Und wer zahlt das jetzt???

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Idefix, 15. Oktober 2005.

  1. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!! :winke:

    Ich habe ein Problem. In dem Haus, wo wir in zwei Wochen hinziehen, hat sich eine kleine Katze "breit" gemacht. Sie ist eine ganze liebe, total anhänglich, hat aber viele gesundheitliche Beschwerden. Erstmal ist sie total abgemagert, dann denke ich, das sie Würmer hat, dann ist bei ihr die Schwanzspitze abgefallen, und nicht zuletzt muss sie geimpft, entwurmt und steriliesiert werden.
    Ich würde mich der kleinen gerne annehmen, nur sieht es bei uns zur Zeit finanziell so besch.... aus, das ich nicht noch eine Katze durchfüttern kann (Also, das durchfüttern wäre kein Problem, es geht mir jetzt um die Tierarztkosten).

    Jetzt kommt der Knackpunkt: Die Leute, die in dem Haus wohnen, haben sie angelockt, Futter hingestellt und finden sie ja soooo niedlich. (ist sie ja auch). Aber wenn ich dann ankomme, und sage: Hallo, die Katze müsste mal zum Tierarzt" Schalten alle auf taub. Keiner fühlt sich dafür verantwortlich. Gestern habe ich noch mal einen Versuch gestartet und gesagt: "Wir können doch alle zusammenlegen, dann wird es für jeden nicht ganz so teuer" Aber selbst das stiess auf taube Ohren.

    Ich bin bald soweit, das ich eine befreundete Familie anrufe, die mit der Katzen-Not-Hilfe zusammenarbeitet, wo wir auch Idefix her haben, ob ich die Katze dahin bringen kann. Auf der anderen Seite tut mir die Katze dann auch wieder leid, denn sie hat sich richtig eingelebt. Läuft immer in unserer neuen Wohnung rum (Sind ja noch keine Türen dran) und ist eine ganz liebe. Gestern habe ich schon mal Generalputz gemacht, und da war sie mein stendiger Begleiter.

    Och Männo, was würdet ihr denn machen??
    Nochmal auf die Mietparteien einreden, oder sie doch "wegbringen"? Ich meine, irgendetwas muss passieren, denn wenn sie nicht sterilisiert wird, haben wir das Problem bald zehnfach.


    Fragende Grüße,
     
  2. Versuchs wirklich mal über die Katzennothilfe. Erklär denen das Problem und wenn du Glück hast übernehmen die dann die Kosten . Biete dich einfach als Futter- und Pflegestelle an ;-)
    Sollten die nicht mitspielen, sag Bescheid dann versuch ich was zu organisieren. Wo wohnst du denn ungefähr?
     
  3. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Liebe Carrie,
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Wir wohnen in Bodenfelde. PLZ 37... .
    Das ist in der Nähe von Göttingen.
    Ich habe bei der Katzennothilfe schon angerufen (also, bei der Familie), nur war Frau H. leider nicht da, und er weiss nicht so genau, wie das in so einem Fall ist. Sie wird sich aber auf jeden Fall noch mal melden.

    Liebe Grüße
     
  4. Ok, wenn du Hilfe brauchst melde dich per PN . Sonst überles ichs noch
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    Katzennothilfe oder Tierheim.So blöd wie das jetzt klingt.
    Wir hatten hier im Gestrüpp eine Katzenmama mit einem Baby(etwa 6 Wochen alt) gefunden.beim genaueren hin schauen stellte ich fest, das die Mama wieder trächtig sein muss.Da habe ich im Tierheim nach gefragt, was man tun kann.Sie haben dann Mutter und Baby mit genommen.Es ist schon unverantwortlich, das jemand eine unkastrierte Katze draussen rumlaufen lässt.

    Gruss
    Michaela
     
  6. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!!

    Es gibt Neuigkeiten:
    Habe gestern Frau H. von der Katzenhilfe erreicht. Sie meinte, sie wolle die Katze in einer stillen Stunde abholen (und dann ist sie eben weggelaufen :-? ). Sie versteht es auch nicht. Es wäre zwar theoretisch möglich, eine Anfrage beim Tierschutz zu stellen, ob die die Sterilisation übernehmen würden, und die Katze da bleibt, wo sie ist, nur, was passiert, wenn dann mal wieder was ist?? Die Leute werden sich nicht drum kümmern. Und wie gesagt, bei uns geht es aus finanziellen Gründen überhaupt nicht, sonst würde ich es natürlich machen )
    Ich hoffe, es war die richtige Entscheidung, die Katze da wegholen zu lassen. Auf der anderen Seite weiss ich, das sie da, wo sie hinkommt, in den besten Händen ist. Die vermitteln auch nicht an jeden.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Liebe Grüße,
     
  7. black_bird

    black_bird Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!

    Wenn ich mich kurz vorstellen, darf. Ich heisse Sandra und wohne in dem Haus, wo Idefix demnächst einziehen wird und wo auch die kleine Katze ist. Erstmal möchte ich was klarstellen, und zwar das Diana nicht einmal mit mir über eine steri der katze gesprochen hat. Ich war am Freitag beim Tierarzt und habe für das Kätzchen eine Wurmkur besorgt u.a. habe ich auch mit ihm über eine Steri geredet. Eine Steri hält er aber in dem abgemagertern Zustand in dem sie sich befindet nicht für sinnvoll, da sie erstmal zu *kräften* kommen muß. Also es ist nicht so das sich NIEMAND um die Katze kümmert, es sei denn ich bin ein Niemand. Ich hätte es bestimmt nicht abgelehnt mir mit ihr die kosten für eine Steri zu teilen wenn sie mit mir gesprochen hätte. Ich war echt geschockt als ich diesen Beitrag gelesen habe. Leider kann ich die Katze nicht in unsere Wohnung mit lassen da mein Mann eine Katzenhaarallergie hat, wo, denke ich mal dann jeder verständnis für hat, aber ich bin auch nicht in der lage ein um Hilfe bettelndes Kätzchen verrecken zu lassen.

    Vielen Dank
    Sandra
     
  8. Hallo Sandra!

    Find ich echt couragiert dass du dich hier auf diesen Beitrag gleich meldest ... :respekt: .... Außerdem find ich es von euch beiden grundsätzlich suuuuper das ihr euch dieser kleinen Mietekatze angenommen habt.

    Ich kenne eine so ähnliche Situation von uns im Haus, und unser "Findelkind" lebt nun auch mehr oder weniger bei uns.

    Ich bitte euch doch im Namen der Katze ein für sie tolle und angenehme Lösung zu finden. Wenn du dich an den kosten beteiligen würdest, und die Katze dann mit Idefix zusammen wohnen dürfte, wäre doch das die Ideale Lösung, oder nicht?

    Ich hoffe ihr findet einen Weg der für die Katze erträglich ist..... (man bedenke eine Katze aus der gewohnten Umgebung "reißen" ist einfach nur MEGA-STRESS!!)....

    Alles Liebe eine
    Katzennärrin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...