Unwetterwarnungen und Schulkinder

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Lapislazuli, 17. Januar 2007.

  1. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nun ja, es sieht ja bundesweit ziemlich dunkelrot aus morgen, was das Thema Sturm/Orkan angeht. Grundsätzlich bin ich eigentlich nicht unbedingt ein Schisser bei dem Thema, aber irgendwie ist mir doch heute sehr unwohl bei der Vorstellung, dass der Kieselstein in einem solchen Getöse (ich hab da grad etwas die Horrorversion Lothar vor Augen) allein von der Schule nach Hause kommt (teils Bus, relativ lange zu Fuss), wieder losgeht am Nachmittag und Abends wieder nach Hause kommt. Bringen und abholen kann ich ihn nicht.

    Lasst ihr eure Kids normal ihre Schulwege absolvieren morgen?

    L.
     
  2. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Unwetterwarnungen und Schulkinder

    Also ich glaub wenns morgen arg weht dann bleibt mein Kind zuhause. Sie hat es zwar nicht weit aber herunterfallende Ziegel und umkippende Bäume kanns da auch geben......und jüngere Kids würd ich eh zuhause lassen. Die wehts ja unweigerlich weg.............

    Liebe Grüße
    Doreen
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Unwetterwarnungen und Schulkinder

    Wie ich gehört habe, soll es wohl gegen Nachmittag/Abend dolle werden. Drum würd ich morgens ganz normal zur Schule schicken (es sei denn, Du bekommst vor lauter Wind die Tür schon nicht auf *g*) und die Nachmittagsplanung u.U. vertagen.

    Wenn Ihr immer noch da wohnt, was Du mal erzählt hast - muß er denn da unbedingt Bus und weiten Fußweg nehmen? Kann er nicht zur Not einen Umweg mit der Bahn machen? Dann hätte er es doch zumindest zu Fuß weniger weit, oder?

    Toitoitoi!
    :winke:
     
  4. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: Unwetterwarnungen und Schulkinder

    ..............ich kann mir den sturm noch gar nicht so vorstellen - hier weht noch kein lüftchen. letzte woche war das in der nacht ganz anders.

    auf jeden fall habe ich meiner mom das versprechen abgenommen auf ihrem weg zur arbeit nicht über die autobahn zu fahren sondern bundestraße - ihr polo ist so windanfällig und die brücken der A7 zwischen bad brückenau und fulda sind echt gruselig - da packt es das auto immer so.

    egal wer morgen von meiner family unterwegs ist - ich bin froh, wenn alle wieder heil daheim sind!!!!!!!!!!
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Unwetterwarnungen und Schulkinder

    Hm, Tulpinchen, ich hab auch gar nicht so die Sorge wegen frühmorgens. Aber er hat halt bis in den Nachmittag rein Schule. Und Abends nochmals zwei Stunden.

    Und ja, wir leben noch da, wo ich gesagt hab :) . Allerdings geht er in dem Städchen östlich von uns gelegen zur Schule. Bedeutet mit Bus über die Autobahn und danach etwas über nen Kilometer ner Strasse und Wohnhäusern entlang zu Fuss.

    Find ich einfach nicht sooo prickelnd, die Vorstellung. Zumal wohl in unserer Stadt diverse Schulen beschlossen haben nach der 4. Schluss zu machen. Dort aber eben nicht (und allein wird er sicher nicht früher nach Hause gehen. Verständlicherweise ;) )

    Naja, wahrscheinlich bin ich echt grad etwas überbesorgt :???:

    L.
     
  6. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Unwetterwarnungen und Schulkinder

    In Anbetracht dieses Artikels würde ich wohl meine Kinder zuhause lassen, wenn ich in einer der stark betroffenen Regionen wohnen würde:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,460452,00.html

    Sofern nicht die Schule von sich aus schliesst.


    Ich neige auch nicht zur Übervorsicht, aber wenn ich mich zurückerinnere, wie hier damals "Lothar" gewütet hatte, wie da plötzlich Dachziegel geflogen kamen, da ist Vorsicht wohl angebracht.


    Lass ihn zumindest nachmittags zuhause bleiben - sicher ist besser!

    Alles, alles Gute an Euch und vor allem auch an all jene, die in den betroffenen Gebieten wohnen - passt gut auf Euch auf und unterschätzt das Wetter bloss nicht!
    Jacqueline
     
  7. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: Unwetterwarnungen und Schulkinder


    ehrlich gesagt weiß ich schon gar nicht mehr, wer nicht betroffen ist?? - auf den karten ist alles rot - angeblich ist hier unten bei uns im süden alarm stufe rot?? das der norden an der küste massivst betroffen ist, ist mir klar - weiß jemand genau, welche regionen in dt. voraussichtlich am meisten betroffen sind?
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Unwetterwarnungen und Schulkinder

    Überbesorgt weiß ich nicht, Steinchen. Morgen sind wir schlauer. Aber Jacqueline hat schon recht: solange man sich der möglichen Gefahr nicht greifbar bewußt ist, neigt man schnell zu Unterschätzungen.

    Blöd, daß sein Schulweg so weit ist. Selbst wenn die Schule kurzfristige eine frühere Schließung anordnen sollte, wird er es nicht mehr bis nach Hause schaffen. Zur Not vielleicht zu einem Schulfreund gehen?

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...