Unterhalt und Arbeitslosengeld/-hilfe

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Pucki, 19. März 2004.

  1. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Weiß jemand von euch, wie sich das auf den Unterhalt auswirkt, wenn man Arbeitslosengeld oder -hilfe bekommt? Wird der Unterhalt nicht dementsprechend gekürzt? Wie ist das danach, wenn man keinen Anspruch mehr auf Arbeitslosengeld oder -hilfe hat, wird der Unterhalt dann wieder neu berechnet und man bekommt wieder mehr?

    Kennt sich jemand damit aus?
     
  2. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Hallo Pucki!
    Verlässlich ist meine Antwort definitiv nicht, aber ich glaube, dass der Unterhalt unabhängig von Arbeitslosengeld/hilfe gezahlt wird. Redest du von dem Unterhalt für dein Kind oder über deinen eigenen? Wenn es um das Kind geht, ist es glaube ich, wie ich es gesagt habe, dein Unterhalt ist aber definitiv von deinem "Einkommen" abhängig. Wenn du kein oder weniger eigenes Geld hast, steigt dein Unterhaltsanspruch natürlich. Das gilt aber ja leider eh nur alles, für den Fall, dass du verheiratet bist.
    Sorry, eine grosse hilfe bin ich dir wohl nicht.
    LG, Nina
     
  3. Ich bekomme Arbeitslosengeld !!!

    Und meinen Unterhalt wird nichts wird angerechnet vom Arbeitsamt !!!!!
    Arbeistlosengeld minimiert sich NICHT !!!!

    Aber das Arbeitslosengeld wird auf den Unterhalt angerechnet ,
    d.h das es sein kann das Du weniger Unterhalt bekommst
    Von Deinem Mann wird das Einkommen genommen und danach berechnet sich der Unterhalt , wenn eine Frau Einkommnen hat (was für Gelder auch immer)wird es voll in die Unterhaltsberechnung mit eingerechnet

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  4. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Andrea :-D


    Also bei mir war das so, daß ich beim Arbeitsamt den vorher ausgerechneten Unterhalt angeben musste. Das Amt braucht irgendeine Richtlinie. Du bist ja noch verheiratet und genau da liegt der Casus Cnaxus. Wenn Christian gut verdient wird bis zu seinem Eigenbehalt Dein Arbeitslosengeld runtergerechnet. Erst wenn sie ihn vollständig bis zur Grenze geschröpft haben, kriegst du den Rest quasi wieder vom Staat.


    Hm, war das jetzt wirr? *kopfkratz* Wenn Du es nicht verstanden hast, jederzeit per PN oder Tel :-D

    Liebe Grüße und laß mal wieder von Dir hören
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...