Und Fensterputzen hilft doch ;-)

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von RTA, 10. Mai 2003.

  1. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Am Dienstag ( 2 Tage vor ET) hatte ich die Nase voll und da die Fenster es auch nötig hatten, habe ich mir den Eimer geschnappt.
    Und 29 Fenster zu putzen, mit BAuch, war doch recht anstrengend.
    Ich konnte danach zwar noch keine eindeutigen Wehen ausmachen, aber etwas rumort hat es trotzdem.

    Abends bin ich dann noch in der Eisdiele gewesen. Da haben wir uns vom GVK noch immer jede Woche getroffen.
    Da fing es dann an, daß es so langsam im Bauch und Rücken ein wenig weh tat.
    Ich bin dann etwas eher gegangen als sonst und alle waren natürlich mega-gespannt.
    Zuhause bin ich dann noch mal unter die Dusche und habe mir heißes Wasser über den BAuch laufen lassen, hat aber nichts gebracht.
    Also bin ich erst mal ins Bett gegangen.

    Um 2.00 Uhr folgte dann der üblich Toilettengang und dabei habe ich überrascht festgestellt, daß der Slip etwas feucht war. Dann habe ich erst mal 10 Min auf dem Klo gesessen und versucht rauszukriegen, ob das nun Fruchtwasser oder doch Urin ist (der Zwerg saß nämlich fest auf meiner Blase)
    Schließlich fiel mir ein, daß ich noch diese pH-Teststreifen hatte. Ich weiß zwar nicht, welchen pH-Wert Fruchtwasser hat, aber ich weiß, daß er definitiv anders ist. Als mir dann ein Tropfen am Bein runtergelaufen ist, habe ich den getestet und der Streifen hat sich sofort total verfärbt.
    Also dachte ich mir, man sollte mal ins KH fahren *gg*
    Ich habe dann erst noch meine Sachen zusammengepackt und bin dann zu meinem MAnn geschlichen.
    Den konnte ich ganz klassisch wecken: Es ist soweit Schatz *gg*

    Als wir dann im KH waren, wurde zuerst ein CTG geschrieben. Herztöne waren gut und leichte Wehen waren auch da.
    Bei der Untersuchung wurde dann der Blasensprung bestätigt und der MuMu war 2finger durchlässig.
    Dann wurde noch ein US gemacht, bei dem die Ärztin das Kind noch mal ausgemessen hat. Sie meinte, er würde wohl recht groß sein, aber das Gewicht schätzte sie auf 3700-3900 g +/- ein wenig. HAHAHA, soviel zu diesen Messungen. Der junge Mann hat ja nun locker 500 g mehr auf die Waage gebracht.

    Nunja, ich sollte jedenfalls erst noch mal ins Bett gehen, da ja noch nicht viel passierte.
    Also bin ich aufs Zimmer und Werner ist wieder nach HAuse gefahren.
    Ich konnte aber schon nicht mehr richtig schlafen, weil die Wehen doch ein wenig gezwickt haben.

    Am Mittwoch bin ich dann alle 2 Std zum CTG. die Wehen sind auch immer stärker geworden. Gegen Mittag mußte ich sie schon ordentlich veratmen und stillsitzen konnte ich schon lange nicht mehr.
    NAch dem nächsten CTG wollte ich Werner anrufen um ihm einen Zwischenbericht abzuliefern, aber während ich da saß, kam er auch (gottseidank).

    Denn es hatte sich die ganze Zeit über am MuMu nichts getan. Das Baby war zwar etwas tiefer gekommen, aber der MuMu leider nicht aufgegangen.
    Da ich nun schon über 12 Std mit geplatzter Blase rumlief, meinte die Ärztin, sie wollte gerne etwas nachhelfen, weil ja auch die Infektionsgefahr für das Kind stieg.
    Ich war damit auch sehr einverstanden, denn Wehen, die weh tun, aber nichts bringen sind doof ;-)

    Also hat sie mir dieses Gel vor den MuMu gelegt. Und das hat gewirkt AUA
    Was darauf folgten waren Höllenwehen, dagegen sind normale Presswehen nichts. und die kamen dann auch noch fast pausenlos. Da ist mir richtig schwarz vor Augen geworden, solche Schmerzen waren das. Ich glaube, die Ärztin war auch ganz überrascht, wie doll das bei mir anschlug.
    Mir hat es dann jedenfalls gereicht und ich wollte eine PDA haben. Und da es dem Kind auch nicht so gut ging (Herztöne sind total abgefallen) haben sie mir die auch zu gerne gegeben.
    Vorher bekam ich noch ordentlich Partusisten gespritzt, weil ich ja überhaupt nicht stillhalten konnte.

