Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von fabi2005, 10. Juli 2006.

  1. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    Hallo ihr lieben,

    wir fahren am kommenden Wochenende nach Dänemark in den Urlaub.
    Unser Filius ist jetzt 10 Monate alt und ich hab da so die ein oder andere Frage...

    Zum einen... was kann ich ihm zutrauen fahrttechnisch?
    Das ganze sind immerhin 950km mit Wohnwagen doch ne lange Zeit. Wir müssen zwar auch wegen den Wauzels mehr Pausen machen, aber für die ist langes Fahren aufgrund unseres Schlittenhundesport-Hobbies in ganz D doch eher eine Gewohnheit und die halten es auch mal 4 Stunden am Stück aus.
    Ich überlege, unterwegs (Heide oder so) einen Zwischenstopp einzulegen...

    Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht mit so kleinen Kindern?


    Dann die Sache mit dem Strand...
    Keine direkte Sonne, Schirm (bzw. diese sauteure Muschel von Jako-o, die übrigends geil ist...), ggf. Cremen ist ja klar... Gute Mütze/Kappe, wenn ins Wasser, dann mit T-Shirt (denke das ist o.k., oder?)
    Nur was mache ich windeltechnisch?
    Wir haben zwar Schwimmwindeln, aber die werden ja beim Pieseln nass, d.h. damit ist nix mit aufm Handtuch... sonst sitzt er ja in der nassen Windel...

    Prinzipiell könnte er ja ohne... (krabbelt und läuft noch nicht, robbt aber...), nur irgendwie... bekommt er doch dann Sand ins Getriebe (also Beinfalten, Po-Falten,...) oder?? Ich meine, das ist für uns Erwachsenen ja irgendwie alleine in der Vorstellung unangenehm...
    Und auf das Handtuch ohne... ist für mich hygienetechnisch zwar kein Prob, aber das wird doch dann bestimmt auch permanent nass, und man muß es wechseln oder? Mal abgesehen davon dass ich keinen Koffer Handtücher mitschleifen wollte...

    Was habt ihr da so gemacht?
    Bitte mal Erfahrungsberichte... bin ganz Ohr (oder besser... Auge...)

    Liebe Grüße
    Tanja
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

    Auto:

    Wir lösen lange Strecken immer so, dass wir alle zwei Stunden eine Pause einlegen. Schlafen die Kinder, fahren wir natürlich durch, bis die Kids wieder wach sind. Das bringt gut Kilometer. Selbst wenn dein Kleiner nicht quengelt, ein bissel Bewegung tut immer gut und stundenlang in ein und derselben Position im Autositz, dass nervt ja auch unseren Rücken - der von Kindern ist da wesentlich empfindlicher. Also mit nur einem Zwischenstop in Heide halte ich die Strecke für ne Quälerei. Mach mehr Pause, die müssen ja nicht ewig lang sein. Mal ein bissel raus aus dem Sitz und frische Luft schnappen sollte schon sein.

    Windeln:

    Fabienne hatte auf Ibiza entweder ne Badehose an oder ne Windelhose oder gar nix. Am liebsten war es ihr nackt, der Sand hat sie nicht gestört. Auch in eine Windel rutscht mal ein bissel Sand und das ist unangenehmer, weils dann scheuert.
     
  3. Dajana

    Dajana Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6.184
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rostock
    AW: Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

    wegen dem fahren kann ich dir nicht sagen wir sind bis jetzt maximal 250kilometer gefahren. das dauert nur so 2 stunden oder im stau einmal 4 stunden und das war für dustin ok mußte ihn nur zwischendurch füttern.

    wegen strand:

    wenn die mäuse trockene haut haben stört sie der sand nicht so weil er dann ja eigentlich nicht klebt. wir haben es immer so gemacht das dustin wenn wir ins wasser sind eine schwimmwindel oder badehose anbekommen hat. sobald wir aus dem wasser sind habe ich die nasse schwimmwindel ausgezogen und ihm eine normale windel angezogen. auch in die normale windel kommt mal sand aber ich glaube das hat ihn nicht so gestört und da wir so alle stunde oder anderthalbstunden ins wasser sind habe ich die windel ja auch oft gewechselt. wenn er mal ohne windel war hat er auch mal auf das handtuch gepiselt das habe ich dann zum trocknen beisete gelegt.

    wünsche euch viel spass und das alles gut klappt
     
  4. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    AW: Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

    Uups, das war irgendwie falsch ausgedrückt und deswegen falsch verstanden.
    Da wir mit Wohnwagen fahren war als Zwischenstopp eine Übernachtung gedacht...

    Bis in die Hide durchfahren... das würde wegen der Hunde schon nicht gehen...
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

    Ach sooo ...

    Also wir fahren gern mit Zwischenübernachtung, aber unsere Mädels sind auch größer und daher quirliger und ich habe einfach gemerkt dass bei langen Strecken ein Etappenziel durchaus Sinn macht. Als wir zur Kur fuhren, waren das auch gut 900 km, ich war persönlich auch froh um die Zwischenübernachtungen. Jetzt nach Österreich ist das nicht sooo schlimm, trotzdem übernachten wir wieder zwischendurch, aber das auch deswegen weil wir dabei liebe Menschen wiedertreffen. :)
     
  6. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

    :winke:

    ehrlich gesagt finde ich so eine lange Fahrt ziemlich heftig für ein Baby, aber gut. Mit Strand / Meer / Sonne kann ich nicht viel sagen aber vielleicht eine Anregung für die Autofahrt.

    Wie verhält sich euer Sohn denn sonst im Auto? Sarah zum Beispiel ist nach spätestens 20-30 Minuten Autofahrt im wachen Zustand am quengeln und weinen weil sie keine Lust mehr hat und sich bewegen möchte. Als sie 6 Monate war, haben wir meine Mutter besucht (knapp 4 Stunden) und sind abends nach ihrem letzten Fläschchen losgefahren. Sie ist dann auch sofort eingeschlafen und bis zur Ankunft nicht wieder aufgewacht. Rückfahrt genau so.

    Vielleicht könntet ihr das ähnlich machen? Abends los bis etwa halbe Strecke. Dann könnt ihr auch noch ein paar Stunden schlafen und verbringt dann den Tag dort und fahrt abends wieder los. Geht natürlich nur, wenn ihr am Urlaubsort auch mitten in der Nacht ankommen könnt.

    Hat auch den Vorteil, dass weniger Staus sind und es nicht so heiß im Auto ist.

    Gruß,
    Nicole
     
  7. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    AW: Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

    Hallo Nicole,

    wegen dem was Du geschrieben hast... wir fahren eigentlich immer, wenn wir größere Strecken haben nachts weg. Geplant ist ein Start wieder gegen 03:00Uhr Samstag früh. Da steckt man nicht im Stau und der Kleine schläft hoffentlich noch ein Stück.
    Normalerweise quengelt er nicht rum. Da wir über den Winter viel mit den Hunden unterwegs waren kann ich sagen 3-4 Stunden mit einer Pause waren für ihn kein Problem bis jetzt.
    Ich hoffe, das wird ähnlich. Aber wir haben ja das "häuschen" dabei... deswegen seh ich das ganze etwas unkritischer... bin halt nur neugierig, was einen so erwarten kann...:winke:

    LG
    Tanja
     
  8. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: Urlaub am Meer und Windeln... und lange Fahrtstrecken...

    Na da habt ihr ja schon viel mehr Auto-Erfahrung als wir :)
    Notfalls seit ihr mit dem Wohnwagen ja auch flexibel und könnt Zwischenstopp einlegen, wenns nicht mehr geht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...