Sein Essensplan: (er schläft von abends 21.30 bis morgens 9.00 Uhr durch) Manchmal wird er aber auch früher wach, so gegen 6.00 Uhr)

    morgens 9.00 Uhr (je nachdem) trinkt er Brust. Da ist sie relativ voll nach der langen Nacht. (War auch schon mal praller). Danach schläft er noch 2 Stündchen. Vormittags Brust, Mittags gegen 13.30 -14.00 erst Brust dann Flasche. Anfangs hab ich ihn nach dem STillen gewogen, da trank er 170g. Rest 80ml Aptamil pre. Heute hat er erstmal 170ml pre nach der Brust nachgetrunken.

    nachmittags Brust und Flasche (200ml). abends Brust und 200 ml (einmal auch mal 230ml) Flasche. Dann schläft er.

    Nun möchte ich auch bald mit der Beikost beginnen. Die Zeichen, wie Ute schreibt, stehen gut. Ich könnte glaube ich mit beidem beginnen, Gemüse oder Brei am Abend. Leandros Stuhlgang ist sehr weich, machmal flüssig. Kein geformter STuhlgang. Er setzt ihn zur Zeit alle 2 Tage, einmal täglich ab. Das letzte Mal 3 Tage hintereinander. Dann auch mal erst nach 3 Tagen. Früher hatte er durch das STillen täglich, machmal mehrmals Stuhlgang. Das würde ja für Karotte sprechen. Andererseits hab ich den Eindruck er ist so hungrig, nicht weil er vor Hunger schreit, sondern weil er so speichelt, anfängt Sachen anzuknabbern und er uns beim Essen so beobachtet.

    Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Ich weiss nur ich brauche einen festen Plan. Marcio und Sidney brauchen ja auch ihre Mama. Und wenn ich jetzt anfange mit Karotte-Brust-Flasche sitze ich da ja eine Stunde! Leandro trinkt jetzt auch schon recht langsam die Flasche. Die Milchmenge durch Ruhe zu erhöhen schaffe ich nicht mehr. Und Leandro jetzt zu "quälen" und hungern zu lassen bis die Milch wieder mehr läuft möchte ich auch nicht. Ich stille sehr gerne, aber wenn es nicht mehr richtig klappt? Immer dieses wiegen, wieviel aus der Brust gekommen ist ist auch anstrengend. Ich stille ja immer vorher um den Milchfluss der noch da ist aufrechtzuerhalten. Wenn man mal unterwegs ist, eine kleine Zwischenmahlzeit finde ich das praktisch. Oder morgens, aufstehen und stillen finde ich auch schön. Aber bald wird auch morgens nichts mehr in der Brust sein, oder? Geht das, das man tagsüber mit Flasche füttert und die Brust morgens "weiß" dass jetzt wieder Milch her muss? Einige Frauen schreiben hier, bei Ihnen wäre das so. Ich habe aber das Gefühl, ohne Stimulation wird es weniger. Letztens ist Leandro einmal um 5 Uhr morgens wach geworden, da war dann natürlich nicht so viel drin wie um 9.00 Uhr. Zum weiterschlafen hat er aber gereicht.

    Mit der Pre Milch kommt er gut aus. Aber ich habe doch das Gefühl er kann nach 3 Stunden schon wieder essen. Ich habe das GEfühl er hat schnell Hunger. Andererseits schreit er nicht oder so. Irgendwie möchte ich mehr Struktur. Wenigstens soweit dies mit Marcio u. Sidney möglich ist. Leandro braucht ja auch seine feste Zeit zum Mittagessen.

    Oder soll ich auf eine 1-ser Nahrung umsteigen, ohne Brust? Da mein Mann Heuschnupfen hat, wollte ich bis 6 Monate voll stillen. Aber jetzt hat Leandro ja sowieso schon aptamil pre bekommen. Ha Milch erschien mir nach dem STillen so bitter und sonst haben wir keine Allergien. Er zeigt auf jeden Fall Interesse wenn wir essen usw.

    Was würdet ihr mir raten? Vielleicht ist auch alles ganz einfach, aber im Moment fühle ich mich etwas überfordert.

    Ich wäre sehr dankbar für einen Rat. Ist sein Gewicht ok?

    Liebe grüsse bea
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Bea,

    wie schöööööööööön von dir zu lesen :)

    Ich habe mich bemüht sehr aufmerksam zu lesen und deine Infos richtig zu deuten. Sollte ich was vergessen, dann schubs mich bitte.

