Ungeduld beim Löffeln

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von dorli, 30. Juli 2004.

  1. Theresa, 6 Monate, bekommt seit 3 Wochen Karotten bzw. Karotten+Kartoffel als Beikost. Sie isst allerdings immer noch sehr wenig. (ca. 60-80g). Manchmal noch weniger.
    Sie isst anfangs und bald wird sie immer unruhiger. Strampelt wie wild rum und mag schließlich gar nicht mehr weiteressen, sondern Milch von Mamas Brust.
    Ich habe das Gefühl es geht ihr zu langsam bzw. sieht sie das Löffeln nicht als Hungerstillen an. Müsste das nach 3 Wochen nicht doch schon besser gehen. Ich habe keinen Stress, ich glaube aber dass sie die Beikost doch schon brauchen würde, da sie nachts sehr oft zum Trinken kommt.
    Kann ich den Abendbrei einführen, auch wenn sie bei der 1 Breimahlzeit noch nicht viel isst?
    Zuletzt noch die Erläuterung zur weiter oben gestellten Frage bezüglich Fläschchen geben in Abwesenheit der Mama.
    Ich war gestern abend weg und Oma sollte Theresa ein Fläschchen mit abgepumpter Milch geben. Ich fürchtete schon, dass sie das Fläschchen nicht nimmt und tatsächlich sie hat so gut wie nichts getrunken. Ich hab sie um 17:00 Uhr das letzte Mal gestillt. Sie hat sich auch etwas beklagt, ist dann aber um 20:00 eingeschlafen - ohne Essen. Um 22:30 ist sie kurz aufgewacht, weitergeschlafen, um 24:00 kam ich nach Hause, aber sie wachte erst um 3:00 auf und trank dann glücklich bei Mama. Schaut fast so aus als hätte sie gewartet bis Mama wieder da ist.
    Lg
    Dorli
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo dorli,

    ja, du kannst auch den abendbrei einführen, wenn sie nachts so oft zum trinken kommt.
    die mittagsmahlzeit würde ich dennoch konsequent (vielleicht mal mit zwei tagen pause) anbieten und dann auch keine weiteren süßen mahlzeiten einführen, bevor mittags nicht zuverlässig gemüse gelöffelt wird.

    mir fallen jetzt zwei möglichkeiten ein: erstmal, vielleicht stillst du kurz vor dem essen, damit der erste große hunger gestillt ist und sie den spaß am löffeln entdeckt.
    dann kann es sein, dass ihr die karotte einfach nicht schmeckt. unter
    http://www.babyernaehrung.de/karotte.htm
    findest du alternativen, die du zu beikostbeginn ausprobieren kannst.

    erstmal liebe grüße
    kim
     
  3. hallo dorli,

    hast du schon ein anders gemüse ausser karotte probiert? vielleicht schmeckt ihr die karotte nicht. versuche pastinake, kohlrabi oder kürbis (öl nicht vergessen!), vielleicht überzeugt sie sowas. wenn sie nachts so oft zum trinken kommt, würde ich doch abends einen milchbrei probieren, das trinken in der nacht kann sonst sehr schnell zu einer gewohnheit werden. manchmal bringt 2x am tag löffeln auch mehr löffelnübung. ute empfehlt den miluvit mit, am besten noch den ab 4. monat nehmen, der ist kristalzuckerfrei. wenn du den eindruck hast, sie ist sehr gierig, hungrig und ungeduldig beim löffeln, würde ich wie hedwig sagte machen, zuerst den groben hunger stillen und nach der halben stillmahlzeit löffeln.

    weisst du zufällig wieviel mumi am tag sie in etwa trinkt? hast du schon mal vorher/nachher gewogen? wie sieht es mit der gewichtzunahme aus? schreib für ute die gewichtsentwicklung aus, die ist schon sehr wichtig.

    www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm und www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm nachlesen zum thema beikost, auch www.babyernaehrung.de/stillen.htm weil deine ernährung auch sehr wichtig ist solange du stillst.

    grüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...