Unverheiratet und Kind(er)

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Bobbelche73, 2. August 2005.

  1. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    Hallo zusammen, :verdutz:

    Wer von Euch hat ein Kind und ist mit seinem Partner nicht verheiratet?
    Mein Freund läßt sich scheiden und sagt er möchte danach erst mal nicht heiraten evtl. in 2 Jahren...eigentlich am liebsten gar nicht. Er hat sich damals von seiner Noch Frau zur Hochzeit überreden lassen ( seine Noch Frau war die Bestimmende in der Ehe ).
    Er liebt mich und das weiss ich...er ist der mit dem ich eine Familie gründen möchte. Aber irgendwie hat für mich da immer auch eine Heirat dazugehört. Er ist da halt gebranntes Kind.
    Seit gestern frage ich mich allerdings ob ich da nicht umdenken sollte...bzw. muss; denn ich möchte auf jeden Fall bei Ihm bleiben. Das ist auch kein Grund zur Trennung. :farben:
    Ich trage allerdings Zukunftsängste in mir was das finanzielle betrifft (Schon aus der Kindheit, Scheidung meiner Eltern).
    Doch Axel hat mit seiner Noch Frau schon andere Zeiten erlebt. Sie mussten auf vieles verzichten um Nahrung und Windeln für Dana zu kaufen. Ich habe wenigstens meinen Beruf und kann wieder arbeiten gehen wenn wir dies für nötig halten. :)

    Meint ihr es ist umbedingt notwendig zu heiraten, wegen finanzieller Absicherung? Kann man dies nicht auch per Testament, Vertrag usw. regeln?
    Axel meint die Rente wäre eh nicht so doll und Zusatzversorgung würde mir dann auch so zustehen wenn wir das so regeln.

    Wie sieht es mit seinen und meinen Rechten aus wenn wir nciht heiraten was eine mögliche Trennung angeht? In Bezug auf unser Kind als auch finanziell??

    Axel unterstützt seine Noch Frau finanziell total..seine Tochter lebt bei Ihr.
    Er ist kein Mann der einem im Stich läßt, auch wenn der Schmerz und die Wut noch so groß ist.

    Antworten von Euch würden mir viel bedeuten! :) :lichtan:

    Danke Eure Uta
     
  2. Hallo,

    es gibt ja viel unverheiratete Pärchen.

    Wenn er das Kind anerekennt, dann sollte er auch dafür zahlen müssen.
    Anders für Dich - da ist es kein MUSS.
    Ihr könnt das vertraglich bestimmt regeln - man kann ja auch notariell eine Partnerschaft eintragen lassen. Da würd ich mich mal erkundigen, wie es damit aussieht.

    Sollte jemand von Euch krank werden oder sogar versterben oder lang im Krankenhaus liegen, hat der andere fast keine Rechte dabei. Sowas gehört für mich auch geregelt.

    Ich würd mich auf jeden Fall mal bei einem Familienanwalt oder ähnlichem erkundigen, welche Möglichkeiten es da gibt.

    Schau mal hier:

    http://www.zukunft-klippundklar.de/familie/129.htm

    Alles Liebe
    Sandy
     
  3. Bobbelche73

    Bobbelche73 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nämme dehäm ;0)
    Hallo Sandy!

    Danke für deine Antwort. ;-) Das ganze macht mir echt Kopfzerbrechen. Werde mich mal informieren.


    An alle anderen!!!

    Bin immer noch froh über jede Erfahrung von Euch in dieser Hinsicht!!!!

    :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

    Liebe Grüße Uta

    ....gute Nacht!!!!!!
     
  4. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo Uta,

    wir sind auch nicht verheiratet ... mein Schatz will nicht.
    Wir haben uns nur in der Form abgesichert: gemeinsames Sorgerecht für Katharina, gegenseitige Patientenverfügung (damit der andere im Khs Auskunft bekommt und entscheiden kann), recht üppige Risikolebensversicherungen, die aber auf Katharina laufen (wg. der Steuer). Mehr nicht. Das gefällt mir zwar nicht so recht, aber irgendwie fehlt die Zeit, sich damit genauer zu befassen, was noch geregelt werden sollte.

    Wichtig wäre es mir, zu regeln, wer sich um Katharina kümmert, wenn uns beiden etwas passiert. Denn ich will verhindern, dass meine Familie Einfluss bekommt (habe keinen Kontakt zu ihr).
    Bin also auch froh über jeden Tipp dazu!!

    LG
    Doreen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...