    1. HA macht keinen Sinn wenn mit Pre begonnen wurde, und ich würde da ganz relaxt mit der Pre Kombi Muttermilch weitermachen.
    2. Wiegen - du kannst gerne darauf verzichten und das Fläschchen nach Gefühl anbieten. Das was er trinkt ist dann auch in Ordnung.
    3. Lange Nachtschlafphasen sorgen häufig zu einem Milchrückgang. Einerseits brauchst gerade du mit drei anstrengenden Kleinkindern lange Nächte - andererseits ist das ein Grund warum die Brust derzeit weniger produziert. Vielleicht gibt es da eine Möglichkeit - früher in den Morgenstunden zusätzlich zu stillen oder am späten Abend nochmal ????
    4. Die Abstände am Tage sollten ruhig 3 stündlich sein - er muss ja seine Kalorien tagsüber holen wenn er nachts annähernd 12 Stunden verpennt. Achte bei ihm auch auf die kleinen Hungerzeichen. Was im Trubel der Familie sicherlich nicht ganz einfach ist.
    5. 130 g Zunahme in knapp 10 Tagen ist im unteren Bereich - aber nicht bedenklich. Ich denke es wird mehr wenn er kürzere Essabstände bekommt oder zusätzlich früh morgens bzw. spät abends an die Brust kommt.
    6. Dass sich das Trinkverhalten ändert, kurze Trinkphasen, pallavern an der Brust, ist altersgerecht - aber auch wieder in eurer besonderen Situation eher sehr anstrengend weil du aufpassen musst dass er trotzdem seine MZen komplett hat.
    7. Beikost. Seines Gewichtes wegen würde ich mit 1 mal täglich Miluvit mit 4. Monat loslegen. Einfach löffeln vor der Brust bzw. Flaschenmahlzeit. Uhrzeit ist völlig wurscht - dann wenn es in den Familienplan passt. Dann hat er Übung und zusätzliche Kalorien. (Und die Großen essen vielleicht sogar den Brei mit :mrgreen: )
    8. MOrgendliches alleiniges Stillen kann funktionieren. Das geht bei älteren Säuglingen die alles andere per Löffel bekommen ja auch. Abgestillt wird meist zuerst im Kopf. Solange der innere Drang zu Stillen größer ist als der, manchmal auch verlockende, Abstillgedanke hält sich die einzelne Stillmahlzeit auch. In eurer Situation würde ich es allerdings noch beibehalten auch tagsüber öfter anzulegen - gerade wenn ihr mal unterwegs seit oder wenn es superflott gehen muss ist Busen halt immer dabei und am praktischsten. Auch wenn es vielleicht keine ganze MZ mehr isst. Aber den größten Hunger stillt sie in jedem Fall fürs Erste.
    9. Befreie dich von jeglichem inneren Druck angefangen von 6 Monate voll stillen bis hin zu akuraten MZenabläufen. Improvisieren ist mit Sicherheit Alltag bei euch - und jedes Kind hat seinen eigenen Bedarf und den gilt es zu erfüllen. Nicht Lehrbuchmeinung oder "Idealbild" wie es bei Vollzeitmutter mit einem Kind oft noch umsetzbar ist.

    Ich freue mich dass du dich gemeldet hast - glaube mir ich habe oft an euch gedacht. Und was ich lese von dir ist einfach klasse :bravo: Fühl dich gedrückt

    Ute
     
  3. Liebe Ute,

    vielen Dank das du so schnell geantwortet hast.

    Du hast geschrieben ich soll Leandro alle 3 Stunden anlegen. Seit 2 Tagen ist es so, das er auch schon wieder früher wach wird, so gegen 6.00 Uhr. Zu dieser Zeit kann ich in Ruhe stillen. Es ist nicht mehr soooo viel in der Brust, aber es scheint zu reichen. Er trinkt dann ca. 5-8 min (mit nuckeln weil er müde ist). Er schläft dann nochmal bis 10.00 Uhr. Dann gebe ich ihm wieder die Brust (wie eine Zwischenmahlzeit), das scheint aber schon nicht mehr zu reichen habe ich das Gefühl, und um 12.30 Uhr ca. Brust u. Flasche. Es ist nicht so das er schreit wenn er Hunger hat, aber wenn die Flasche dann kommt zeigt er das Kohldampf hat. Später als 13.00 Uhr darf ich gar nicht anfangen mit füttern, dann ist er schon wieder müde und schläft beim trinken fast ein. Mittlerweile trinkt er nur noch 2-3 min und wendet sich von der Brust ab und will nicht mehr dran. Ich finde auch am Tag fast keinen ruhigen Moment mehr mit ihm zum stillen, es sei denn jemand geht mit Marcio u. Sidney spazieren. Immer wenn die beiden da sind und quatschen oder mit Gegenständen klappern, wendet sich Leandro von der Brust ab und will gucken was los ist. Dann ist Schluss mit saugen. Wenn ich seinen Kopf leicht an die Brust führe, hält er ihn energisch zurück. Oder er guckt mich an, grinst, geht wieder an die Brust, als ob er sagen will, na gut, dann trink ich eben noch, saugt 2 sekunden, das wars. Oder, wenn der Hunger groß ist, saugt er und meckert, weil einfach nichts mehr kommt.

