Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von mcfly, 1. Juli 2015.

  1. mcfly

    mcfly Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    85391
    Hallo,

    ich (wir) bräuchten dringend Rat und Hilfe mit unserem Kleinen, 11 Monate alt.

    Seit Wochen hängt er am Rockzipfel meiner Frau, ist ständig am quengeln, will nicht auf dem Arm, will aber auch nicht auf den Boden. Meine Frau kann nicht einmal alleine auf das WC gehen, ohne dass er losbrüllt.

    Meine Frau ist schon am verzweifeln und ich bin inzwischen auch sehr weit fortgeschritten.

    Kann mir jemand sagen, wo ich (wir) professionelle Hilfe bekommen könnten? An wen muss ich mich wenden? Lt. Kinderarzt ist er gesund.
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

    Hallo,

    der Kleine ist 11 Monate und wahrscheinlich kurz davor laufen zu lernen. Das ist ein rießiger Entwicklungsschritt und in dem Übergang sind sie anhänglich.
    Das mit dem Toilette gehen kenne ich und kennen wir hier wahrscheinlich fast alle...... Mitnehmen vors Klo legen und fertig.

    Im Grunde hilft nur das Müttermantra: "Es ist nur eine Phase"

    Für den Papa der gerade nicht gefragt ist, heißt es Geduld haben und auf die Papa Phase warten, es nicht persönlich nehmen (!) und vielleicht besonders tolle Sachen mit dem Kleinen machen.....

    Lg
    Su
     
  3. mcfly

    mcfly Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    85391
    AW: Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

    Vielen Dank für Ihre Antwort. Das mit dem Durchhalten hören wir und sagen wir uns auch. Allerdings können wir nicht mehr. Deshalb auch die Frage nach professioneller Hilfe. Wenn meine Frau nicht da ist, geht das bei mir auch. Allerdings nicht so ganz in die Richtung, dass er dann ständig bei mir hängt. Hier verhält er sich etwas anders. Leider haben wir inzwischen überhaupt kein Gefühl mehr, was ihm gut tut. Ich glaube, wir haben inzwischen alles probiert, was irgenwo geschrieben steht.
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

    Leider kenne ich keine richtige Adressen. Was für einen Kontakt gab es den zur Nachsorgehebamme, ist zwar nicht mehr das Alter in dem man eine Hebamme braucht, aber einfach mal um Rat einzuholen.

    Hier gibt es viele Eltern, vielleicht noch kurz das Bundesland nennen, dann gibt es vielleicht noch differenziertere Tipps mit Adressen.

    LG
    Su
     
  5. mcfly

    mcfly Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    85391
    AW: Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

    Danke für die Antwort. Bundesland ist Bayern, Landkreis Freising
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

    Sauba ;-)

    Grüße ich mal von Münchner Süd-Osten rüber....
     
  7. mcfly

    mcfly Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    85391
    AW: Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

    Vielen Dank und Gruß zurück.
     
  8. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Unser Kleiner bringt uns an den Rand der Verzweiflung.....

    Ich finde das ein durchaus normales Verhalten eines 11 Monate alten Kindes. Wenn ich mich zurück erinnere, dann haben beide Jungs immer die Nähe gebraucht.

    Was erwartest du denn von einer professionellen Hilfe? Soll die das Kind dazu "erziehen" dieses Verhalten abzulegen oder soll sie euch Wege aufzeigen?

    Warum nimmt deine Frau ihn den nicht einfach überall mit hin, dann hört das von selbst irgendwann auf!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...