Urlaub in El Gouna/Ägypten Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Katharina026, 23. Mai 2005.

  1. :) hallo zusammen,

    wir wollen im Juli mit unserer Tochter, die dann 6 Monate alt ist, nach el Gouna/Ägyten fliegen. Wer hat Erfahrungan damit? Kann ich dort geeignete babynahrung und Windeln kaufen? Auch für Erfarungsberichte wäre ich sehr dankbar.

    Bis dann Katharina
     
  2. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Erstmal herzlich willkommen hier im Forum :)

    Aber jetzt muss ich ein wenig mit der Tuer ins Haus platzen.
    Warum muss es denn ausgerechnet Aegypten im Juli sein??? :verdutz:
    Koennt ihr die Reise nicht noch umbuchen? :-?
    Ich weiss nicht, wo El Gouna liegt, vermutlich aber am Roten Meer, oder?
    Erstens: im Juli ist es tierisch heiss. Wir waren auch einmal im Juli und August in Aegypten. Boubakar hat es wenig ausgemacht, aber er hat andere Gene. Fuer viele mittel-/nordeuropaeische Kinder (und Erwachsene!) ist die Hitze nicht so leicht zu verkraften. Denk auch an die UV-Strahlung, die dort schon recht heftig ist in diesen Monaten - Naehe zum Aequator.

    Zweitens: die hygienischen Verhaeltnisse dort sind - nennen wir es mal neutral "anders". ;-) Schon viele Erwachsene, die nicht an dortige Temperaturen und hygienische Verhaeltnisse gewoehnt sind, haben dort mit argen Durchfallproblemen zu kaempfen.

    Wie gesagt, wir waren auch schon von Juli bis September in Aegypten (Kairo und Mansoura, eine Stadt im Nildelta). Damals war Boubakar um 1 Jahr alt (feierte seinen 1. Geburtstag dort). Ihm hat die Hitze nichts ausgemacht, aber z.B. gehen Aegypter zu dieser Jahreszeit tagsueber kaum raus. Tag bleibt man in der Wohnung, weil es einfach zu heiss ist und geht erst bei Anbruch der Dunkelheit raus.
    Zur Frage mit Windeln und Babynahrung wuerde ich "jein" sagen. Es gibt zumindest in Kairo und Mansoura (die Kuestenorte kenne ich nicht) in manchen Apotheken Babyglaeschen (von Gerber) zu kaufen. Da kostet ein kleines Glaeschen (halb so gross wie die in D ueblichen 190 g-Glaeschen) so viel wie ein 190g-Glas in Deutschland. Die Auswahl ist auch sehr eingeschraenkt, es gibt eigentlich nur Karotte-Kartoffel mit oder ohne Fleisch.
    Windeln gibt es, aber in relativ schlechter Qualitaet, aber immerhin gibt es sie.
    Auch recht teuer.
    Wenn ihr die Reise nicht mehr umbuchen koennt, wirst du nicht umhin kommen, Glaeschen selbst mitzubringen. Und nimm dir einen Wasserkocher mit, damit du Wasser selbst abkochen kannst.

    Vielleicht sehe ich die Sache ein wenig pessimistisch, aber ich fuerchte, er Urlaub wird nicht der grosse Renner. Ansonsten wuensche Dir, dass ich falsch liege, ehrlich! ;-)
     
  3. Hallo

    also ich habe keine Erfahrungen mit Ägypten gemacht, habe aber von anderen verschiedenes gehört.

    Es soll ja dort sehr schön sein etc. Aber ich würde auch nicht unbedingt mit einem 6 Monat altem Kind, dazu noch im Juli nach Ägypten fliegen.

    Warum wartet ihr nicht lieber noch eine Weile bis sie grösser ist oder fliegt erst später so Oktober/November?

    Mir wäre das jetzt zu riskant - eben wie "Mama von Bouba" meinte was sie an Erfahrung gemacht hat. Nicht jedes Kind muss Probleme haben mit dem Klima - aber ich habe mri schon damals gesagt. In solche Länder fahre ich erst wenn die Jungs so 3,4,5 oder auch älter sind...

