Unsere Feindiagnostik

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von flonikki, 28. Juni 2010.

  1. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu, Ihr Lieben,:winke:

    heute Mittag hatten wir einen Termin zur Feindiagnostik, und hier nun mein Bericht:


    Nachdem wir den Vormittag richtig schön vertrödelt hatten (wir waren erst lecker frühstücken und anschließend ein bißchen shoppen - ich hab' sogar 3 Oberteile für mich gefunden:heilisch: ), fanden wir uns um ca. 12.30 Uhr in der Pränatalpraxis ein. Um 13 Uhr sollte ja der Termin sein, und wir dachten uns, dass wir lieber ein bißchen zu früh da sind und schonmal die Formalitäten erledigen könnten... Damit waren wir um ca. 12.45 Uhr fertig, und die Anmeldung sagte uns, dass sie trotz 3 Ärzten ein wenig Verzug hätten und wir noch ca. 1 Stund warten müssten. Da es aber auch ganz schnell gehen könnte, sollten wir nicht länger als eine halbe Stunde noch rausgehen, wenn wir wollten.


    Um 14.20 Uhr, der Popo tat uns schon von den Holzbänken ohne Polsterung (!) weh, trauten wir uns mal zu fragen, wann wir denn dran seien. Antwort: wir seien die nächsten, unser Mutterpass würde ganz vorne liegen.


    Um ca. 14.45 Uhr wurden wir dann aufgerufen und ins Ultraschallzimmer gebracht. Dort wurde uns gesagt, dass die Ärztin noch auf einen Kardiologen warten müsste, aber bei uns trotzdem schonmal schallen würde. Die Ärztin kam dann auch bald und teilte uns mit, dass es sein könne, dass der andere Arzt gleich käme. Dann müsste sie unterbrechen und wir schnell raus aus dem Zimmer, sie würde dann aber danach weiterschauen.


    Naja, so ganz toll fanden wir das natürlich nicht, so zwischen Tür und Angel, aber wir hatten ja eh schon so lange gewartet und eigentlich keine Lust mehr, noch länger warten zu müssen...


    Die Ärztin begann dann und fragte mich als erstes, was denn mein Frauenarzt gesagt hätte, wie ich zu schallen sei.

    Ich: ":???:"
    Sie: Naja, so toll sei das ja nicht durch meine Bauchdecke, aber vermutlich wollte mein Arzt nur höflich sein und hat darum nichts gesagt.
    Ich (in Gedanken): :bruddel:


    Naja, sie schallte dann irgendwie wirr herum und murmelte die ganze Zeit nur ihre Befunde: "Kopf - schöne Form" - "Zwei Arme - zwei Füße" - "diesesjenesbrabbelbrabbelschlechtsbildbrabbelbauc hdeckedickbrabbel". So richtig verstanden haben wir sie nicht, weil sie so gemurmelt hat, und auch Nachfragen war nicht wirklich erwünscht, hatten wir den Eindruck. Sie sprudelte einfach nur schnell ein Programm ab, und wir zählten leider nicht dabei...:ochne:


    Nach ein paar Minuten meinte sie dann, dass sie nicht alles sehen könnte, weil das Baby so ungünstig liegen würde (Kopf oben, Po mal wieder unten, aber diesmal mit dem Rücken nach vorne). Wir sollten noch eine Runde gehen, und wenn sie uns dann auf der Bank vor dem Ultraschallzimmer sitzen sehen würde, wären wir sofort nochmal dran. Also gingen wir noch gemütlich ein Eis essen...:heilisch:



    Zurück kamen wir gegen 15.20 Uhr. Mittlerweile war die Patientin nach uns schon fertig (ha! Da wird sie wohl mit der Bauchdecke richtig zu kämpfen gehabt haben, die Frau wog ca. 130 kg! *ätsch*). Sie Ärztin kam heraus, lächelte, ging ins Besprechungszimmer - und die Anmeldedame setzte eine andere Patientin ins Behandlungszimmer. :umfall:


    Als die Ärztin danach wieder an uns vorbeikam, machten wir unserem Ärger Luft: wir warteten mittlerweile mehr als 3 Stunden, trotz Termin. Das Behandlungszimmer war schon wieder mit jemand anderem besetzt, obwohl wir dran sein sollten. Frauen, die nach uns gekommen waren, waren mittlerweile schon lange weg, und wir mussten noch immer sitzen und warten. Sie sagte dann, dass wir gleich nochmal dran wären, aber weil der Arzt, auf den sie warten würde, noch nicht da gewesen wäre, könnte es sein, dass die Untersuchung trotzdem nochmal unterbrochen werden müsse. Da sie aber noch nicht alles gesehen hätte, könne sie uns so auf gar keinen Fall gehen lassen. :umfall:


    Marcus sagte ihr dann, dass das eine unbefriedigende Situation sei. Zum einen die lange Wartezeit, zum anderen die Untersuchung zwischen Tür und Angel. Ob denn kein anderer Arzt die Untersuchung abschließen könnte, damit diese Unruhe in der Untersuchung ein Ende hätte.


