@Ute, bitte lesen, du hast mich übersehn!!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Conny, 1. Oktober 2003.

  1. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Christoph hat das Erbrechen überstanden, er hat jetzt aber diese 3-4 Tage wirklich seehr wenig gegessen (von jeder MZ 5 Löffel - das wars). Er war ja in letzter Zeit immer eher leicht, aber jetzt mach ich mir langsam wirklich Sorgen.

    Geburtsgewicht: 4730 gr bei 55 cm
    mit 4 Tagen: 4570 gr
    4 Wochen: 5160 gr
    3 1/2 Monaten: 6750 gr, 63 cm
    6 Monaten (25.07.0:relievedface:: 7620 gr bei 68 cm

    Heute hab ich ihn gewogen - auf einer Erwachsenenwaage - da hatte er mit Klamotten und frisch gewechselter Windel 8,4 kg. Ich denke also mehr wie 8200 Gramm wiegt er nicht - eher weniger (er hat also seit über 2 Monaten nur 500-600 Gramm zugenommen). Allerdings hatte er vor ein paar Wochen schonmal mehr - gewogen bzw. merke ich das auch beim Tragen dass er federleicht ist. Größe liegt bei ca 73 cm. Er hat sich jetzt also von der normalen Mittel-Perzentile total auf die Leichte gehungert. Ich habs auch ausprobiert, dass er sich selbst meldet zum Essen, aber ihm würde sein Saft-Wasser-Gemisch reichen, essen muß absolut nicht sein. Am liebsten würde er immer mal wieder ein bißchen von unserem Essen haben (da giert er regelrecht danach - ich gebe ihm aber kaum was, 1. weil er noch keinen einzigen Zahn hat und 2. weil er gefälligst sein Essen essen soll). Sein Plan sah bis vor dem Erbrechen so aus:
    morgens Milchgetreidebrei (MM2 plus Haferflocken, 1EL Obst), ca. 120 g - mehr wollte er nicht
    mittags: GKF mit Öl, 170-190 g - mehr auf keinen Fall
    nachmittags: OGB mit Öl, 150 g - bin froh wenn er das ißt
    abends: Milchbrei (fertigen mit Wasser etc.), zwischen 150-190 g

    dann hatte ich ihm ja noch immer nachts um 22/23 Uhr Flasche gegeben, die ich allerdings nach dem gestrigen Ess-Theater weggelassen habe, mit der Hoffnung, dass er morgens wenigstens besser ißt. Tatsächlich hat er dann (er brauchte in der Nacht 2x was zu Trinken) heute morgen fast 200 g Milchbrei gegessen - ohne Theater!!! Ich hoffe dass es jetzt wieder aufwärts geht und die nächsten MZ auch so gut gehen wie heut morgen. Aber was mache ich, wenn er wieder und wieder so wenig ißt? Wenn ich ihn mir nackt ansehe, dass ist wirklich nur ein Strich in der Landschaft. Aber schon überall hochziehen, an den Händen laufen, durch die Wohnung rutschen (halbwegs krabbeln) wollen.

    Was mach ich nur mit ihm?

    Verzweifelte Grüße Conny
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Conny,
    Obwohl Saskias Essensmengen doch um einiges größer sind, ist sie mit Deinem Christoph in einer Gewichtsklasse (obwohl sie einen Monat älter ist). Aber auch bei ihr ist es so, daß sie durch die neu gewonnene Mobilität wohl alles abstrampelt, was irgendwie ansetzen könnte. Da sie ganz fidel ist, mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Ich denke, die Freßphasen, in denen sie dann mal wieder kräftig zulegen, kommen bestimmt wieder.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    EIN DICKER FETTER SCHUBS NACH OBEN!!!!!!!!!!!!!
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Conny,

    wenn Du den Eindruck hast dass Christoph abgenommen hat kontrolliere auf jeden Fall mal das Nacktgewicht.

    Trinkt er weder aus Brust noch Flasche? Oder habe ich was übersehen .... mit 8 Monaten sind Saugmahlzeiten noch wichtig.

