Untitled

Dieses Thema im Forum "Gedichte & Gedanken" wurde erstellt von belladonna, 9. Juni 2002.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    "My hands were busy through the day,
    I didn´t have much time to play
    The little games you ask me to,
    I didn´t have time for you.
    I´d wash your clothes, I´d sew and cook,
    But when you´d bring your picture book,
    And ask me to please share your fun,
    I´d say "a little later, Hun".
    I´d tuck you in all safe at night,
    Hear your prayers, and turn out the light.
    Then tiptoe softly to the door.
    I wish I had stayed a minute more.
    For life is short, and years rush past.
    A little child grows up so fast.
    No longer are they at your side,
    There precious secrets to confide.
    The picture books are put away,
    There are no children´s games to play.
    No goodnight kiss, no thoughts to hear,
    That all belongs to yesteryear.
    My hands once busy, now lie still.
    The days are long and hard to fill.
    I wish I might go back and do
    The little things you asked me to.
    Anonymus"

    Das habe ich in einem anderen Forum gefunden! Es hat mich doch darin bestätigt, daß es richtig ist, lieber mit Christina zu spielen, als sie in der Küche in die Ecke zu schieben und mich um den Haushalt zu kümmern! :jaja:

    Liebe Grüße,
    Bella :blume:
     
  2. Hi!!

    Lang ist es her mit dem Englisch aus der Schule. Hast du es auch in Deutsch??

    Gruss GeeSabse :-D
     
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Nee, hab ich leider nicht, aber ich kann's Dir mal übersetzen (dann reimt es sich nur nicht mehr):

    Meine Hände waren den ganzen Tag beschäftigt,
    ich hatte nicht viel Zeit zum Spielen.
    Die kleinen Spielchen, zu denen Du mich aufgefordert hast,
    ich hatte keine Zeit für Dich.
    Ich wusch Deine Kleider, ich nähte und kochte,
    aber als Du Dein Bilderbuch brachtest
    und mich batest, doch bitte bei Deinem Vergnügen mitzumachen,
    sagte ich: "Später, Liebling!"
    Ich brachte Dich abends ins Bett,
    hörte Dein Gebet und machte das Licht aus.
    Dann schlich ich mich leise auf Zehenspitzen zur Tür hinaus.
    Ich wünschte, ich wäre eine Minute länger geblieben.
    Denn das Leben ist kurz und die Jahre eilen vorbei.
    Ein kleines Kind wird so schnell erwachsen.
    Sie sind nicht länger an Deiner Seite,
    um ihre süßen Geheimnisse mit Dir zu teilen.
    Die Bilderbücher sind weggeräumt,
    es gibt keine Kinderspiele mehr, die man spielen kann.
    Kein Gutenachtkuß, keine Gedanken anzuhören,
    all dies gehört der Vergangenheit.
    Meine Hände - einst vielbeschäftigt - ruhen jetzt untätig.
    Die Tage sind lang und schwer zu füllen.
    Ich wünschte ich könnte zurückgehen
    und die kleinen Dinge tun, um die Du mich gebeten hast.


    Oh Mann, wenn ich das hier tippe, muß ich schon wieder :-( . Diese vermaledeiten Hormone!!!

    Für Fehler keine Haftung, mein Englisch rostet auch, seit ich nicht mehr arbeite.

    Liebe Grüße,
    Bella :blume:
     
  4. Ich denke das sollte ich ausdrucken, vergrößern und an meine Wohnungstür hängen! Dann müßte ich mich nicht jedesmal entschuldigen wenn spontaner :o Besuch kommt :D
    Ich sage mir auch jedesmal, wenn Vincent mit mir spielen möchte, ich aber gerade bügeln wollte, das hat noch später Zeit!
    Ich sauge jeden Morgen die Wohnung und räume die Küche auf - aber das war es meistens. Am Samstag putzen Paul und ich die Wohnung gemeinsam :) , das geht schneller und der andere kann zwischendurch mit dem Mausemann spielen. Und das Motto der restlichen Woche ist: wen es stört, der soll nicht hingucken. :eek: Vom Boden können die Leute wieder essen wenn de Kinder ausm Hause sinn :p
     
  5. Ich muß jetzt auch noch die Bügelwäsche machen, weil ich mich den ganzen Tag mit Benny beschäftigt habe. Ich mach das auch so. Ich hab durch ihn auch gelernt, mal "Nein" zu anderen zu sagen, auch wenn sie mich dann schief ansehen.
    MAn muß echt lernen Prioritäten zu setzen. Die Wohnung kann man wirklich auch noch später machen. Das ist wahr. Tolles Gedicht!

    Doro
     
  6. Ach ist das schön......Da kullern mir auch die Tränen.
     
  7. Dancke Bella!!

    Ich ich mach auch erst die Hausarbeit wenn die Kleene schläft. Lass auch öfters was liegen. Sie lässt mir ja auch gar keine andere Chance. Wil ja immer beschäftigt werden, u. manchmal quengelt sie so lange rum bis ich mit ihr Spazierengeh.

    Gruss GeeSabse :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...