    Erst war sie nicht wirklich angetan von der Idee, lenkte dann aber doch ein und besprach sich mit einem Kollegen - und dann waren wir ganz schnell dran.:bravo:


    Gegen 16 Uhr konnten wir ins Behandlungszimmer, und der Arzt war wirklich ein ganz lieber. Er setzte die Untersuchung nicht fort, sondern fing ganz von vorne an. Das sei ihm lieber, meinte er. Und er erklärte, machte Späße, plauderte mit uns, untersuchte gründlich. Wir waren eine gute halbe Stunde bei ihm drin, und er nahm sich alle Zeit der Welt. Das war richtig toll! Er meinte zwar auch, dass die Darstellung durch meine Bauchdecke nicht einfach sei, aber das läge nicht am Speck, sondern an verschiedenen Faktoren, u.a. an der Vorderwandplazenta.


    Dann kam er zu einem Ergebnis: unser Baby ist, so wie es sich darstellen lässt, pumperlgesund. Garantieren könne man natürlich nie etwas, aber es gibt keinen Anhaltspunkt für eine Schädigung oder Behinderung. Das Mäuschen ist nun ca. 25-26 cm groß und wiegt ca. 400 g. Ein gesundes Herzchen hat er ebenso gesehen wie zwei Nieren, Blase, Darm, eine geschlossene Bauchdecke und einen gesunden Rücken. Die Lippen sowie Gaumen sind geschlossen, also kein Hinweis auf eine LKGS. Die Hirnstruktur ist ebenfalls völlig unauffällig. Alles in allem: ein perfektes Baby, sagte er :herz:.


    Und da das Mäuschen noch immer mit dem Popo nach unten saß und die Ärztin zuvor das Geschlecht nicht einwandfrei entdecken konnte, packte ihn nun der Ehrgeiz. Er war überzeugt davon zu finden, was das kleine Oh vor uns verstecken wollte . Und er schallte, und schallte, und schallte. Und dann hielt er das Bild an und erklärte uns, was er sah. Es sei nicht leicht zu sehen, aber es gäbe kein Zweifel. Das Ergebnis sei eindeutig, wir dürften nun shoppen gehen:




    in Rosa!!!​




    Damit war unsere Untersuchung endlich erfolgreich abgeschlossen. Wir mussten dann nur noch auf unseren Bericht warten. Um 16.45 Uhr, fast 4 Stunden nach Termin, verließen wir die Praxis wieder mit dem schönen Gefühl, ein gesundes Mädchen zu erwarten.



    Ein dumpfes Gefühl, dass Freud und Leid dicht beisammen liegen, bleibt dennoch. Eine junge, in Tränen aufgelöste Frau bekam direkt nach der Untersuchung ein Bett und wurde auf Station gebracht. Wie uns die Arzthelferin erzählte, war sie notfallmäßig in der Praxis untersucht worden. Wir wussten natürlich nicht, was geschehen war und sagten zur Arzthelferin, dass wir ihr wünschen, dass alles gut wird. Daraufhin schaute die Arzthelferin zu Boden und sagte leise, dass bei diesem Baby leider nichts mehr gut werden würde...:(


    Wir freuen uns total, dass es unserer Tochter (oh, wie schön das klingt :herz:) so gut geht und hoffen, dass die andere Mama ganz viel Kraft hat, um diese schlimme Situation zu überstehen...
     
  2. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unsere Feindiagnostik

    Glückwunsch! :brav0:

    Auf das ihr bald tatsächlich euer gesundes Baby im Arm halten könnt!
     
  3. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unsere Feindiagnostik

    Oh wie schöööön!
    (also das mit dem Rosa ;o))

    zwei große brüder... war ja immer mein Traum! :cool:

    Hauptsache alles ist gesund, vergesst die doofe Ärztin... :winke:
     
  4. Dajana

    Dajana Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    6.184
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rostock
    AW: Unsere Feindiagnostik

    Oh man das war ja ein Akt den ihr da hinter euch gebracht habt.
    Bei so einer Ärztin wäre mein Freund wohl etwas ausgetickt, das geht ja nicht wie die euch behandelt hat.
    Zum Glück habt ihr einen anderen Arzt bekommen und wißt nun auch was es wird.
    Glückwunsch zum Mädchen und eine schöne restliche Schwangerschaft.
     
  5. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: Unsere Feindiagnostik

    Hach jetzt hab ich Gänsehaut :herzchen:

    Was war das doch für ein Moment, als der Arzt uns sagte, dass wir ein Mädchen bekommen :herz: Mir liefen gleich die Tränen vor Freude.

    Und wirklich, besser kann es doch das Mädel gar nicht haben mit zwei großen Brüdern :herz:

    Schlucken musste ich jetzt schon, was die junge Frau erlebt hat und ich wünsche ihr alles Liebe ...

    Dir wünsche ich noch eine wunderschöne Schwangerschaft !!

    Liebe Grüße
    Cathy
     
  6. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Unsere Feindiagnostik

    Dankeschön, Ihr Lieben :bussi:

    Die Jungs sind total happy, sie hatten sich ja eh eine Schwester gewünscht (arme Irre, wissen noch nicht, wie zickig kleine Mädchen sein können...:heilisch:)
     
  7. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.662
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unsere Feindiagnostik

    wunderbar:bravo:
    Ich freu mich für Euch!!!
     
  8. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unsere Feindiagnostik

    Da habt ihr ja einen richtigen Marathon hinter euch - so viel Zeit für eine Untersuchung :umfall:
    Aber wenigstens hat es sich gelohnt! Viel Spaß beim Rosa-Shoppen!
    Wenn sich unser Zwerg heute geoutet hätte wüsste ich ja, wo ich meine rosa Babyklamotten anbieten könnte :cool:

    Alles Gute weiterhin,
    Annette
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...