    Wieso nicht erstmal nach Mallorca oder Kanarische Inseln :???:
     
  4. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Wir haben mit unserer Tochter mit der Reise nach Neustadt/Weinstraße gewartet bis sie 9 Monate alt war. Mein Mann und ich hatten immer beide Klimaprobleme wenn wir rauf bzw. runter gefahren sind.

    Wir sind geflogen weil wir es für weniger stressig als eine Bahnreise eingeschätzt haben.

    Ich frage mich auch wieso muss es mit einem halbjährigen Kind gleich Ägypten im Hochbratsommer sein? Ich wäre ganz daheim geblieben oder nur innerhalb des Küstengebietes Nordsee/Ostsee (wir leben an der Küste) verreist.

    Auch in Deutschland kann man gut Urlaub machen. Es gibt so viele schöne Ecken hier. Man muss ja nicht immer nach dem Urlaub mit dunkelbrauner Haut prahlen laufen.

    Verwandte/Bekannte würde ich lieber hierher einladen oder im nächsten Jahr hinreisen. Oder eben erst im Herbst.
     
  5. Katharina, erkundige Dich unbedingt bei Deinem KiA nach den notwendigen Impfungen! Es wäre fahrlässig, mit einem ungeimpften Säugling in ein klimatisch so ungewohntes Land zu fahren. Es ist ja Eure Entscheidung, aber meint Ihr wirklich, dass ein Baby von so einem Urlaub irgendwas hat? Habt Ihr keine Oma, die das Kind während Eures Urlaubs betreuen würde? Dann hättet auch Ihr mehr Erholung.
     
  6. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Die wenigsten Kinderaerzte haben wirklich eine Ahnung. :-? Da wird dann eine Riesen-Liste empfohlen, bis hin zur Malaria-Prophylaxe, obwohl es in Aegypten keine Malaria-Gefahr gibt.

    Neben dem, was in Deutschland ueblich ist (5-fach Impfung) waere aber Hepatitis und Masern empfehlenswert. In Aegypten ist eine viel aggressivere Masernart verbreitet (heisst dort auch noch ausgerechnet "German measles").

    Katharina, damit du meinen Rat vielleicht besser einschaetzen kannst: wir sind SEHR reisefreudig. Wir sind auch vor weiten Reisen nicht zurueckgeschreckt, als Boubakar sehr klein war. Aber es waren Reisen, die eine gewisse Notwendigkeit hatten (beruflich/familiaer). Aber wenn es um Urlaub geht, wuerde ich mir das nicht antun. Wie gesagt Aegypten im Juli wuerde ich auch fuer Erwachsene nicht unbedingt empfehlen, wenn es sich um eine reine Urlaubsreise handelt. Ihr werdet nicht viel von diesem Urlaub haben. Was soll den ein 6 Monate altes Kind dort? Da muesst ihr die Mittagsstunden im Hotelzimmer verbringen, deswegen braucht man nicht nach Aegypten zu fliegen.
    Im Juli wuerde ich lieber in Mitteleuropa bleiben (Nordsee/Ostsee) oder Bodensee, je nachdem wo in D ihr wohnt. Oder Aegypten, wenn es schon sein muss, auf Oktober/November verschieben.
     
  7. Hallo,

    vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge. Ich werde die Sache noch einmal mit meinem Mann durchsprechen.

    Katharina
     
  8. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Ach und noch was: ich gehe irgendwie immer automatisch vom Stillen aus und vergesse, dass das nicht auf alle zutrifft.
    Zu meiner Ueberraschung habe ich in Aegypten in Apotheken Aptamil entdeckt, ausserdem gibt es noch Babymilch von Nestle. Milumil, Hipp, Alete etc. gibt es nicht. Das Leitungswasser ist (auch in abgekochter Form) nicht fuer die Zubereitung von Saeuglingsnahrung geeignet, da viel zu chloriert. Ihr muesstet dann Wasser in Flaschen kaufen und das fuer die Zubereitung der Saeuglingsnahrung abkochen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...