Unser Geburtsbericht

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von mamavon3, 13. November 2011.

  1. Hallo alle zusammen.


    Nun komme ich enlich dazu euch unseren Geburtsbericht zu schreiben.


    1.11.2011

    Ja ich lief mit unserem Hund ein bischen aufs Feld.Hatte da schon ein ziemliches dolles Ziehen.Schob das aber eher auf die Psyche da ich hier so viel von Geburten und so gelesen hatte

    Nunja wir spielen etwas und dann lief plötzlich was sehr heißes die Beine runter...Ich dachte ups hat die kleine gegen meine Blase getreten,etwas peinlich .Dann aber wurde das immer mehr.Mir war klar das muss der Blasensprung sein.Total zittrig rief ich meine Freundin an.Sie kam auch sofort und holte mich ab...Im Auto hab ich geweint un gezittert.Alles neu.Nach 2 Kaiserschnitten hatten ich weder Blasensprung noch Wehen.Zuhause angekommen legte ich mich aufs Sofa und rief meine Hebi an.Sie war eh in der Nähe und kam kurz darauf vorbei.Meine kleine war eh noch beim Papa und meine Große ging dann zur Nachbarin runter.Meine Hündin wurde auch nervös und lag die ganze Zei neben mir.

    Die Hebi kam dann enlich und meinte Kind ist im Becken und Mumu bei 3cm....ups wie geht denn das?Am Morgen war noch alles zu...

    Naja im KH angekommen war zum Glück meine Lieblingsschwester da

    Nunja CTG und US wurden gemacht.Der Doc meinte es wird ein Mädchen.Ich dann noch mit ihm rumiskutiert das mein Gefühl aber sagt das es ein Junge wird.Hebi meinte dann Wunschtraum nach 2 Mädels sei das völlig normal
    Laut Us wiegt das Kind 2000 gramm.Nunja hab mir schon Sorgen gemacht das der Arzt sagt zu klein für ne normle Geburt....

    Dem war GSD nicht so.Die Wehen wurden langsam stärker und schlugen auch auf dem CTG aus.Ich fand es allerdings noch ziemlich angenehm.Eher so wie Perioenschmerzen.Dann war es etwa 20 uhr und, meine Freunin traf ein.Wir durften in den Kreissaal.Der war voll schön gemacht muss ich sagen.Mit so leuchten an der Decke wie ein Sternenhimmel.Wände alle in Apricot farben gehalten.Ne echt toll.Habe mich auch wirklich wohl gefühlt.

    Hebi meine Freundin und ich unterhielten uns über den Namen und wie die kleine wohl aussehen wird.Ich war schon wieder so nervös und hatte Angst hab geweint das ich doch endlich eine normale Geburt will und mir das keiner verbieten soll.darum wurde ich dann mit small talk abgelenkt

    Es hatte keiner was gesagt,weiß nicht warum ich in dem Moment so down war.

    Dann fingen Rückenschmerzen an ,aber wie.Ich dachte schon oh nein jetzt hatte ich ewig Ruhe (hab einen Bandscheibenorfall) und gerade jetzt.Die Hebi meinte dann,nein nein das ist normal das sind die Wehen.Mhh ok dachte ich.

    Nun musste ich doch langsam schneller atmen und aufpassen das ich nicht verkrampfe wenn eine Wehe kommt.Die Hebi meinte na das wird ja auch langsam mal Zeit,bei den Wehen würden andere schon schreien.Mhh ok dachte ich na wenn das starke Wehen sind dann ist das ja gar nicht so schlimm.

    Zwischendrin kam nochmal der Arzt vorbei und teilte mir mit das es sein kann das mir die Kleine nach der Geburt weggenommn wird,da sie sehr klein und leicht sei für diese ssw.Ich natürlich wieder geheult und hab mich total verkrampft und dann in den Wehen das hyperwentilieren angefangn ((( Mir wurden auf einmal Hände und Beine taub und alles kribblte nur.Am Ende konnte ich nicht mal mehr reden mein Mund war wie taub.Dann kam der Arzt mit einer Spritze und die Hebi mit einer Tüte.Dann auf einmal wurde ich ganz ruhig und die Krämmpfe waren weg.Hebi und doc gingen raus.Meine Freundin nahm mich in den Arm und beruhigte mich.Das alles gut wird und egal was pssiert sie mich liebt und sich auf unsere Baby freut.Sie half mir in der nächsten Wehe ruhig zu bleiben.Hebi kam wieder rein und ich fühlte mich wie besoffen.Im Nachhinein weiß ich warum,er hat mir ein Beruhigungsmittel in den Zugang gespritzt.

    Hebi schaute nochmal nach und Mumu war auf 7 Cm.Wieiel Uhr das war weiß ich leider nicht.Hab alles etwas verschwommen gesehen.

    Nun merkte ich aber den ruck nach unten immer mehr.und hatte das starke Bedürfniss zu drücken.Aber Hebi meinte noch nicht.Ich konnte aber nicht anders,das war als hätte mein Körper sich zusammengekramft und gerückt von allein.Meine Freundin streichelte mir die ganze Zeit die Stirn und war bei mir.Das tat gut und gab mir Kraft.Die Wehen wurden stärker so das es langsam sogar mir weh tat.Aber ennoch gut auszuhalten war(sag ich jetzt,im nachhinein )

    es war 23.30uhr und Hebi sagte,na also wie es aussieht wird die kleine Heute noch kommen.Mumu dann bei 10cm und dann kam auch schon der Arzt rein und stand neben mir.Das tat aber so weh ds ich gar keine Zeit hatte mir gedanken zu machen oder gar wieder zu weinen.Ich hab glaub 3 Presswehen gehabt und dann war Adrian da.Stille im Raum,er schrie nicht.Mir rutschte das Herz in die Hose.Kinderarzt kam rein alle standen um ihn und vor meinen aufgeklappten Beinen

    Als der Arzt ihn hoch nahm schrie er,ber wie laut grins

    er wurd noch angenabelt nur kurz angeschaut un da er nicht blau wurde mir auf den Bauch gelegt.Meine Freundin durchtrennte die Nabelschnur und da lag er nun...Vor lauter schreck hab ich gar nicht geguckt was es nun ist.
    Der Kinerarzt nahm ihn mit nach vorn und sagte aber gleich er bringt mir mein Baby wieder

    Dann kam noch die Nachgeburt und ich wurde zugedeckt und durfte mich ins Bett legen.Dann kam eine Schwester (oer hebamme keine Ahnung)
    Und sagte ein kleiner aber gesunder Junge,herzlichen Glückwunsch zum Sohn.

    Ich schaute sie an und mir liefen wieder die Tränen.Dann legte sie ihn zu mir.Hebi meine Freundin und ich schauten uns an und ich sagte,siehst hab ich doch gewusst grins

    Meine Freundin und ich lagen da und hatten nur Augen für klein Adrian


    Nun Die Daten:
    Adrian Phill Geb.

    1.11.2011 um 23.53 uhr
    47 cm lang mit 2100 gramm und KU 33,5 cm
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...