Unterzuckerung bei Infekt?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 4. Oktober 2012.

  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!

    Ich schreibs mal hier, vielleicht liest es Ute auch. Vorab, wir gehen unabhängig davon heute eh zum Doc und dem werde ich das natürlich beschreiben aber ich wollt mal hören ob das wer kennt!

    Also Noah ist seit ca ner Woche wieder böse erkältet und hatte seit Montagabend bis um die 40 Fieber (nachdem wir Montagabend vom Doc kamen und ich da noch sagte er hat nur etwas Temperatur, -heut isses natürlich bisher runter bis auf 38 ).

    Essen wird natürlich in solchen Situationen überbewertet aber da hab ich mir jetzt nicht so Gedanken gemacht. Jetzt ist er gestern nacht, ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll richtig ausgetickt, wachte auf und weinte, jammerte tobte und ließ sich ne halbe Std durch nix beruhigen, wollte auf dem Arm dann doch nicht, Milch, dann doch nicht etc. Auf Papas Arm beruhigte er sich irgendwann halbwegs und meinte "Essen". Also gaben wir ihm ne Scheibe Brot und der Spuk war 5 Mon später rum, zudem fieil mir dann auf das er als er dann essend da saß ganz leicht zitterte. Mich erinnert das ganze an ein Erlebnis mit nem Diabetiker der unterzuckert hatte, kann das sein und wenn ja kann sowas Infektbedingt passieren oder deutet das gleich auf was ernstes hin? Ah gegessen hatte er gestern ausser ner haben Scheibe Brot und nem Apfel (und ca 300-400 ml Kimi) nix und die 2 Tage vorher auch nicht viel mehr aber sowas kommt ja öfter mal vor wenn die Mäuse klein sind daher hab ich mir nicht so nen Kopp gemacht... Heute ist er übrigens bisher ganz gut drauf aber das heißt nicht unbedingt viel der war hier gestern abend mit 39,6 auch fröhlich am spielen (hab ihm zur Nacht treotzdem ne Dosis Ibu gegeben). Oder kann myn schlicht vor Hunger so durchdrehen? (Er wollte vorhr nix is ja nich soi das er nix bekommen hätte!)

    LG Julia
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unterzuckerung bei Infekt?

    Boah hört sich heftig an...kann aber auch nichts raten. Könnte mir gut vorstellen, dass er einfach so Hunger hatte und wegen dem Weinen vorher so gezittert hat. Aber lass mal abklären.

    Gute Besserung!
     
  3. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unterzuckerung bei Infekt?

    Ich hab vor kurzem noch irgendwo davon gelesen, daß es da leichter zu Entgleisungen kommen kann - ich weiß nur nicht mehr wo ich das gelesen habe.

    Vielleicht ist das hier aber schonmal ein Anhaltspunkt:
    http://www.diabetes-ratgeber.net/Erkaeltung

    LG,
    Mullemaus, weitersuchend
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Unterzuckerung bei Infekt?

    Gruselig, oder?
    Aber ja, ich kenne das von Lena auch :jaja: Sie hatte als Baby schon Probleme mit dem Blutzucker, später aber eigentlich nicht mehr.
    Denke mal, dass er wirklich zuwenig gegessen hat über die letzten Tage und es einfach mit dem Weinen eine Hungerattacke war.

    Lena war damals noch um den Mund herum blau angelaufen, da hatte ich beim 1. Mal schon Panik bekommen. Das waren aber 2 verschiedene Reaktionen bei ihr. Das blaue kam von dem Infekt in Kombi mit dem Herzproblem und das Zittern vom geschwächten Körper in Kombi mit Hunger.
    Was sagt der KiA dazu??

    Gute Besserung
    :buss:
    Uta
     
  5. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unterzuckerung bei Infekt?

    Hi!


    Also der KiA glaubt nicht das es was mit dem Blutzucker zu tun hat da der nicht nach 5 Min von nem bisschen Brot wieder hochginge? Hm dachte ich eigentlich schon, kennt sich da jemand aus? Er tippt auf diesen Nachtschreck, halt in Kombination mit Hunger, muss mich dazu nochmal belesen, meint ihr das könnte sein? Er wirkte eigentlich schon wach.

    @Mullemaus DAnke für den Link muss ich noch genau lesen, aber Diabetis hat er ja (bisher zumindest) nicht.


    LG Julia
     
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unterzuckerung bei Infekt?

    Ich hatte Schwangerschaftsdiabetes. Und ja der Blutzucker kann sofort wieder hochgehen. Ich hatte einmal am Ende der SS eine Unterzuckerung. Hab das gar nicht so gemerkt, außer dass mir etwas schwindelig war. Hab dann 3 Prinzenrolle gegessen und gut wars.

    Weiß nicht wie das mit Brot ist. Ich sollte immer Zwieback oder Kekse in Reichweite haben.
     
  7. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Unterzuckerung bei Infekt?

    Ich denke auch eher, dass er vor Hunger aufgewacht ist und durch dieses unangenehme Gefühl so reagiert hat.

    Zittern kann auch vom langen Weinen kommen.

    An Deiner Stelle würd ich's wohl einfach "nur" beobachten, ob es nochmal vorkommt.
     
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unterzuckerung bei Infekt?

    Hat er denn ausreichend getrunken tagsüber?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. infekt unterzucker

Die Seite wird geladen...