Unser Hundi wird operiert :-(

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Trixi, 18. Februar 2008.

  1. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Oh je, unser Asra hat einen Hodentumor. Der Arme, nun wird er kastriert am Freitag. ich hoffe nur, dass es damit auch erledigt ist. Normalerweise sollte er nur eine Impfung bekommen und nun:cry: mein armer Hund.
     
  2. Six-Pack

    Six-Pack Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    kennt sowieso Niemand
    AW: Unser Hundi wird operiert :-(

    Ich hoffe, ich kann dich ein wenig beruhigen, denn Hodentumore sind bei Rüden nicht so selten, grad bei älteren Tieren und sind meistens gutartig.
    Allerdings sollte man nach einer Kastration einige Dinge beachten.
    Z.Bsp. sollte man das Futter etwas umstellen, da die kastrierten Tiere etwas zur Adipositas neigen.

    Ich weiß, ich weiß, wenn es um Hundegesundheit geht, sollte Geld keine Rolle spielen, aber man sollte sich vorher sicherheitshalber mal nach den Kosten erkundigen. Bei uns kostet eine Kastration im einfachsten Fall 247,07€ gem. GOT

    Gruß, Berrit
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Unser Hundi wird operiert :-(

    Huhu,

    och der arme Kerl :( Ich drück die Daumen das es ihm schnell besser geht!

    @Six-Pack
    Bei einem Hund muss man immer mit unerwarteten Tierarztkosten rechnen.Uns hat mal eine unerwartete Bandscheiben-OP bei unserem Hund 1500 Euro gekostet :umfall:
    Wir hatten uns aber vor Kauf des Hundes für solche Fälle ein Sparbuch angelegt, wo wir dann immer was draufgetan haben, das wenn mal sowas passiert, auch eine grössere Geldsumme da ist.

    Lg,
    Michaela
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Unser Hundi wird operiert :-(

    Michaela, da sagst du was ... wir sind bei Rambo inzwischen bei über 500 Euro und das, wo wir grad erst die hohe Kante wieder angefangen haben auszubauen, die wir ja durch Fabienne komplett aufgebraucht haben ....

    Berrit, das ist aber viel Geld ... ich glaub bei Rambo haben wir damals nicht so viel bezahlt, aber dass ist ja auch schon Jahre her.

    Trixi, eurem Hund alles Gute.
     
  5. Six-Pack

    Six-Pack Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    kennt sowieso Niemand
    AW: Unser Hundi wird operiert :-(

    @Michi: Ja, das ist klar.Und ich liebe die Tierbesitzer, die eine Versicherung haben oder ein Sparbuch für TA-Kosten. Leider sind sie nicht so häufig.
    Ich habe täglich Tierbesitzer vor mir, die sich nach den Behandlungskosten erkundigen und fast in Ohnmacht fallen und es kommt auch nicht so selten vor, das Besitzer auf Grund der Kosten ablehnen. Und da sind wir Tierärzte dann machtlos. Und Tierarztkosten sind ja geregelt in der Gebührenverordnung für Tierärzte(GOT). Heute morgen hatte ich grd ein Meerschweinchen auf dem Tisch mit zu langen Zähnen (falsche Ernährung*leider* taucht das Problem recht häufig auf). Mit der Standarduntersuchung und dann der Zahnregulierung liegen die Behandlungskosten bei etwas über 40,-€. Da sagte der Mann sofort "Was, das ja doppelt so viel wie das ganze Tier gekostet hat!" Zum Glück war die Frau sehr einsichtig, so dass das Tier behandelt wird. Es wird auch immer häufiger, dass die Besitzer bei uns nach Ratenzahlung fragen.

    @Schäfchen: Unsere Kastrationen sind deswegen etwas teurer, weil wir z.Bsp Monitoring während der Narkose grundsätzlich machen und die Tiere anschließend mind. 4-6 Stunden noch bei uns eingestellt werden zwecks Überwachung. Ich hab mal geschaut hier: http://www.vet-doktor.de/DRUMHERUM/GOT__Kastration/got__kastration.html ist eine Kastration mal aufgeschlüsselt. Ist zwar nicht ganz up to date, aber für einen Überblick ganz hilfreich


    Mein Arbeitstag hat heute übrigens mit einer Kastrationen eines Rottweilers begonnen.