    Nunja, die PDA hat dann gewirkt und endlich ging es mir besser. Die Wehen kamen nicht mehr dauerhaft, aber als deutlichen Druck habe ich sie noch gespürt.
    Nach einer Std. kam die Hebamme wieder um mich zu untersuchen und *Überraschung* der MuMu war bei 8 cm.
    Na wenigstens hatten diese Höllenwehen etwas genutzt und dann auch noch so schnell *gg*
    Die Hebamme ist dann gegangen, um alles für das Baby vorzubereiten und um der Ärztin Bescheid zu sagen.
    Und ich merkte auf einmal, wie es wieder anfing, richtig weh zu tun. Erst hab ich überlegt, ob die PDA nachließ. Die Hebamme hat dann nachgeschaut und meinte auf einmal nur : Bitte noch nicht pressen.
    Da war schon fast das Köpfchen zu sehen *gg*
    Wir haben dann nur noch auf die Ärztin gewartet und dann durfte ich pressen.
    Mit PDA ist das ja echt völlig schmerzfrei *staun*
    Leider mußten sie doch einen Dammschnitt machen (bei 37 cm KU auch kein Wunder), aber dann war das Köpfchen da. Der Rest war dann auch noch mal etwas schwierig, weil er ja ein ganz schöner Brocken ist ;-))) Die Hebamme mußte doch ein wenig nachhelfen.

    Aber dann war da *freu*

    Aaron Christopher
    4430 g
    57 cm
    37 cm KU

    Und mir ging es richtig gut danach.
    Bei Tabea war das irgendwie alles anders. Damals war ich die ganze Nacht wach und dann die Geburt und irgendwie war mir das alles zu viel.

    Aber diesmal hatte ich auch dieses Gefühl von Bäumeausreissenkönnen *gg*
    Der Kleine wurde mir sofort auf den Bauch gelegt und wir konnten uns kennenlernen. Er ist soooo süß :)))
    Ich habe ihn dann auch sofort im Kreissaal angelegt und er hat sofort prima getrunken.

    Im Nachhinein war es eine total schöne Geburt, trotz PDA und Dammschnitt.

    Da es uns beiden auch total gut ging, konnten wir am Samstag schon nach Hause.


    Ganz liebe Grüße
    Regina

    PS
    Mein KH (MarienKH in Schwerte)ist übrigens total toll. Das kann ich echt nur weiterempfehlen. Die "Wöchnerinnenstation " ist die schönste und komfortabelste weit und breit (Frühstücksbuffet, BAuchmassagen für die Mamas, stillfreundlich und total liebe Kinderschwestern)
     
  2. 8O 29 Fenster??? meine Güte *lach* Hast Du bei den Nachbarn gleich mitgeputzt? :-D

    Da hast Du aber echt einen ganz schönen Brocken bekommen :jaja:
     
  3. Glückwunsch zum Sohnemann

    also alle Achtung 29 Fenster!!! WOhnste im Hotel???

    aber noch mehr Respekt 4430 gramm normal gebären, meine Hochachtung
    ich hab es mit 4180 gramm versucht und würdel mir mehr auch echt nicht zutrauen

    Viel Spass mit euren Sohnemann

    Tina
     
  4. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    neenee, die Fenster gehören schon alle uns :jaja:
    Wir haben 3 Etagen und unterm Dach einen Giebel komplett mit Fenstern und noch dazu 4 Dachfenster, das sind dann schon 14.
    Und der Rest ist auf den anderen beiden Etagen verteilt *uff*

    Dafür werden sie auch höchstens 4 mal im Jahr geputzt :oops:

    LG
    Regina
     
  5. "Höchstens 4 mal im Jahr"?! Meine Fenster wären wahrscheinlich froh und dankbar, wenn sie viermal im Jahr geputzt würden. Bei so vielen Fenstern würden wir uns wahrscheinlich noch seltener aufraffen. :)

    Ursula :V:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Eisdiele Wohnste

Die Seite wird geladen...