Und ich weine...

Dieses Thema im Forum "Gedichte & Gedanken" wurde erstellt von Steffi B., 8. August 2006.

  1. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    Ich sehe etwas schönes .... und weine

    Ich denke an die Liebe... und weine

    Ich sehe meinen schlafenden Sohn an... und weine

    Ich schaue in den Himmel.. sehe die Wolken ziehen.. und weine...

    Warum nur bin ich grad so nah am Wasser gebaut...

    Steffi im August 2006
     
  2. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Und ich weine...

    mir geht das komischerweise so, seit Julian auf der Welt ist. Ich habe das Gefühl, ich bin empfänglicher geworden für Gefühle, sowohl die positiven als auch die negativen.
    Und da ich früher schon schnell am Wasser gebaut hatte, ist es eben noch mehr geworden.
    Manchmal find ich es schön, jedoch meist muss ich den Kopf über mich schütteln, dass ich mich nicht besser unter Kontrolle habe.
     
  3. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Und ich weine...

    Ja Karin.. ich war nach paulchens geburt auch mehr so.. aber jetzt auf einmal wieder ganz extrem.. ich könnte dann richtig losheulen.. versinken in tränen.. schon komisch...

    nachdenklich

    Steffi
     
  4. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Und ich weine...

    Julian ist ja mittlerweile auch schon 1,5 Jahre alt. Ich dachte, wenn ich mit dem Stillen aufhöre (9 Mon), hört das auch wieder auf (Hormone halt) aber nichts.
    Es tritt allerdings auch phasenweise stärker auf.

    Bei schönen Situationen z.B. mit meinem Sohn geniesse ich allerdings dieses Empfinden, denn ich registriere das Glück, das mir widerfährt. Früher ging man/ich da schneller drüber hinweg.
     
  5. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Und ich weine...

    Wenn es schöne momente sind.. sind es ja auch *schöne* tränen.. aber ich schwappe manchmal so seltsam ins negative.. ich weiss auch nicht wie ich das erklären soll..

    Steffi
     
  6. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    AW: Und ich weine...

    ach jeh....
    ich doch auch.

    gestern bekam emilie von ihrem vater ihr geburtstagsgeschenk er hatte eine dvd gemacht... ein film mit madonna musik unterlegt, er macht sowas ja beruflich, und deshalb war es schon professionell... vom ultraschallbild bis heute... momente, eindrücke und was mach ich ???????????
    ICH SITZE GANZ HINTEN IN IHREM ZIMMER UND BEISS MIR IN DIE WANGE; DAMIT DIE TRÄNEN NICHT STRÖMEN......

    ich könnte auch dauernd sentimental rumknatschen.

    vielleicht ist es sogar normaler als man so denkt.
     
  7. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Und ich weine...

    Oh ja in einer solchen situation hätte ich auf jeden fall geheult... evtl ist es wirklich normal.. keine ahnung

    lg steffi
     
  8. Joni

    Joni Die die Gurke schüttelt

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hinterm Deich....
    AW: Und ich weine...

    Das kommt mir sehr bekannt vor. Gerade was du schreibst mit dem "ins negative schwappen". Das passiert mir leider auch öfter. Ich muß dann wirklich aufpassen, damit ich mich nicht zu sehr hineinsteigere.
    Bei mir ist die Gefahr immer sehr groß, dass ich dann zurück in die Vergangenheit gehe und über Sachen weine, die gewesen sind, die ich nicht mehr ändern kann und die ich hinnehmen muß.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...