    Gruß,
    Berrit
     
  6. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Unser Hundi wird operiert :-(

    Hmmm, bei unserem TA kostet das ca. 100,-EUR ohne Überwachung. Wir können ihn nach dem Aufwachen wieder abholen. Der TA hinterlässt aber grundsätzlich seine Handynr. und ist dann auch da, falls was passiert.
    Die Kosten sind mir nicht so riesig wichtig, ich will nur, dass mein Hund das gut übersteht.
    Zum Thema "Zunehmen", da habe ich allerdings auch so meine Bedenken. Wir haben einen Golden Retriever und wenn ich die Rasse in der Nachbarschaft so sehe, neigen die generell zu Übergewicht. Unser hat gsd trotz seiner fast 11 Jahre ein normales Gewicht. Wir achten aber jetzt schon darauf.
     
  7. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Unser Hundi wird operiert :-(

    @Berrit:

    Sag mal, könne wir auch mit einer Wesensänderung rechnen? Ich frag nur, weil der Hund meiner Ma nach der Kastration etwas, naja, ruppiger wurde und durchaus schonmal geschnappt und geknurrt hat. Oder war das Zufall?
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Unser Hundi wird operiert :-(

    Trixi, ich bin zwar nicht Berrit ...

    Rambo wurde damals kastriert, weil mir der Hundetrainer damit in den Ohren lag, ich solle das machen und das würde dann besser werden mit dem Hund, der ja alle anderen immer anbellte und an der Leine mit Artgenossen gar nicht klar kam. Unser TA war dagegen ... ich hab nicht auf ihn gehört. Nun ja, heute ist es praktisch mit der Hündin im Haus, aber ansonsten *seufz* Fakt ist: Ich ließ ihn kastrieren. Der Hund war noch schlechter auf Artgenossen zu sprechen, der Hundetrainer schmiss uns aus dem Kurs. A...loch!

    Ich kann jetzt nicht sagen, ob es normal ist. Ich kann nur beschreiben, wie es bei uns war. Rambo scheint nach der Kastra in einem Hormonchaos gelandet zu sein. Das er durchklinkte, wenn er angeleint auf Artgenossen traf, ist dafür aber nicht verantwortlich zu machen - das liegt daran, dass dieses Hund nie Welpenspiel hatte und ein extrem schlecht ausgeprägtes Sozialverhalten die Folge war. Wir haben ihn halt erst mit 2 Jahren zu uns genommen. Allerdings verschlechterte sich dieses Verhalten eben nach der Kastra extrem, ich war verzweifelt. Wir trainierten weiter mit dem, was ich aus dieser Hundeschule mitgenommen hatte an Wissen, traten damit aber auf der Stelle. Der Durchbruch kam, als wir ein weiteres Training in Angriff nahmen, diesmal dann im Verein - allerdings wurde Tambo seines Verhaltens wegen in die Welpengruppe gesteckt, weil er in seiner Altersgruppe eben nur kläffte ... Kurz vor diesem Training begannen sich offenbar aber auch die Hormone einzupegeln. Er wurde wieder ruhiger. Gebissen und gezwackt hat er nie. Versessen auf Fressen war er, jedoch auch schon vorher - bekam aber nur das ihm zustehende an Menge. Dadurch hatte er kein Gewichtsproblem, stämmig und stabil war er schon vorher gewesen. Eine Futterumstellung haben wir nicht gemacht, was daran lag, dass wir froh waren dass er es vertrug. Wir hatten als er einzog lange Probleme mit der Verdauung und mit Durchfall, weil er mit einer Mischung aus billigem Hundefutter, Katzenfutter und nicht hundgerechtes Essen vom Tisch aufgewachsen war.

    Ich kann mir vorstellen, dass so ein Hormonchaos normal ist. Das legt sich aber wieder. Ruhiger ist Rambo dadurch nicht wirklich geworden. Und spitz wie Nachbars Lumpi kann er auch sein *g* wenn er auf eine läufige Hündin trifft.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...