    Reicht denn dieses kurze Saugen aus, oder kann ich mir das auch sparen? Erst hatte ich mir überlegt,mit der Pumpe nachzupumpen. Aber das ist auch zeitaufwendig. Marcio und Sidney wollen auch momentan immer in meiner Nähe sein. Im Kinderzimmer spielen? Nein. Aber das sind ja schon wieder andere Dinge.

    Leandro ist sonst gut gelaunt und lebhaft.

    Ich dachte mit Gemüsebrei beginnen ist wichtig wegen der Eisenaufnahme. Aber im miluvit sind ja auch genug Vitamine, oder? Marcio u. Sidney essen den miluvit übrigens heute noch gerne.

    Muss ich dann auch ca. 4 Wochen warten und Milchbrei füttern bis ich mit Gemüse beginnen kann bis sich der Magen dran gewöhnt hat?

    Im Moment bin ich etwas verunsichert. Aber deine Rückantwort hat mich wieder aufgebaut. Danke dir nochmal ganz doll dafür. :respekt:

    Liebe grüsse bea
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Bea,

    wann du stillst oder aus Zeitgründen die Flasche nimmst musst du ganz nach Bauchgefühl entscheiden. Und wenn du dich auf das Gefühl verlässt - da beziehe auch deine Bedürfnisse mit ein - und weiterhin positiv am Stillen festhältst, werden sich bestimmte MZ auch halten. Sie werden sicherlich mengenmäßig nicht mehr werden - aber sie werden auch nicht einfach verschwinden. Genieße vor allem die Morgenstillmahlzeit in aller Bequemlichkeit und Zweisamkeit mit dem Lütten. Und ansonsten bleibe echt dabei aus praktischen Gründen mal den Busen "zu zücken" wenn es schnell gehen muss. Und klar behalte im Auge dass er offensichtlich kein Futter-Einforderer ist, sondern ein ruhiger zufriedener :mrgreen: Lautstarke Kinder haben es da manchmal einfacher :wink:

    Zwischen der Einführung der MZen musst du keine 4 Wochen warten - auch hier gilt der Bedarf einzuschätzen und danach zu handeln. Milchbrei wird ganz einfach verdaut wenn du keine Vollmilch nimmst. Also ran an den Miluvit mit ....

    Mit dem Eisen hast du shcon selbst geantwortet .... :jaja:

    Liebgruß Ute
     
  5. Liebe Ute,

    vielen vielen Dank nochmal. Ich habe noch eine letzte Frage.

    Eine Bekannte erzählte mir nämlich gestern, sie hat ihrem Baby Obstgläschen gegeben, weil er Karotte nicht mag. Nun will er nur noch Obstgläschen und kein Gemüse mehr.

    Kann mir das beim miluvit auch passieren (der schmeckt nämlich zu gut !! :) )? Wenn ich mit Karotte anfange und eine Woche später mit Kartoffel öl hinzugebe, wäre das doch auch kaloriengerecht. Oder meinst du das ist zu wenig bei seinem Gewicht? Er hat seit letztem Mal in 7 Tagen nur 80 g zugenommen. Das kann aber nächste Woche wieder anders sein, oder? Was meinst du dazu? Ich würde ihn ja lieber erst an Gemüse gewöhnen. Aber wenn das Gewicht nicht gut ist? Habe ihn gestern gewogen da hatte er 7160 g. Ausserdem ist er bereits 2-mal um 2.00 Uhr wieder wachgeworden.

    Reicht denn die Pre-milch zum stillen noch? Die Stärke in der 1.ser Nahrung ist doch nur zur Sättigung. Oder macht die auch mehr Gewicht? Sonst könnte ich ja auch abends eine 1-ser Milch geben. Was sagst du dazu.



    liebe grüsse bea :danke:
     
  6. ....ach man, hab noch etwas vergessen, bzw. hinzuzufügen. Tut mir leid.

    Gerade hab ich Leandro nachdem er zuletzt um 12.00 Uhr getrunken hat, wieder angelegt. Er hat 3 Minuten getrunken. Dann wollte er nicht mehr. Auch nicht nach Bäuerchen. Nach wickeln wieder angelegt. Er biegt sich nach hinten und dreht den Kopft weg. Ich habe an der Brust gedrückt und es kam noch etwas rausgespritzt. Die andere Brust hat er dann doch nochmal kurz genommen ein paar sekunden. Ist das jetzt vielleicht "selbst abstillen?" Man, das wäre schade, ich würde ja gerne noch stillen, aber ich glaube er will die bequeme Flasche und weiss das die noch kommt. Vielleicht will er einfach nicht mehr an die Brust. Nur früh morgens trinkt er noch gut nach der Nacht.

    ......:-?

    liebe grüsse bea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...