    Die Bereitschaft zu löffeln kann immer wieder mal schwankend sein. Es ist anstrengender zu löffeln als zu saugen. Babys hören nach bestimmten Mengen auf, und fahren so langsam aber kontinuierlich ihre Messmenge runter. Grundsätzlich ist ein Gewicht von ca. 8kg nicht schlecht :D und sie hat auch Mindestmengen, so dass auch ihre Aktivität und Entwicklung ganz normal sein dürfte.

    Was trinkt sie denn nachts und so es nicht Muttermilch ist, aus welchem Gefäß?

    Grüßle Ute
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Ute,
    Du hast da wohl was verwechselt - Conny hatte wegen ihres Christoph gefragt, ich hatte nur geantwortet. Mit Saskia bin ich zufrieden, so wie sie ist, auch wenn sie so langsam mal wieder etwas zulegen dürfte, aber da sie gerade zahnt, hat sie zum Essen wenig Lust.

    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    :-D ... ich hab nach dem Kindernamen gesucht und Saski sprang mich an :-D

    Also liebe Conny, hiermit tausche ich das nette Mädel wieder gegen deinen feschen Jungen :bravo:
     
  7. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo Ute!
    Macht nix mit der Verwechslung.
    Christoph hat ja seit einiger Zeit immer seine Flasche verweigert (im Wachzustand, vielleicht kannst du dich ja noch erinnern, dass er nie über eine bestimmte Trinkmenge kam, pro Flasche max. 130 ml) und ich habe jetzt alle ersetzt, nur noch um 22/23 Uhr, wenn ich zu Bett ging, habe ich ihm im Schlaf eine gegeben. Mal hat er sie getrunken, dann wieder überhaupt nicht. Wenn er nicht ganz im Tiefschlaf war, hat er wenig bis gar nix davon getrunken, hat er tief und fest geschlafen (wenn ich also mal Glück hatte) fast die ganze Flasche (max. 160-170 ml). Dann ist aber die Morgenmahlzeit ärmlicher ausgefallen (Milchbrei), er hatte also dann nicht soviel Hunger. Jetzt hab ich nachts die Flasche weggelassen, er trinkt 2x seinen Durstlöscher (2/3 Wasser, Rest Traubensaft) und ißt dafür morgens meist seinen Brei auf (150 g).
    Heute sah es so aus:

    morgens Milchbrei aus 100 ml MM2 und Haferflocken plus 1 EL Obst (ca. 150 g)
    mittags: 2 Löffelchen GK (Kürbis mit Kartoffel und Öl)
    nachmittags: 2 Löffelchen Haferflocken mit Apfel und Öl
    abends: 190 g Milchbrei (fertig)

    Ich muß dazu sagen, dass er ja letztes Wochenende laufend Erbrochen hat (Magen-Darm-Geschichte von Carina aufgeschnappt) und seitdem immer rumzickt beim Essen - er bringt mich schier zur Verzweiflung. Zu allem Übel kommt jetzt scheinbar auch sein 1. Zahn - eine Stelle am Unterkiefer (Schneidezahn) ist schon ganz hart und geschwollen. Er könnte also morgen schon da sein.

    Nochmal zur Milchflasche und dem Saugen (er ist ein tierisches Schnulli-Kind). Ich habs am Wochenende auch wieder probiert, dass er mir Milchflasche trinkt - Ergebnis: 10 ml und wieder rauslaufen lassen aus dem Mund - Flasche weggeschoben. Aus dem Trinklernbecher hab ichs auch ausprobiert. War ja anfangs recht interessant, 2 Schlucke geschluckt, der Rest ist schön wieder rausgekommen (einfach aus dem Mund laufen lassen).

    Tja, was soll ich tun mit ihm?????

    LG Conny
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Conny,
    zwei komplette MZen sind ein bissi wenig :-?

    Du könntest vorübergehend den OGB durch einen Milchbrei ersetzen. Dann hat er zwar drei Milchmahlzeiten - da diese aber nicht riesig sind ist es völlig o.k.

    Das Mittagessen würde ich eigentlich lassen und ihn dazu nötigen .......

    Beim zahnen zicken die Kleinen gerne mal zusätzlich rum. Allerdings zeigt er klar mit seiner <Auswahl dass der süßer Milchbrei gerne genommen wird .......

    Gute Nerven wünsch ich dir! Wie ist es mit Pellkartoffel aus der Hand ? Probiere es mal aus.

    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...